Neue Wellensittiche// Körpersprache, Futter, etc.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest ihm gewiss ein paar neue Sachen basteln, so dass er Abwechslung hat. Siehe hier:

http://www.vwfd.de/2/27/27.php

Wie alt ist der Welli denn und war er schon von vornherein alleine? Je länger ein Schwarmtier alleine ist desto schwieriger wird eine Vergesellschaftung. Allerdings bedeutet es nicht, dass diese unmöglich ist. Es wäre wichtig zu wissen, wie alt der Welli ungefähr ist (anhand des Fußringes kann man zumindest das Schlüpfjahr erkennen) imd welches Geschlecht er hat.

Hähne haben eine blaue Wachshaut, wohingegen Hennen eine weiße/leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben.

Solltest du einen Hahn haben, dann ist das Geschlecht dess 2.Wellis egal. Hast du dagegen eine Henne, so sollte der 2.Welli ein Hahn sein. Zudem sollte der 2. Welli ungefähr im gleichen Alter sein. Ältere Wellis sind im Tierheim, in Kleinanzeigen, im Vermittlungsbereich von Welli-Foren oder aber auch evtl. bei Züchtern anzutreffen. Um Nachwuchs musst du dir keine Sorgen machen, so lange du ihnen keinen Nistkasten anbietest und es auch ansonsten keine höhlenartigen Gegenstände oder Verstecke bei dir gibt.

Eine Vergesellschaftung sollte zudem richtig vorgenommen werden. Dazu sollte der 2.Welli am besten in einem separaten Käfig untergebracht werden, der in der Nähe des anderen steht. So können sich beide erst einmal aus einer gewissen Distanz aneinander gewöhnen.

Dass du das Radio anlässt, ist gut. So ist es wenigstens nicht allzu still, wenn gerade keiner da ist.

Vögel plustern generell. Wirkt das Gefieder jedoch nicht rund, d.h. weist es Kanten auf und ist es z.B. am Rücken regelrecht gesträubt, könnte der Vogel krank sein.

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/krankerkennen.htm

Im Krankheitsfall ist es wichtig, einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen, da sich nur solche aufgrund einer Zusatzausbildung mit Vögeln auskennen. Google mal "vwfd vogelkundige Tierärzte" oder "welli.net Tierarztliste". Oder schau mal hier:

sittich-info.de/medizin/vogelkundige-tieraerzte.html

Bitte lege jeden Monat einen kleinen Betrag beiseite für solche Notfälle. Man hört nämlich immer mal wieder, dass dann kein Geld da ist. Und ein Tier sollte nie darunter leiden...

Wellis spreizen die Flügel, wenn ihnen zu warm ist. So können sie sich abkühlen, da sie über keine Schweißdrüsen verfügen. Allerdings ist dies häufig von einem Hecheln begleitet. Spreizt ein Welli ohne Hecheln die Flügel ab, dann ist er entweder gerade viel geflogen oder aber ihm geht es nicht gut.

Ein wippender bzw. zitternder Schwanz zeigt entweder, dass ein Welli gerade in diesem Moment Angst hat, oder aber er ist krank. Man sollte dann einfach beobachten, ob der Schwanz nur zittert, wenn sich jemand in dessen Nähe aufhält, oder, ob er es durchgängig macht.

Bitte entferne den Spiegel. Spiegel zählen zum tierschutzwidrigen Zubehör. SIe gaukeln einem Vogel einen Artgenossen vor. Meistens versuchen die Vögel, diesen vermeintlichen Artgenossen zu füttern. Jeodoch nimmt er das Futter nicht an. Also wird es runtergeschluckt und erneut hochgewürgt. Dies führt zu einer Reizung des Kropfes und über kurz oder lang zu einer Kropfentzündung.

Wellis knabbern am Gitter entweder aus Langeweile oder weil ihnen Mineralien fehlen und sie hoffen, diese über das Gitter aufnehmen zu können. Biete ihm Jodpicksteine und Mineralsteine an. Zudem sollte man bei billigen Käfigen vorsichtig sein. DIese enthalten sehr häufig Zink; dieses ist für Wellis giftig. Besser man kauft sich gleich einen gescheiten Käfig und spart sich so evtl. ständige Neukäufe. Zu empfehlen sind hier die Käfige/Volieren von Montana Cages, z.B. die Madeira.

Den Schnabel auf und zu (so wie wir Menschen schnell kauen)

Sicherlich meinst du das Knirschen. Dies zeigt entweder, dass sich der Welli wohlfühlt, oder aber, dass er kurz vor dem Einschlafen ist.

Beim Körnermischungen aus dem Supermarkt wäre ich vorsichtig. Die meisten davon enthalten Zusätze. Entweder man greift hier auf das Futter von Versele Laga zurück (gibt es z.B. im Fressnapf) oder aber man bestellt in speziellen Online Shops:

welli.net/onlineshops-1-futter.html

Auf jeden Fall immer auf die Inhaltsstoffe achten. Gutes Futter kommt ohne E-Nummer, Honig, Bäckereinebenerzeugnisse, etc. aus.

Außer Körnern kannst du dem Welli natürlich noch Obst/Gemüse/Käruter geben. Eine Übersicht findest du hier:

welli.net/frischkost.html (für weitere Infos bitte auf das jeweilige Lebensmittel klicken; besondern bei den Kärutern gilt es zu beachten, dass diese nur hin und wieder und nur in gerinen Mengen verfüttert werden dürfen; Nudeln, Reis, Kartoffeln sollten nur ungesalzen gekocht werden; Nudeln darf man jedoch auch roh geben)

Den ersten Freiflug kannst du ihm nach ein paar Tagen der Eingewöhnung gewähren (ca. 5 Tage). Achte jedoch darauf, das Zimmer vogelsicher zu machen:

hwelli.net/der-erste-freiflug.html

Wellis mögen z.B. auch Golliwoog sehr gerne. Das ist eine Pflanze, die man online bestellen oder auch in Zoogeschäften erwerben kann. Bitte nie Pflanzen aus der Pflanzenabteilung anbieten, da diese häufig gedüngt und damit schädlich sind.

Was Geräusche und die Körpersprache anbelangt, schau mal hier:

http://www.birds-online.de/verhalten/lautaeusserungen.htm

birds-online.de/verhalten/koerpersprache.htm (links sind sie aufgelistet)

0

Ach, und rede ruhig und sehr viel mit ihm, solange er noch keinen Artgenossen hat. Denn momentan hat er ansonsten niemanden.

0

Danke Danke Danke, sehr ausführliche Antwort. Ich werd' versuchen alles so gut wie möglich zu befolgen. ;-)

0

Also

Langweilig ist ihm sicher - es ist gut wenn du ihm einen Partner / Partnerin dazu gibst.

Je nachdem was es ist -halt ein gegengeschlechtliches Tier.

Sicher wird es erst mal kaum Interesse geben ( angeblich ) aber ich geh davon aus das nach kurzer Zeit die Begeisterung über einen Partner überwiegt.

Radio musst du nicht unbedingt ,damit kann er auch nichts anfangen.

Freiflug würde ich ihm auch erst geben wenn er sich richtig eingewöhnt hat und auch keine Angst mehr vor dir hat .

Versuch halt ihn von der Hand zu füttern -das er lernt dir zu vertrauen. Also nimm z.B einen Hirsekolben auf die Hand und halte sie ihm ganz ruhig rein . Irgendwann überwindet er seine Scheu und kommt immer näher.

Dankeschön :)

Wie ist das mit dem Männchen und Weibchen? Sie könnten ja eigentlich Kinder bekommen, aber es gibt keinen richtigen Brüteplatz, also würde nichts passieren oder?

Kann es nicht einfach ein gleichgeschlechtiges Tier sein? Würde doch auch gehen oder wär das dem Welli zu langweilig?

0
@FuityMelona

Ein Päarchen wär halt schöner und natürlicher. Wellis brüten nur in Höhlen - wenn du keine Bruthöhle anbietest wird normalerweise nichts passieren.

0

Was möchtest Du wissen?