Neue SSD - Windows installieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das passiert, wenn man einfach erst mal ohne jede Ahnung oder Plan drauf los experimentiert.

Du hast Dir Windows und den ganzen Datenträger abgeschossen.

Was Du jetzt noch machen kannst ist, erst mal die eigenen Dateien und Einstellungen mit Hilfe eines Live-Linux extern zu sichern/retten und dann mit einem Partitionierer die HDD wiederherzustellen.

Letzteres erfordert aber exzellente Fachkenntnis, die Du offensichtlich nicht hast. Also bleibt Dir nur noch zu retten, was noch zu retten ist und Windows neu zu installieren.

Win7 ist zwar auch in der Lage auf einer GPT-Disk installiert zu werden, doch davon rate ich dringend ab, wenn Du nicht in die M$-Hijack-Falle tappen willst (weswegen Du wohl auch noch Win7 nutzt). Also bleib beim MBR und fertig.

Das hätte so auch ohnehin nicht funktioniert, Windows auf die SSD zu kopieren, denn dazu ist Dein bisheriges C: auf der HDD einfach viel zu groß.

Es ist völlig blödsinnig, Die System-Partition über mehr als 100 GB einzurichten, denn in solchen Fällen gehen nämlich alle eigenen Dateien und Einstellungen flöten, wenn C: aus irgend einem Grund platt geht.

Man erstellt eine 100 MB Boot-Partition, eine 100 GB System-Partition – idealerweise noch eine SWAP-Partition (1x RAM, aber mind. 8 GB) – und der Rest kann frei gestaltet werden für Programme, Caches und eigene Dateien.

Je größer eine HDD-Partition, desto länger dauert der Zugriff und das ist der Grund, warum der Datei-Zugriff bei Dir so lahm ist!

Ähm.. Danke? Dein Name ist wohl Programm. Lieber Markus, meine HDD funktioniert noch! Die Ssd ist vom Typ her dynamisch und ich kann sie nicht ändern bzw konvertieren.

0
@deepblack2017

Dann hättest Du Dich mal klarer ausdrücken sollen.

Und wenn Dich meine direkte Art stört, dann solltest Du vermeiden, Fehler zu machen, die sich vermeiden ließen, wenn man erst mal lernt und dann verbastelt.

Besorg Dir MiniTool Partition Wizard und erstelle damit eine neue MBR-Tabelle auf der SSD.

Jetzt beendest Du erst mal alle anderen Programme– auch die Hintergrund-Programme im Tray (außer ggf. HW-Monitor)!!!

Dann gehst Du hin und verkleinerst schrittweise Dein C: (HDD) auf den kleinst möglichen Wert – NUR das Ende verkleinern!!! – und erstellst im freien Bereich dahinter auf der HDD eine Daten-Partition (NTFS). Dann verschiebst Du erst mal alle Deine eigenen Dateien dort hin. Diesen Vorgang wiederholst Du so lange, bis C: etwa 100 GB groß ist.

Du kannst hier ganze Ordner verschieben ohne dass sich etwas in der bisherigen Nutzung ändert. Das Tool FolderMove kann das so bewerkstelligen, dass der komplette Ordner verschoben wird und am alten Ursprung eine Link erzeugt wird, der einfach auf die neue Partition umleitet. Allerdings solltest Du das in diesem Fall nur dann komplett hierüber laufen lassen, wenn die neue Daten-Partition groß genug ist, den kompletten Ordner aufnehmen zu können! Ist nicht genug platz vorhanden, dann verschiebe erst manuell alles was geht so lange wie oben beschrieben und wenn dann nur noch der Ursprungsordner übrig ist, dann nutze das Tool, aber beachte den Ziel-Pfad!
Bei weiteren Fragen hierzu, einfach fragen.

Jetzt benötigst Du CloneZilla Live. Damit klonst Du die 100 MB-Partition "System reserviert" und die WIndows-Partition auf die SSD und nutze dazu die entsprechende Klon-Funktion und NICHT die Kopier-Funktion!

Im Anschluss kannst Du hier auf der SSD eine SWAP-Partiton für die Auslagerungsdatei erstellen.
Bei weiteren Fragen hierzu, einfach fragen.

Anschließend musst Du die Serien-Nummern von beiden geklonten Partitionen auf der HDD ändern. Das geht aber auch recht unkompliziert, indem Du die "System reserviert"-Partition löschst und den Anfang von C: auf den Anfang der HDD vergrößerst.

Jetzt startest Du den Rechner ins UEFI/BIOS und tauschst dort die Boot-Reihenfolge der beiden Festplatten, so dass zuerst von der SSD gebootet wird.

Das sollte es gewesen sein.

0

Vielen Dank für deine Mühe, ich weiß das wirklich zu schätzen. Ich nehme mir gern die Zeit, deine Anleitung zu befolgen und umzusetzen, jedoch brennt mir doch noch eine Frage : Insofern ich Windows neu auf die SSD installiert habe, möchte ich sie nur nutzen, um evtl max 2-3 Spiele darauf zu instalieren. Meine Alte HDD soll dann aber trotzdem noch nebenher laufen. Kann ich die alte Festplatte nicht einfach lassen, wie sie ist, und nur irgendwie das ganze Windows davon löschen? Liebe Grüße und nochmal Danke für die Zeit.

0
@deepblack2017

Mit dem beschriebenen Weg kannst Du Windows einfach "verschieben", ohne es komplett neu installieren zu müssen.

Das geht aber nur dann, wenn Die Windows-Partition nicht größer als als der Ziel-Datenträger ist, was i.d.R. immer der Fall ist, wenn man von HDD auf SSD verschieben möchte. Ist ja auch klar, dass Du keine 1 TB auf 240 GB gespeichert bekommst!

Darum musst Du erst mal C: so weit verkleinern, bis es auf der SSD passt.

Dafür allerdings musst Du erst mal vom HDD-C: alles runter schmeißen, was nicht zum System gehört.

Darum geht es bei dem ganzen Kram.

Mit FolderMove kannst Du hier auch – und dafür ist es eigentlich gedacht – deine installierten Programme und Spiele so auf eine andere Partition verschieben, ohne diese ebenfalls erneut installieren zu müssen.

Für Deine zukünftigen Programme und Spiele kannst Du die dann auch gleich auf der HDD installieren oder falls auf der SSD noch Platz für eine Programme-Partition ist auch dort.

Auf diese Weise kannst Du alle Deine eigenen Dateien und Programme unabhängig vom System speichern und kannst so alles behalten, selbst wenn das System irgendwie verloren geht (neues System, Crash, etc.).

Mit diesen SymLinks (so heißen diese Links) kann man alles runter schmeißen, was nicht auf C: erforderlich ist und dann benötigt Win7 sogar eigentlich weniger als 50 GB! Das allerdings erfordert schon ein bisschen mehr Handarbeit. Der Witz hierbei ist allerdings, dass man – abgesehen vom System-Boot – die Geschwindigkeit von einem HDD-Windows ungefähr auf das Niveau eines SSD-Windows pushen kann. Doch das ist dann schon richtig was für Profis und erfordert auch fortgeschrittene Kenntnisse in Partitionierung und Defragmentierung.

Wie auch immer, ich empfehle Dir für die Daten-Partition auf der HDD auch lieber mehrere Partitionen anzulegen, denn wie bereits erwähnt nimmt die Zugriffsgeschwindigkeit umgekehrt proportional zur Partitionsgröße ab.

Wenn das mit dem Klonen geklappt hat, dann kannst Du das alte C: auf der HDD auch komplett löschen/neu formatieren, denn das sind jetzt doppelte Daten und die brauchst Du nicht mehr.

Noch was zur SSD:

Ich gehe mal davon aus, dass die größer ist als 100 GB und dann hast Du hier noch reichlich Platz für andere Partitionen. Um das ganze weiter zu optimieren, empfehle ich eine Partition für eine feste Auslagerungsdatei (1x RAM, mind. 8GB) und eine weitere Partition für Caches (%TEMP%, Browser Caches, etc.)

Die Programme solltest du lieber auf der HDD installieren (am Besten am Anfang der Disk), denn da bringt die SSD kaum Geschwindigkeits-Vorteile.

Sorry, das ist ein bisschen viel, aber das ist nun mal kein Kinderspiel.

Wenn Dir das zu viel ist, dann mach C: auf der SSD einfach maximal groß, lass die Caches/Swap dort und fertig.

Doch die Programme/Spiele solltest Du unbedingt auf die HDD packen, denn die sind zu groß.

0

Hallo,

Einfach die Reihenfolge der Anweisungen einzuhalten ist doch nun so schwer nicht!

Da Du ja nun am falschen Ende bist - einfach von vorn!

Vorher aber wieder Ordnung schaffen.

Mit dem alten System - zuerst mal die SSD in ein normales Laufwerk wandeln (über die Datenträgerverwaltung - dort die Partitionen der SSD alle löschen und ein Neues Volumen erstellen!)

Danach

  • den PC auschalten und vom Installationsmedium (CD, DVD oder USB-Stick) booten
  • Die SSD als Datenträger auswählen.
  • die Windows-Installations einfach abarbeiten.

Grüße aus Leipzig

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ab dem Studium bin ich ein Freak für Elektronik u. Computer

Ok, hab vielen Dank, ich versuch es gleich mal! Melde mich nochmal.

0

Ps: die Ssd ist immer noch dynamisch vom Typ, kein Basis..

0

Ist jetzt installiert und läuft butterweich.

0

Ich empfehle dir, jemanden zu fragen der Erfahrung hat. Hier kann man dir wahrscheinlich nicht ausreichend weiterhelfen. Ich selbst, hatte so ein ähnliches Problem mit meiner HDD , das umpartitionieren stand im Internet und ich habe die Anweisungen auch richtig verfolgt. Allerdings enstanden Fehler, ich wollte die Prozesse allerdings wiederholen, dachte mir da kann doch nichts passieren. Irgendwann war meine Festplatte kaputt. Ich holte mir irgendwelche Partitionstools die, die fehlerhaften Sektoren reparieren sollte, aber es waren zu viele, also war es zu spät. Anschließend beschädigte eines der Tools mein Windows. Somit musste ich die Windows CD einlegen und Windows komplett neu installieren. Dann ging gar nichts mehr. (Für meine 64 Bit Windows Version musste ich vorerst eine 32Bit Version installieren, weil sich die 64bit nicht installieren lies)

Ach herje, das klingt ja gruselig... :( hoffe jemand kann helfen...

0
@deepblack2017

Windows wurde schon neu installiert, klappt alles Gott sei Dank wieder außer die Festplatte. Die kaputte Festplatte würde ich am liebsten aus dem Fenster rauswerfen... Ich hatte ja Wiederherstellungspunkte, aber mit einem beschädigten Betriebssystem habe ich nicht gerechnet.

0

Wenn Du den Inhalt Deiner HDD auf die SSD transferierne möchtest, so nennt man das "Klonen".

Windows kann das von Haus aus nicht.
Gute Erfahrungen habe ich z. B. mit Acronis True Image gemacht, dass diese Funktion mitbringt. Da kannst Du auch gleich vorher ein Backup anlegen. 😉

Hast du schonmal versucht die partition zu löschen und neu anzulegen? warum muss die alte HDD noch drin bleiben? Du kannst im Windows 10 Setup auch allle Partitionen einzeln löschen.

Ja. Volume löschen, Speicher neu festlegen, alles dasselbe. Ich möchte Windows 7 instalieren. Ich schätze wenn ich die HDD raus nehme und nur über ssd boote kommt das gleiche Problem.

0

Booten im Sinne vom Instalieren von Windows. Das sollte ja gehen.

0
@deepblack2017

Nein, denn booten heißt das Betriebssystem (Windows, Linux etc. ) starten!
Bei einer Neuinstallation wird eben vom Installationsmedium (CD, DVD oder USB-Stick) g e b o o t e t und nicht von einem Medium auf dem kein Betriebssystem ist!
Wer mit den Begriffen unklar ist sollte seine Meinung für sich behalten.

0

Was möchtest Du wissen?