Neue vermittlung vom privaten Arbeitsvermittler?

3 Antworten

Hallo

Grundsätzlich wende dich an die Arbeitsagentur. Die haben mehr Auswahl und auch seriösere Arbeitgeber. Nicht nur Zeitarbeit etc...

Private Arbeitsvermittler bekommen grundsätzlich Provision vom Arbeitgeber und sind eher darauf aus, nicht dir den besten Job zu vermitteln. Die Firmen die dort gelistet sind haben auf dem regulären Markt oft Probleme, Leute zu finden. Das wird seinen Grund haben...

Wenn Du noch keine 6Wochen beschäftigst bist, ja dann hast Du die besten Chancen, weil er dann bislang noch gar nichts mit Deiner Vermittlung verdient hat.

1. Rate nach 6 Wochen in Beschäftigung / 1.000 € 2. Rate nach 6 Monaten in Beschäftigung

1

Nein, ich bin noch keine 6 Wochen dort beschäftigt. Dass heißt, ich kann ihn anrufen oder ihm schreiben, dass ich einen Termin für eine erneute Vermittlung bekommen kann?

0

Das steht wohl in Deinem Vertrag

Widerruf von Vertrag mit privatem Arbeitsvermittler möglich?

Hallo, ich gehöre leider zu denen, die nach einer Umschulung auf Arbeitssuche sind. Auf eine Bewerbung hat sich ein privater Arbeitsvermittler gemeldet und mich zu einem "Vorgespräch" eingeladen. Da ich schon ziemlich verzweifelt bin, habe ich die 63 km Anfahrt in Kauf genommen.

Tatsächlich wurde mir kein Job angeboten, sondern eine Aufnahme in die Jobbörse des Arbeitsvermittlers gegen ein monatliches Entgelt von 13, 50 monatlich, Laufzeit ein Jahr. Auf meine Bitte um Bedenkzeit wurde mir mitgeteilt, dass ich dann erneut zum Arbeitsvermittler kommen müsste wegen der Originalunterschrift unter das Datenblatt, dass meine Unterlagen optimiert werden müssten etc.

Letzlich war ich so blöd und habe unterschrieben. Die Vertragslaufzeit beginnt in 17 Tagen zum 01.02.

Ich weiß, Blödheit sollte weh tun. Trotzdem: Kann ich den Vertrag noch widerrufen? Im Vertrag steht davon nichts.

...zur Frage

Privater Arbeitsvermittler will Provision trotz Vermittlungsgutschein vom Arbeitsamt

Hallo ins Land,

und zwar hab ich folgenden Fall:

Anfang 2009 war ich arbeitslos, Arbeitsamt schickt mich zu einer Maßnahme zur Anpassung an den Arbeitsmarkt = Jobcouch. Dieser Jobcouch hat mich dann mit dem Hinweis auf einen Vermittlungsgutschein auf den besagten privaten Arbeitsvermittler verwiesen. Dort war ich dann zum Test und wurde innerhalb von ca. 3 Wochen vermittelt an eine Rechtsanwaltskanzlei. Dort wollte ich gar nicht hin aber mir wurde gesagt wenn ich das nicht annehme würde mir die Leistung gestrichen. Also hab ich angenommen. Dann erst hat die Vermittlerin mir alle Unterlagen zugesandt per E-Mail für das Einlösen des Vermittllungsgutscheines (sprich Vermittlungsvertrag). Diesen Vermittlungsvertrag hat die besagte Person vordatiert, ist mir da aber nicht aufgefallen nun ja... Dann habe ich 6 Wochen auf dieser Stelle gearbeitet und dann habe ich eine Anstellung in meinem erlernten Beruf gefunden und mit dem Betrieb einen Aufhebungsvertrag gemacht, in beidseitigem Einvernehmen. Das Arbeitsamt hat 1000,00 Euro an die Vermittlerin gezahlt und die 2. RAte von 1000,00 Euro steht noch aus, dieses Geld wird nun von mir verlangt.

Hat jemand vielleicht schon damit Erfahrungen oder kennt ein Urteil zu diesem Thema...?? 1000,00 Euro sind echt viel Geld wäre euch echt dankbar.

...zur Frage

Kann ich meinen Hund wieder zurück holen?

Hallo, ich habe meinen Hund vermittelt aufgrund einer Allergie meiner Mutter. Nun versuchen die jetzigen Besitzer ihn zu wieder zu vermitteln, nennen aber keinen triftigen Grund. Beim Verkauf wurde damals ein Schutzvertrag verfasst in dem steht, dass der Hund an mich zurück gegeben werden muss und ohne meine Einverständnis nicht weiter vermittelt werden darf. Die Leute sind sichtlich überfordert mit dem Hund, gehen nicht regelmäßig mit ihm raus usw. Auf mein Recht will ich nun zurück greifen und den Hund zu mir zurück holen, da ich nun auch in meiner eigenen Wohnung lebe und die Allergie meiner Mutter kein Problem mehr darstellt. Leider habe ich beim Umzug scheinbar den Schutzvertrag verlegt oder verloren. Kann ich den Hund trotzdem zurück verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?