Neue und alte Maus streiten sich aber nur im Käfig ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu setzt man die Mäuse zuerst in eine Transportbox mit frischem Streu, etwas Futter und einem Stück Gurke (Wasserersatz) zusammen. Dort lässt man sie am Besten für ca. 12 Stunden. Dann setzt man sie in ein kleines Gehege (z.B. 60er Becken) oder man trennt das Gehege, in das alle sollen, ein Stückchen ab. In dem Gehege sollte sich kein Inventar befinden. Lediglich das Streu und Futter aus der Box, sowie Wasser. Man kann etwas frisches Streu dazumischen.

Da lässt man die Mäuse dann für 24 Stunden. Danach kann man sie ins endgültige Gehege setzen bzw. die Fläche vergrößern. Wieder erstmal ohne Inventar. In den darauffolgenden Tagen kann man dann immer ein paar Einrichtungsgegenstände hineingeben.

Das Laufrad sollte zuletzt gegeben werden. Sollten Kloppereien aufkommen, geht man in der Vergesellschaftung wieder einen Schritt zurück.

  • Der Käfig und die Einrichtungsgegenstände müssen gründlich gereinigt werden!

Also ich habe auch zwei Mäuse vergeselschated. (auch zwei Weibchen). Ich habe zuerst den Käfig komplett ausgemistet (hat mi der Typ aus der Zoohandlung geraten). Bei mir haben sie sich auch die ganze Zeit gezofft und ich hatte Angst das sie sich umbringen :-) naja in meinem Fall haben sie sich nach 3 Tagen oder so zusammengerauft. Stell aufjeden Fall zwei Häuschen in den Stall, damit jede ihre Rückzugsmöglichket hat. Also nach meiner Erfahrung zoffen die Mäuse sich nur anfangs. Gib ihnen noch 2 Tage Zeit-wenn es nicht besser wird musst du die Mäuse wieder trennen. ;-) Liebe grüße Juletamara97

das is ihr REVIER ausserdem sind sie im käfig eng beieinander, wenns sich nicht gibt dann musste die neue rausnehmen,sonst töten oder verletzen die sich

Es sind farbmäuse ... Die eine etwas älter ...

Was möchtest Du wissen?