Neue Schmerzen nach Impingement Op

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da die Schulter ein muskulär geführtes Gelenk ist, lässt sich nie das ganze Problem an einem Schultergelenk "wegoperieren". Es ist in aller Regel eine intensive Gymnastik erforderlich, um auch die muskulären Defizite nach der Operation in den Griff zu bekommen. Das kann dann auch mal 6 Monate oder sogar länger benötigen.

Ein Knacken an der Schulter kann sehr viele Ursachen haben. Oftmals sind Knack oder Reibegeräusche jedoch unproblematisch und haben keinen Krankheitswert. Es ist jedoch auch möglich, dass nach der Operation auftretenden Vernarbungen zu einem Knacken führen. Wenn das Knacken schmerzhaft ist sollte auf alle Fälle ein Arzt die Situation kontrollieren.

Der Schmerz über der Schulter scheint vom Schultereckgelenk (AC-Gelenk) auszugehen, so wie es bereits die Physiotherapeutin festgestellt hat. Dies sollte man ganz genau beobachten. Bei Impingementoperationen kann es dazu kommen, dass das AC-Gelenk von unten eröffnet und unter Umständen dadurch geschädigt wird. Einige Studien haben gezeigt, dass hierdurch Schmerzen ausgelöst werden können. Sollten die Beschwerden nicht abklingen würde ich auch dies nochmals abklären lassen.

Viele Grüße aus Saarlouis, Dr. Holger Groß

arinzona 10.10.2012, 23:48

Vielen Dank für die Antwort, ich bin ertsmal ziemlich beruhigt. Das Knacken tut mir nicht weh, manchmal fühlt es sich auch wie eine Art "Erlösung" an, sodass ich teilweise richtig den Drang habe, mit meiner Schulter zu knacken. Mein normaler Orthopäde hat mir vorher auch gesagt, dass das Knacken nicht unbedingt verschwindet.. ich schätze, dass ich nach meiner Op auch zu wenig Krankengymnastik hatte, mir wurden 6 Mal verschrieben um die beweglichkeit der Schulter wiederherzustellen, damit sie nicht versteift. Diese 6 Mal wurden über drei Wochen verteilt, danach sollte es eigentlich mit Krafttrainig weitergehen, jedoch meinte ein anderer Chirurg, der mich nicht operiert hat, aber auch in der Praxis arbeitet, dass ich dies nicht benötigen würde. Könnte es sein, dass mir das vielleicht fehlt oder gefehlt hat?

0

hallo, august 2010 hatte ich die gleiche o.p.,auf damalige anfrage wurde mir mitgeteilt das es 2-3 jahre dauern würde bis das richtig ausgeheilt ist.nach ca 1/2 jahr konnte ich noch nicht mal 1kg (mit gestrecktem arm ,tetra pack aus dem regal hochheben ) bei belastungen (viel bewegungen ) tut es bis heute noch ein bisschen weh ,aber bei weitem nicht mehr so wie vor der o.p.(ich konnte den arm allerdings kaum noch bewegen und die sehne war schon stark angegriffen / fast durchgescheuert ,laut orthopäde wäre da aber nichts ,über viele jahre hinweg "KILL HIM ") ich würde empfehlen noch zu warten und den arm/schulter nach möglichkeit nicht zu überlasten !! die sehne und der rausgefräste ? knochen müssen sich auch erst "einlaufen"

Hallo, ich kann dir die Schulterhilfen von http://www.schulterhilfe.de sehr empfehlen sie unterstüzten die Schulter- und Rückenmuskulatur und helfen diese zu stabilsieren. Dies hat mir sehr geholfen.

Was möchtest Du wissen?