Neue, tolle Wg und nette Mitbewohner, aber Zimmer einfach zu laut wegen Straßenlärm, was soll ich machen?

1 Antwort

Auf den Vorsprung was drauf machen (Schaumgummimatte oder so - gut befestigen, damit es nicht wegfliegt), dann hörst Du kein Plopp merh. Lärmschluckende Vorhänge oder Rollos ans Fenster, immer mal ein bisschen  - leise - Musik laufen lassen. Ich würde versuchen, mit irgendwelchen Mitteln den Lärm auszublenden. Klingt ja schon so, als wenn der Rest super passt.

Das mit einer schaumgummiplatte hatte ich schon überlegt, allerdings sehe ich keinen Weg diese anzubringen, da man an den Vorsprung nicht rankommt

0

Mit 18 ausziehen - Unterhalt?

Hallo ihr lieben!

meine Familie sucht momentan eine 4 Zimmer Wohnung , was allerdings recht schwer ist, da wir auch Katzen haben, die allerdings alle Freigänger sind. Ich bin am Überlegen in eine WG zu ziehen, damit das eventuell etwas einfacher für meine Familie ist. Allerdings habe ich keine Ahnung wie das mit der Finanzierung abläuft. Meine Eltern sind seit 15 Jahren getrennt und mein Papa zahlt knapp 900€ Unterhalt für mich im Monat (da er mehr als 5000€ im Monat verdient) würde ich dann diesen Unterhalt bekommen oder wie ist das ? Ich habe schon gegoogelt aber die Ergebnisse verwirren eher als sie helfen :(

...zur Frage

Können mich meine Mitbewohner zwingen, die Miete trotz Kündigung zu zahlen?

Hallo

ich habe folgendes Problem:

in meinem WG Zimmer hat sich Januar Schimmel gebildet (Heizung funktioniert in den Wintermonaten nicht und es sind Außenwände) und. Laut Mitbewohner war in dem Zimmer schonmal Schimmel (was mir bei Einzug NICHT mitgeteilt wurde) Ich hab mir eine neue Wohnung gesucht, mein WG Zimmer (allein) fristgerecht gekündigt und einen neuen Mietvertrag mit der neuen Wohnung unterschrieben,

Aufgrund anderer Mängel haben wir zuvor mit Unterstützung des Mieterschutzbundes eine Mietminderung durchgesetzt und der Vermieter verlangt nun von meinen Mitbewohnern, mein WG Zimmer mitzuzahlen wenn ich ausziehe. Anbei sei folgendes angemerkt: Ich habe keine Bestätigung des Vermieters auf meine Kündigung erhalten, aber er hat im EMail verlauf mitgeteilt, dass ich das Zimmer Schimmelfrei zu verlassen habe. Gilt das schon als Zustimmung?

Wir haben alle Nachmieterverträge mit unseren Vor WG-Zimmer Bewohnern abgeschlossen, in dem pauschal die Miete, Konto und ein Vermerk auf den Original MIetvertrag festgehalten sind ("Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag vom....")

SO nun zu meinem eigentlichen Problem:

Sollte sich kein Nachmieter für mein WG Zimmer finden, haben mir meine Mitbewohner "freundlich" angedroht, mich darauf zu verklagen, die Miete weiterhin zu übernehmen. SIe wollen es eig nicht, da sie wissen dass es mein finanzieller Ruin wäre, aber mir war es a) nicht bewusst und b) hat mir das NIEMAND vor meiner Kündigung und Suche und Mitteilung, dass ich ne neue Wohnung gefunden habe, gesagt. Das kam erst, weil wir uns nen Anwalt zu Rate gezogen haben und dieser das nun sagte, was schlimmstenfalls passieren kann.

Muss ich jetzt schlimmsten falls damit rechnen, sollte der Vermieter auf das Geld von meinem WG Zimmer bestehen und das von meinen Mitbewohnern einfordern, dass ich weiter zahlen muss, wenn sie es einklagen?

...zur Frage

Soll ich ein Zimmer in einer WG mieten?

Hallo,

Mein Studium beginnt bald, und ich suche eine neue Bleibe.

Ich bin am überlegen ob ich alleine in einer 1-Zimmer Wohnung leben soll oder in eine Wg ziehen sollte.

Die 1 Zimmer Wohnung sind sehr einsam und kaum möbliert.

Eine WG ist meistens viel ausgestatteter und lebendiger, vor allem durch Mitbewohner.

Ich bin jedoch erst 18 und FAST ALLE Wohngemeinschaften werden von Leuten zwischen 25-25 bewohnt.

Was sind eure Erfahrungen, wo würdet ihr hinziehen ?

Habt ihr schnell eine gute WG gefunden oder habt ihr euch manchmal GARNICHT mit den Mitbewohnern verstanden ?

Ich weiß, dass man mal zur Besichtigung da hin fahren sollte, nur leider ist der Ort an dem ich studiere einige Stunden entfernt :/

...zur Frage

Kann ich von zu Hause ausziehen und Hilfe vom Jugendamt erhalten, wegen Familie?

Hallo, ich verstehe mich in letzter Zeit gar nicht mit meinem Stiefvater.

Für ihn ist alles ein Fehler und bei mir ist er besonders streng als seinen eigenen Kindern gegenüber. Gerade hat er gesagt, dass ich Ausziehen soll und hat meine Hand umgedreht. Es pocht immer noch. Und das, weil ich einen Kuchen gebacken habe und diesen in meinem Zimmer versteckt habe, weil es eine Überraschung war und ich es am Abend servieren wollte. Spätestens als er mir weh getan hat bin ich auch laut geworden, habe geschrien. Um ehrlich zu sein erinnere ich mich gar nicht, was er und ich gesagt haben, aber ich weiß, dass ich nicht mehr hier leben will. Das war nicht unser erstes Konflikt, es gab schon mehrere... Ich möchte ausziehen, aber ohne sie anzuzeigen oder beim Jugendamt als schlechte Eltern darzustellen. Ich möchte einfach ohne den Grund anzugeben ausziehen.. Ist das möglich? Ich möchte nicht jedesmal zum heulen gebracht werden, wenn ich backe oder atme. Ich hoffe ihr wisst was ich meine, denn der Typ mischt sich echt überall ein, auch wenn ich mich mit meiner Mutter unterhalte oder streite, er muss immer daran teilnehmen. Ich darf sogar keine Schlüssel zu meinem Zimmer besitzen, weil ihn das stört und ich wohl nichts zum verbergen haben sollte... Ich bin aber 18 und kein kleines Kind und möchte auch meine Privatsphäre haben ! PS ich mache gerade mein Abitur, also habe nicht viel Geld.

Danke für eure Antworten,

LG

...zur Frage

Aus WG ausziehen - Allgemein gekaufte Gegenstände?

Hallo,

Wenn ich aus meiner WG ausziehe, was passiert mit den allgemein gekauften DIngen? Jeder von uns hat grob überschlagen 150€ für die WG gezahlt (Küche, Couch, LEDs, Regale,...). Habe ich beim Auszug einen Anspruch auf das Geld? Oder einen Anspruch Sachen im Wert von 150€ mitzunehmen? Oder habe ich beim Auszug einfach Pech und muss meinen Mitbewohnern meine zu 1/3 gezahlten Sachen schenken?

mfg.

...zur Frage

Untervermieter möchte nach Kündigung nicht ausziehen, das Wg Zimmer ist aber schon wieder vermietet! Was kann ich tun?

Hallo, in der Vergangenheit sind in unserer Wg mit einem Untermieter verschiedene Sachen vorgefallen wie z.B. das er Dinge von Mitbewohnern mutwillig zerstört hat, Mitbewohner und Gäste beschimpft und bedroht und immer wieder Abflüsse im Haus verstopft hat. Die Mitbewohner unserer Wg haben sehr große Angst vor diesem unberechenbarem Untermieter und desshalb war ein zusammen wohnen (Tür an Tür) nicht möglich und unerträglich! Das Untermietverhältniss wurde fristgerecht gekündigt und das Zimmer zum nächsten ersten an einen neuen Mieter wieder vermietet! Jetzt möchte der neue Mieter einziehen doch der Untermieter möchte nicht ausziehen! Was kann ich tun und wie soll ich mich verhalten? Was mache ich mit dem neuen Mieter? Mit so einer Situation habe ich nicht gerechnen und vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?