Neue Winterreifen rutschig und quietschen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das ist normal. Neue Reifen haben auf der Oberfläche noch so eine Trennschicht von der Produktion. Deswegen entfalten die Reifen erst nach dem die eingefahren sind auch ihre volle Leistung.

Bein normalen Verhältnissen (trockene oder nasse Fahrbahn und keine niedrigen Temperaturen) sind Sommerreifen besser als Winterreifen. 

Bei Eis, Schnee und niedrigen Temperaturen sind die Winterreifen jedoch besser

Wenn es neue Reifen sind dauert es etwas bis diese eingefahren sind, da ist es nicht ungewöhnlich das die Reifen anfangs etwas rutschig fahren. Wie auf Schlittschuhen sollte es nicht sein, aber besonders in Kurven und bei starken Bremsungen macht sich das leicht bemerkbar.

Das ganze sollte sich eigentlich nach den ersten 200 - 300km spürbar legen.


Zudem ist es Temperaturabhängig, ist es zu warm haben die Winterreifen weniger Grip als die Sommerreifen.

Winterreifen sind weicher, als Sommertemperaturen, und jetzt, zumindest im Flachland, noch nicht notwendig. Ab unter +8 Grad zieht man Winterreifen auf. 

Ja, die Beschleunigung ist schlechter und der Bremsweg länger.

Ab unter +8 Grad zieht man Winterreifen auf. 

Und was mache ich, wenn ich morgens bei fünf Grad zur Arbeit fahre und nachmittags bei zwölf Grad wieder heim?

Deine Aussage ist noch weitaus sinnloser als die O-bis-O-Regel.

0

Neue reifen können quitschen, das ist nicht unnormal die müssen eingefahren werden.
Für winterreifen ist es viel zu warm.

Entschuldigung aber haben wir jetzt Winter? Im Moment haben wir Temperaturen wie im Sommer, da kannst du kein Winterergebnis erwarte. Winterreifen bringen NIE das Ergebnis von Sommerreifen und schon gar nicht bei diesen Temperaturen.

Ab 10 Grad und weiter abwärts zeigen sie erst was sie können. Genauso zeigt ein Sommerreifen im Winter nicht seine Leistung. Und wo du jetzt weist wie sie sich bei diesen Temperaturen verhalten musst du halt entsprechend fahren.

Habe bei dir das Gefühl das du das erste mal Winterreifen aufgezogen hast denn sonst wüstest du das.

Habe ich auch :) ist mein erstes Auto

0

Quatsch, das war früher einmal so. So große Unterschiede gibt es nicht mehr. Man kann selbstverständlich mit Winterreifen auch im Sommer fahren. Sie nutzen sich lediglich schneller ab.

Ich denke, sie hat die Fahreigenschaften von sehr guten Sommerreifen mit mittelmäßigen bis schlechten Winterreifen verglichen.

Schau doch einmal, ob man dir wirklich die angeblich so gut getesteten Winterreifen aufgezogen hat oder ob du "versehentlich" viel schlechtere bekommen hast.

0
@Gina1230

Es ist kein Quatsch, sie nutzen sich bei warmen Temperaturen nicht nur schneller ab sondern haben auch tatsächlich schlechtere Fahreigenschaften. Da wären Ganzjahresreifen schon besser, obwohl ich damit keine guten Erfahrungen gemacht habe.

Das ist alles schon getestet worden!

1
@Gina1230

Quatsch, das war früher einmal so. So große Unterschiede gibt es nicht mehr. Man kann selbstverständlich mit Winterreifen auch im Sommer fahren. Sie nutzen sich lediglich schneller ab.

Ich denke, sie hat die Fahreigenschaften von sehr guten Sommerreifen mit mittelmäßigen bis schlechten Winterreifen verglichen.

Also, was hier Quatsch ist, ist Dein Kommentar! Der Fragesteller spricht vom ADAC Testsieger, von wegen mittelmässig bis schlechten Winterreifen.

Ausserdem hat ein Winterreifen bei hohen Temperaturen durchaus nicht nur eine grössere Abnutzung, sondern liefert auf der ganzen Linie schlechtere Werte als ein Sommerreifen.

2

Was möchtest Du wissen?