Neue Landhaustür hat Flecken?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Lasuren kann man nur einen Fehler machen: Zuviel auftragen mit der Folge, dass Farbwolken auftreten, wo das Holz nicht die Lasur vollständig aufnehmen kann.

Wenn das die Ursache ist für Deine Flecken, musste halt kräftig abwaschen (wenn es eine wasserlösliche Lasur war), abschleifen und dünn (mit einem Schwamm?) neu auftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grandela
01.07.2017, 08:43

Danke für Ihre Antwort,  hilft mir leider nicht.

Das ist eine einfache Wachslasur also flüssiges Bienenwachs, keine Farbe.Und es wurde dünn aufgetragen.

0

Könnte es sein, dass da irgendwelcher Schleifstaub / Flugrost (kommt auch nahe Gleisen vor) in der Luft war oder bereits auf der Türe (vom Transport her) war, oder dass sich irgendwelche Insekten (Fliegenkacke) etc. während der Trocknungszeit auf der Wachslasur niederliessen?

Habt Ihr die Oberfläche gründlich gereinigt (Staubsauger, evtl. feucht abwischen etc.)

Unreinheiten in der Lasur hätte man wohl beim Auftragen bemerken müssen.

Ich würde die Flecken mal genau unter der Lupe anschauen, vielleicht findet man so die Ursache.

Auf jeden Fall müsst ihr damit rechnen, dass die Wachslasur abgewaschen (Hersteller fragen womit) oder abgeschliffen werden muss. Leichtes Anschleifen vor einer Neubeschichtung, mit anschliessender gründlicher Reinigung, dürfte ebenfso empfehlenswert sein, wie neue Lasur und neuer Pinsel.

War der Türrahmen evtl. an einem anderen Ort, als die Landhaustüre, als er lasiert wurde. - Dann nach standortbedingten Ursachen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?