Neue Sprache lernen Latein oder Russisch?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

In 2 Jahren wirst du weder in Latein noch in Russisch sonderlich weit kommen. Französisch würde sich da schon eher lohnen. Aber ich kann verstehen, dass du eine Sprache, für die du keine Leidenschaft hast, nicht weiterführen möchtest. 

Weil du aber offensichtlich schon mal die "falsche" Sprache gemacht hast, würde ich dir umso mehr empfehlen, auf dein Herz zu hören und nicht auf die Meinungen anderer Leute. Man wird nämlich nur gut in einer Sprache, wenn man Interesse an ihr hat. Überlege dir also, ob dich Latein oder Russisch mehr interessiert und entscheide dann für dich. 

Und lass dich von den ganzen "Vorteilen", welche Latein (oder auch Russisch) hat, nicht allzu sehr beeinflussen. Letzten Endes ist es egal, welche Sprache "nützlicher" ist, denn jeglicher Nutzen ist irrelevant, wenn du kein Interesse hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe wieso man welche stehen wohl eh in den anderen Antworten und die kennst du wohl selber, ich würde Latein nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Medizin oder Geschichte studieren möchtest Latein, sonst besser russisch, wird heute mehr gebraucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clarissant
06.10.2016, 23:31

Für Medizin braucht man kein Latein mehr. :) 

Und Latein wird in Geschichte zwar noch gefordert, lässt sich aber auch an der Uni nachholen. Andererseits kann Russisch einen in Geschichte auch weiterbringen. Russisch an der Uni zu lernen, ist allerdings schon schwieriger. ;) 

0

Ich würde Latein wählen.

Von Französisch ausgehend ist es nicht ganz so schwer und du musst nicht extra ein neues Alphabet lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Russisch weil das kannst du aktiv anwenden...aber kommt halt auf deinen berufswunsch an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dir Französisch nicht liegt, wird Dir wahrscheinlich Russisch auch nicht viel Freude machen, kommt aber darauf an, was genau dabei Dein Problem ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niema
06.10.2016, 21:01

Die sprachen sind eben sehr aehnlich...

0

Wenn du Latein magst, dann nimm Latein; sonst nimm Russisch. Latein ist nur solchen empfehlenswert, die für es begeistern. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde russisch klasse! Aber mit Latein kannst du vllt mehr anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt wahrscheinlich auch auf deinen Beruf an was du den werden willst.
Brauchst du Latein später für dein Leben noch?
Ich glaube beide Sprachen sind interessant ich denke aber das du bei einer spät beginnenden Fremdsprache Grundkenntnisse brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeeriLarry
06.10.2016, 21:14

Ich möchte später in Richtung Immobilienkauffrau arbeiten :)

0
Kommentar von Loewe177
07.10.2016, 16:35

Das hat glaube ich wenig mit den Sprachen zutun aber ich denke Russisch kann immer helfen. Entscheide dich nach deinem Herzen;)

0

Wenn Du später im medizinischen Bereich arbeiten möchtest, ist Latein sinnvoller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clarissant
06.10.2016, 23:32

Latein ist nicht mehr nötig für ein Medizinstudium. Ich würde eher Russisch lernen. Als Arzt hat man doch viel mehr Vorteile, wenn man verschiedene lebendige Sprachen kann (so kann man sich seinen Patienten anpassen), als wenn man Cicero übersetzen kann. ;) 

0

russisch, kann man immer gut gebrauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Russisch. Diese Sprache ist Gefühl und Intuition + hat lustige Beleidigungen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?