Neue Halterin von Hündin will rechtliche Schritte gegen mich einleiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat doch mit der Landeshundeverordnung überhaupt nichts zu tun!

Ihr habt einen Kaufvertrag geschlossen - auch, wenn du diesen lieber als Schutzvertrag deklarierst.

Du bist keine anerkannte Tierschutz-Orga - also ist es ein Kaufvertrag.

Du hast dem Hund bestimmte Eigenschaften zugesichert - das war ein großer Fehler. Wenn man Ahnung von Hunden hat, weiß man, dass jeder Hund in einer jeweils anderen Situation völlig anders reagieren kann.

Fehlen der Kaufsache = Hund nun diese zugesicherten Eigenschaften, kann der Käufer verlangen, dass dieser Sachmangel behoben wird.

Da das im Falle des Hundes und seines Verhaltens nicht funktionieren wird, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten - und hat somit Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises. Ganz einfach.

Armer Hund!

Du warst scheinbar froh, ihn schnell loszuwerden, hast nicht die notwendige Umsicht bzgl. der Leute an den Tag gelegt - aber den Kaufpreis schnellstens ausgegeben.

Nun kann man nur dem Hund wünschen, dass er unter Vermittlung des Tierheims nette Menschen findet, die ihm ein liebevolles und dauerhaften Zuhause bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celiiinchen
06.06.2016, 18:40

Sie ist mir als sehr sachkundig gegenüber getreten, ich habe dem Hund keine Eigenschaften zugesichert, sondern beschrieben, wie sie in meiner Obhut war und sich verhalten hat.

0

Hat sich die neue Halterin den Hund vorher nicht angesehen und mit dem armen Tier vertraut gemacht?

Hast Du wenigstens nach den neuen Lebensumständen gefragt, bevor Du das Tier abgegeben hast?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celiiinchen
06.06.2016, 16:47

Die neue Halterin war bei uns zu Besuch und ein paar Tage später habe ich die Hündin selbst in ihr neues Heim gebracht.

0

Sorry aber ich an Deiner Stelle würde mir jetzt weniger Gedanken um die Schutzgebühr machen als um den armen Hund der jetzt ins Tierheim abgeschoben worden ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celiiinchen
06.06.2016, 16:47

Es stresst mich beides ungemein. Ob Du es mir glaubst oder nicht ;) Und ich würde die Schutzgebühr auch ohne Zicken zurückzahlen, wenn ich diese noch parat hätte.

0

Wenns drin steht musst du es auch nicht zurück zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?