Neue Reitbeteiligung oder doch lieber nur Unterricht - Wie mach ich das mit der Kündigung der alten RB und wie/wo suche ich eine neue?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Würde denn evtl. die Möglichkeit bestehen, mit einem dieser Pferde zum Reitunterricht zu gehen ? Vielleicht mit der Tochter zusammen ? Wenn jemand mitmacht, lässt sie sich vielleicht zu so einer Unternehmung motivieren ? Hättet ihr einen Platz, würde sich evtl. ein mobiler RL anbieten. 

Du hattest doch früher auch Unterricht ? Jetzt nicht mehr ? Falls nein, würde ich den einfach wieder versuchen aufzunehmen und dann versuchen, das dort gelernte mit deiner Gelände-RB umzusetzen. 

Was mir bei der Beobachtung meines Trainers aufgefallen ist, dass viele unausgebildete Pferde durchaus auf die richtigen Hilfe reagieren, ich vermute, weil es einfach den natürlichen Bewegungsablauf des Pferdes unterstützt und ihm dadurch hilft. Dazu braucht man natürlich einen wirklich guten RL.

Wenn mit diesen RB tatsächlich nichts von alledem möglich, kannst du dich ja mal auf die Suche nach einer neuen RB machen, ist ja schließlich nicht garantiert, dass du (auf die Schnelle) eine findest, die dir dann auch zusagt. 

Wenn du sagst, du möchtest mit einer neuen RB Unterricht nehmen und sie bieten diese Möglichkeit nicht an, ist das ja ein plausibler Wechselgrund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horsegirl9988
28.07.2015, 17:05

Ich bin schon 2 mal mit ihr im Unterricht geritten aber da man 1 Stunde hinreitet und 1 wieder zurück machen wir das nicht oft und Platz haben wir da keinen und ich hab auch schon Probiert die Hilfen die ich kenne zu benutzen aber erfolglos.

0
Kommentar von Horsegirl9988
28.07.2015, 18:27

Ok danke
Hier in der Nähe ist ein Stall von dem ich bisher nur gute gehört hab (Priavtstall) meinst du es wäre sinnvoll dir mal nach zu fragen bzw einen Zettel aufzuhängen wegen einer neuen RB.

0

Du bist das Pferd nur im Gelände geritten? Für was braucht es da Galopp Hilfen ? Wenn es Gallopiert, Gallopiert es und du wirst jawohl keine Wechsel machen oder? Es kennt nur zügel Hilfen? Hast du das Pferd mit der Hand gelenkt und gebremst oder wie? Und wenn du das Pferd selbst mit eingeritten hast, hast du es wohl selbst verbockt oder nicht? Geh am besten i wo reitstunden nehmen und dann kannst du die eine Rb oder ein eigenes Pferd holen. Wenn du reiterlich weiter kommen willst, solltest du viele verschiedene Pferde reiten und einen guten Lehrer haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horsegirl9988
28.07.2015, 17:06

Nein ich hab es nicht mit eingeritten

0
Kommentar von Boxerfrau
28.07.2015, 18:17

Naja wie gesagt, würde gute Reitstunden für effizienter halten. 6 Jahre sind ja auch noch keine wirkliche Reiterfahrung, gerade wenn man zwischen durch niemanden hat der einem kleine Fehler aufzeigt. ich reite jetzt 19 Jahre und habe die ersten 7 Jahre hatte die 2× die woche Unterricht und nach 4 Jahren meine erste Rb die ich noch 1-2 die woche geritten bin. Und war in dieser Zeit 4 in Reiterferien. dann hatte ich keine Lust mehr auf Unterricht und überwiegend im Gelände unterwegs gewesen und ab und zu alleine auf dem Platz und hab gemacht was mir gerade in den Sinn kam. Ich hab in der zeit auch viele verschiedene Pferde geritten, wobei ich Viel gelernt habe. Vor etwa 5 Jahren hab ich dann einen Paint als Rb bekommen den ich auch die erste Zeit nur im Gelände geritten habe. Die Besi ging mit ihrem jungen Pferd regelmäßig in die Reitstunden und i wann bin ich mal mit. die ersten Monate waren nicht leicht. Aber ich gehe seit dem wieder regelmäßig, denn es bringt einem wirklich was. Und gerade wenn man mal ein Tunier gehen will oder ähnliches. Wenn man viel im Gelände reitet oder auch alleine in der Halle dann achtet man nicht so auf die eigene Körperhaltung.

0
Kommentar von Horsegirl9988
28.07.2015, 18:25

Wie erkenne ich guten qualifizierten Unterricht?

0

Was möchtest Du wissen?