Neue Verkleidung mit Papiere?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Verkleidung wie die Originalverkleidung ist, also von einer Maschine gleichen Baujahrs dann brauchst du keinerlei Papiere und auch die Farbe ist egal. Natürlich sollte sie fachgerecht angebaut werden. Das heist, sie sollte bei über 200km/h nicht nur Windschutz bieten sondern auch halten und nicht wegfliegen.

Für Verkleidungen aus dem Zubehörhandel (oder von anderen Motorradherstellern) gibt es eigentlich keine ABE. Nur Tüv Gutachten. Nach dem Anbau musst du die Maschine beim Tüv vorführen und die Verkleidung wird in die Papiere eingetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du keine Papiere? Ist das Motorrad geklaut???? :-))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?