Neue Subohm Coil Blubbert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

nehme mal Bezug auf Deinen Kommentar bei Franky1962.

Du schreibst, das neue Liquid kratzt und mit diesem Liquid begann das Problem, richtig?

Schau mal beim Liquid auf den PG Anteil. Ist dieser höher als beim vorherigen Liquid? Wie hoch ist der VG Anteil?

Hoher PG Anteil wird von vielen Dampfern als kratzig empfunden gegenüber einem Liquid mit höherem VG Anteil.

Hoher PG-/ geringer VG-Anteil, evtl. H2O, macht ein Liquid dünnflüssiger, was zu Deinem Problem beitragen könnte.

Nun verwende ich diesen Verdampfer nicht, stelle mir jedoch die Frage, welchen Sinn zwei Coils mit jeweils drei Spulen und einer Differenz von nur 0,05 Ohm haben. Vielleicht ist einer der beiden Coils speziell für high VG Liquid und der andere nicht. Ist nur eine Idee...

Andere Coils, ja, schau mal hier
(ohne Gewähr):
https://www.fasttech.com/forums/7078200/t/2419664/pre-order?2423704

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von squery
10.07.2017, 10:55

Tatsächlich ist es so, dass dieser Liquid nur 60% VG hatte und das war mein erster Liquid mit so wenig VG. Habe nun nachfüllen müssen und ein Liquid mit 83.5%VG genommen. Jetzt kratzt es überhaupt nicht mehr. Habe zum Thema 'Kratzen' nichts bei google über die Zusammensetzung der Liquids gefunden.
Habe auf jede Fall was neues dazu gelernt! Danke man :).
Und dass mein Verdampfer so heiss wird, dass man ihn manchmal nicht anfassen kann ist normal? (Akkuträger wird höchstens ein wenig warm von oben).

Gruß

0
Kommentar von uwghh
10.07.2017, 11:55

Was ist schon normal...

Coils mit vielen Spulen, die auch noch viel Leistung benötigen, produzieren schon einiges an Hitze, die dann über das Metall der Base, das Glas, die Topcap, das Liquid usw. abgegeben wird. Und da alles im Verdampfer "gut verpackt" ist entweicht die Hitze schlecht. Wenn Du dann in kurzen Abständen dampfst, erhöht sich die Temperatur ständig, da noch Restwärme vorhanden ist, die nicht schnell genug entweichen kann. Darunter leiden viele Tankverdampfer, die mit fetten Coils auf viel Dampf ausgelegt sind.

Dass darunter die Geschmacksqualität und die Haltbarkeit der Coil leidet ist eine andere Geschichte...

0
Kommentar von squery
10.07.2017, 13:32

:D, aufjeden Fall habe ich alle meine Fragen beantwortet bekommen und Danke euch allen vielmals.

Ich seh es schon kommen, bald kaufen wir Akkuträger mit Wasserkühlung 😜

0

Hallo Squery

Hast du schonmal mit mehr Leistung gedampft. Mir erscheint 40 Watt für ne Triplecoil etwas wenig. Steht auf der Coil keine Angabe. Vielleicht ist die Coil auch Schrott. Oft gibt es eine große Serienstreuung. Nein, andere Coil's kannst du nicht benutzen.

Gruß, Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von squery
09.07.2017, 23:18

Hallo Frank, es ist empfohlen mit 40-80 Watt zu dampfen. Davor habe ich problemlos 1 Woche mit 30-40 Watt geraucht. Das liquid ist zwar ein neues gekauftes, kratzt jedoch sehr und leider erst seit dem ich das Blubber-Problem habe, sodass ich nicht weiß ob es nun an der Coil liegt. Habe immer gekaufte liquids aus dem offline Shop gehabt und seit dem ich das Gerät habe (2 Wochen) noch nie ein kratzen im hals gehabt.
Werde morgen mal ein anders Liquid probieren und dann nochmal berichten, aber verkokelt schmeckt bei mir nichts.

Welche Selbstwickler Verdampfer könnt ihr mir empfehlen?

Gruß

0

zu starker Liquid Nachfluss liegt meiner Erfahrung nach meist an zu wenig Watte, oder Glasfaser. Durch den Unterdruck wird dann zu viel Liquid in die Verdampferkammer gezogen und überflutet diese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von squery
09.07.2017, 15:55

Welche coils kann ich mir in dem Falle zulegen?

0
Kommentar von squery
09.07.2017, 16:08

Ok perfekt, Danke :) Wie kann ich bei den fertigcoils mehr Watte benutzen?

0

Was möchtest Du wissen?