Neue Wortschöpfung: "anderzeitig"?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

braucht man nicht 100%
ist mir egal 0%
Sinnvolle Wortneuschöpfung 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
braucht man nicht

die deutsche sprache ist so vielfältig und flexibel, dass dieses "neue" wort nur zu verwirrung bei schwerhörigen führen würde. ich gebe zu, dass es nach wischiwaschi klingt, wenn man "zu gegebener zeit" verwendet, aber das wäre dein "anderzeitig" inhaltlich auch.

warum heißt Fleischkäse Fleischkäse und hat das Wort Käse und Fleisch darin?

warum heißt Fleischkäse Fleischkäse und hat das Wort Käse und Fleisch darin?

...zur Frage

Warum glauben Ärzte und Physiker an die Wirkung von Homöopathie

Ich hatte schon einmal eine ähnliche Frage gestellt: Warum glauben Leute an Homöopathie?. Bei dieser Diskussion geht es mir nicht darum, ob Homöopathie wirkt oder nicht. Ich richte mich nur an jene Leute, die bescheid wissen, dass H. nicht wirkt. Ich würde gerne Wissen, warum viele Ärzte Homöopathie anwenden trotz fehlender Beweise und theoretisch nicht fassbaren Hintergrund. Ich kenne sogar Physiker, die an die Möglichkeit der Wirkung von Homöopathie glauben. Mir geht es darum, dass nach vielen Jahren Studium (notabene von unseren Steuern bezahlt), Aberglaube verkauft wird. Hat hier das Bildungssystem versagt? Ich frage mich auch, was der Anteil ist an Ärzten, die Homöopathie anwenden, aber nicht daran glauben. Was ist ihre Motivation?

...zur Frage

Das Geheimnis der Zwiebel?

Hallo Leute,

ich habe heute von einem Bekannten folgendes gehört: wenn man eine oder mehrere Zwiebeln im Raum aufstellt (Schlafzimmer, Büro,...), dann nimmt die Zwiebel Bakterien auf und man wird seltener krank. Somit hilft eine Zwiebel gegen Grippe u.ä.

Ich war etwas skeptisch, darum frage ich mal nach; ist das jemandem von euch bekannt? Wirkt das wirklich?

...zur Frage

Hilfe bei gedichts analyse! Bitte schnell nur auf Inhalt achten

Die Zitat könnt ihr jetzt nicht nachvollziehen. Bitte nur auf Hinhalt achten.

Das Gedicht “Großstadtliebe“, dass zur Gattung der Liebeslyrik gehört, wurde 1933 von Mascha Kaléko veröffentlicht. Es geht um 2 Personen, die sich in der Stadt über den Weg laufen und sich Sympathisch finden. Schließlich am Ende des Gedichts trennen sich die Personen. In dem Gedicht geht es darum, dass durch die Sympathie die im ersten treffen entstanden ist sich kurzfristig ein Flirt bei Rendezvous entsteht. Beide Personen versuchen sich schließlich per Telefon den Kontakt zueinander zu erhalten und teilen sich die sorgen mit. Eine Zuneigung zwischen den Personen ist vorhanden, doch diese Zuneigung geht in der Großstadt unter. In stillen Gegenden küssen sie sich und lassen der Erotik ihren Lauf. Man könnte denken, die beiden habe eine heimliche Affäre, denn am Ende wollen sie nichts mehr voneinander wissen. Schließlich Endet das Gedicht damit, dass sie sich durch die Reichspost per Stenograpfenschrift das Wörtchen „aus“ schicken. Das Gedicht hat 5 Strophen á 5 Verse. Das Reimschema ist abaab. Daraus lässt sich erkennen, dass dort ein Umarmender Reim vorhanden ist. Das Metrum ist Jambus. Dies wirkt Monoton und Langweilig. Dies passt zu der Epoche in der das Gedicht verfasst wurde. Diese Epoche nennt man neue Sachlichkeit. In dem Gedicht sind sehr viele Metaphern enthalten. Z.B. „Man spricht Konkret und wird nur selten rot“. (s. V. 20). Dies wirkt wieder Sachlich was zur Epoche zutrifft. Ebenfalls ist im Gedicht auch eine Anapher enthalten. Das Wörtchen „Man“ in V. 1, 6, 8, 9, 11, 16, 20, 21. Dies bewirkt eine gewisse Anonymität. Außerdem wirkt dies Neutral. Beim lesen des Gedichts fällt das Wort Stenographen Schrift auf. Wenn man die Bedeutung kennt, kann man das in der heutigen Zeit mit SMS vergleichen. Das Wort wirkt auf die Handlung streng, Sachlich und Langweilig. In dem Gedicht sind Fremdsprachen enthalten. „Man lernt sich irgendwo ganz flüchtig kennen Und gibt sich irgendwann ein Rendezvous.“ (s. V. 1-2). „Man hat genug von Weekendfahrt und Küssen, […].“ (s. V. 23). Daran erkennt man, dass die Autorin Weltoffen ist. Ebenfalls sind in dem Gedicht Wortneuschöpfungen. “Weekendfahrt“ (s. Zitat oben). Die Sachlichkeit kommt durch die Kurzen Sätze ebenfalls zum Vorschein, dass dann wieder zur Epoche passt. Das Lyrische ich ist allwissen und neutral. Die Überschrift „Großstadtliebe“ beschreibt den Inhalt des Gedichts sehr passend. In einer Großstadt leben viele Menschen auf engstem Raum anonym zusammen. Das Leben ist schnell, chaotisch und stürmisch. So ist auch die Beziehung des Paares zu sehen; äußerst kurzlebig, eine flüchtige Bekanntschaft aus der Laune heraus, aber ebenso schnell wieder beendet. Discoflirts, One-Night-Stands, Internetbekanntschaften –dies sind nur ein paar Beispiele aus unserer Zeit. Mascha Kaléko greift genau diese Problematik einer solchen anonymen, oberflächlichen Liebesbeziehung auf.

Rest kommt gleich

...zur Frage

Woher kommt ausbuhen?

Woher stammt eigentlich das Wort buh bzw. der Begriff ausbuhen ? Genauso könnten die Massen ja muh, bäh,kla, wua oder sonstwas brüllen. In Google habe ich nichts dazu gefunden.

...zur Frage

Kernbohrung in Stahlbetondecke für Einbaustrahler

Guten Tag, ich habe vor in meinem Rohbau nachträglich 150-160mm Kernbohrungen in meine Stahlbetondecke zu machen um dort diese Einbaudosen für Deckenstrahler einzubauen. Nun frage ich mich ob es statisch unbedenklich ist wenn ich in einem 4x4m Raum 3x3 Löcher bohre? Sie sind jeweils 80cm von der Wand entfernt und 120cm untereinander.

Ich habe leider nix im Internet dazu gefunden, ich weiß auch das sowas vorher geplant werden konnte ist bei mir jedoch nicht passiert da ich alles selber mache/plane und zum Zeitpunkt der Decke zeitlich sehr eingeschränkt war durch meinen Beruf.

Kernbohrmaschine mit 160er Krone ist bereits umsonst vorhanden von einem Freund.

Gruß Jan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?