Neue Grafikkarte kaufen, welche eignet sich für meinen Computer?

...komplette Frage anzeigen Daten des Computers - (Computer, Grafikkarte, Bildschirm) Anschlüsse hinten - (Computer, Grafikkarte, Bildschirm) Verfügbare Länge - (Computer, Grafikkarte, Bildschirm) Verfügbare Breite - (Computer, Grafikkarte, Bildschirm) Rechnermodell - (Computer, Grafikkarte, Bildschirm)

2 Antworten

Schaue zunächst mal nach, wieviel Watt Dein Netzteil bringt und von welchem Hersteller es stammt.  ( da ist irgendwo ein Typenschild auf dem Netzteilgehäuse ) und schaue auch nach, ob es mindestens 2 PCIe - Stromanschlüsse mit je 6 oder 6+2 - Pins hat. Die benötigst Du zur Stromversorgung einer GTX 970.

Damit wäre Deine 1. Frage auch schon beantwortet: Ja, CPU ist ausreichend und Board ist kompatibel. So wie es aussieht, passen auch Karten bis etwa 300 mm Länge in Dein Gehäuse. Messe die maximale Einbaulänge einfach an der Stelle nach, wo Deine aktuelle Karte steckt.

Die unterste Slotblende Deines Gehäuses lässt sich recht einfach entfernen. Messe aber mal nach, wieviel Platz vom Stecksockel Deiner Karte ( mitte Schlitz ) bis zum Gehäuseboden minimal verfügbar ist. Denn es muss für ein 2-2,5 - Slot Design noch genug Luft nach unten bleiben, damit die Lüfter strömungstechnisch nicht behindert werden.

Hallo Parhalia, vielen Dank für deine Rückmeldung. 

Die Ettikette konnte ich ausfindig machen, sofern dies die richtige ist. Es handelt sich hierbei um dieses Produkt: http://www.lnetzwerk.com/350-watt-netzteil-acbel-hba005-za2gt-i588311/

Die PCIe-Anschlüsse konnte ich nicht finden. Befinden sich diese im Netzteil oder worauf muss ich achten? Habe so "Ähnliches" gefunden, da steht drauf P4, P5 oder P6. Aber denke nicht dass dies die PCIe sind!? Kannst du mir nochmals helfen?

Von der Gehäuselänge würden sogar knapp 35 cm lange Karten reinpassen.Dann sollte also auch eine rund 28 cm Karte kein Problem sein.

Mitte des Slots, wo die jetzige GraKa drin steckt, bis zum Boden, sind es gute 8 cm.

0
@JoraQuestion

Gerne geschehen😉

Was das Netzteil betrifft, fasse ich mich kurz: es reicht nicht und Du brauchst ein neues PSU. Ich empfehle Dir für ca. 55 Euro das " be Quiet System Power L7 - 450 Watt " . Das hat ausreichend Leistungsreserven und alle nötigen Anschlüsse für die Stromversorgung der Grafikkarte. Und bei 400 Euro Gesamtbudget sollte es dann dennoch für eine GTX 970 reichen.

1
@Parhalia

Kann ich den Einbau eines solches Netzteils auch selbst vernehmen? Das sind dann doch einige Kabel die zu berücksichtigen sind.

Es scheint mir, als ob du dich sehr gut auskennst. Daher frage ich mal ohne im Vorfeld zu googeln; gibt es andere zu empfehlende Grafikkarten welche mit meiner derzeitigen Ausrüstung kompitabel sind?

0
@JoraQuestion

Die Stecker sind laut ATX - Norm mechanisch "codiert" . Das heisst, sie passen mechanisch nur in die dafür vorgesehenen Anschlüsse des Mainboards. Das kannst Du somit selber umbauen. Wenn Du Dir etwas unsicher wegen der Steckerformen bist, so hole Dir etwas Malerkrepp und beschrifte die Stecker Deines alten Netzteils . Auf Deinem Mainboard müsste neben den jeweiligen Steckbuchsen auch eine Beschriftung des Steckers sein. Dem neuen Netzteil müsste zudem auch eine kurze Bedienungsanleitung beiliegen mit den Steckerbezeichnungen.

In welcher Hinsicht suchst Du nach alternativen Grafikkarten ? Wegen des Preises, oder allgemein ? Schneller, und / oder langsamer ?

1
@Parhalia

Hört sich an, als ob ich das hinkriegen kann.

Hauptsächlich wegen des Preises. Zusammen mit dem Netzteil kommt da schon etwas zusammen, und wenn ich mit 150.- weniger dann nicht das beste habe ist dies natürlich eine Überlegung wert. Ein Freund hat beispielweise eine GTX 960 und hat dennoch vollstes Grafikerlebnis, aber 100.- weniger hinlegen müssen. Ich denke aber, dass ich auch bei dieser ein besseres Netzteil anschaffen müsste (?). Daher ziehe ich es auch in Betracht, eine etwas schwächere zu haben, soll aber dennoch einen Unterschied zur GT 620 machen.

0
@JoraQuestion

Das Netzteil ist auch für die GTX 960 gut dimensioniert. ( mit noch etwas grösseren Reserven )

Wenn Dein Kumpel bis 1080p - Auflösung mit der GTX 960 vollkommen zufrieden ist, so wähle diese Karte. Wenn Du in etwa die Mitte zwischen GTX 970 und GTX 960-2GB suchst, so recharchiere auch mal nach der GTX 770. Deine CPU ist für alle diese Karten auf jeden Fall absolut ausreichend und stellt keinen "Bremsklotz" dar.

1
@Parhalia

Wenn das Netzteil für die 970er ausreicht, muss sie ja wohl auch für die schlechteren ausreichen :).

Wäre bei der 700er-Reihe die Möglichkeit vorhanden, auf ein neues Netzteil zu verzichten? Oder ist dies unumgänglich? Inwiefern unterscheiden sich diese Reihen überhaupt? Dachte bislang, dass je höher die Zahl desto besser die GraKa... Aber ich entpuppe mich mehr und mehr als Laie. 

Aufwandmässig wäre es für mich am idealsten, eine Grafikkarte zu kaufen ohne etwas drum herum. 

0
@JoraQuestion

Was den direkten Vergleich zwischen GTX 770 und 970 betrifft, so muss das Netzteil nicht zwangsläufig ( auf jeden Fall ) reichen. Denn im ungünstigsten Fall zieht eine Karte der älteren Generation teils erheblich mehr Strom als ein neueres Modell bei zudem höherer Renderleistung in der Praxis. Das nennt sich "Effizienz" . Und im groben Mittel sämtlicher Herstellerdesigns von GTX 770 und 970 genehmigt sich die 770 etwa 50 - 70 Watt mehr. Das ist aber noch kein Problem bei der Empfehlung.

Die aktuell schnellste Karte ohne Notwendigkeit einer elektrischen Zusatzversorgung vom Netzteil ist und bleibt die GTX 750Ti. Die bringt zwar "um Welten" mehr Renderleistung als Deine GT 620, ist aber in etwa mal wenig mehr als halb so flott wie die GTX 960 Deines Kumpels. Und die meisten Spiele brauchen eher Grafikleistung als die reine Leistungsfähigkeit Deiner CPU. Und da wäre eine GTX 750TI doch in Deinem Zweck fast schon wie "Perlen vor die Säue".

Die GTX 950 ist übrigens keine Option. Sie kommt weder ohne Zusatzversorgung vom Netzteil aus, noch ist ihr Preis gegenüber def GTX 960-2GB gerechtfertigt. AMD hat in diesem Segment ( max. 75 Watt Leistungsaufnahme ) leider nichts im Portfolio, was der 750Ti wirklich gefährlich wird.

1
@Parhalia

Noch etwas zur Ergänzung: Dein Gehäuse reicht aus für gängige "Dual-Slot" Karten mit 3,5 - 4 cm Breite ab Mitte Steckplatz. Nur Dein Netzteil ist halt "Noname" und gerade mal auf die sehr niedrige Leistungsaufnahme der vorhandenen Geforce GT 620 in Deinem System konfektioniert. Viel mehr geht an Grafik damit elektrisch in der sicheren Versorgung nicht. Du hast eine super CPU und willst wie der Computerhersteller am Netzteil und der Grafikkarte geizen....Du siehst ja selber, was für Spiele dabei rauskommt. Also Netzteil + GTX 960 - 2GB sollten es schon sein. Du hast eine CPU, welche NEU heute immer noch etwa 350 Euro kostet. Aber die kann Dir in Spielen leider nicht helfen, wenn die Grafikkarte zu schwach ist😕

1
@Parhalia

Okay, die 750TI scheint mir dann doch etwas zu schwach zu sein für eine Neuinvestition. Denke ich werde mich irgendwo bei der 770 oder 960 einpendeln. Allerdings hat die 960 nur einen DVI-Anschluss, was mir nicht ausreicht.

Angenommen ich entscheide mich nun für die 770 und suche nach Angeboten, erhalte ich noch immer verschiedene Preise und Marken. Worauf muss ich hier achten? Bei "meinem" Händler ist hier nur eine teure Variante vorhanden: https://www.digitec.ch/de/s1/product/asus-gtx-770-directcu-ii-oc-4gb-gddr5-grafikkarte-2470832

0
@JoraQuestion

Im WEB müsstest Du mehr Auswahl finden. Auch bei der GTX 960 müsste es Modelle mit anderer Anschlusskonfiguration geben.

Etwas Wartezeit eingeplant, dann bestellt mir mein kleiner Händler auch nach Möglichkeit Komponenten nach, die er nicht im eigenen Ladensortiment führt. ( kommt aber dann auf Verfügbarkeit bei seinem Lieferanten an )

1
@Parhalia

Nach ausführlicher Recherche tendiere ich nun stark zur GTX 770 wegen der besseren Leistung und des günstigeren Anschaffungspreises.

Funktioniert das Be Quiet!-Teil mit 450 W auch bei der 770? Oder brauch ich hier vielleicht doch etwas mehr?

0
@JoraQuestion

Welche GTX 770 hast Du denn konkret gefunden ? ( Bitte keinen Link, sondern kurz Hersteller und Modell reinschreiben )

1
@Parhalia

Kleine zwischeninfo: Das L7 sollte man nicht mit aktuellen Grakas verwenden da die Technik in dem Netzteil zu alt ist um solche großen Spannungsschwankungen auszuhalten. Empfehlenswert: Corsair CX500m. Da kann man die Kabel seperat anschließen sodass du keine Kabel unnötig im Case rumliegen hast und die 970 passt definitiv dran. Die Anschlüsse sind auch dementsprechend markiert.

1
@playzocker22

Für mich machen die Netzteile etwa denselben Eindruck. Preis ist etwa gleich wie die Wattangabe. Hier kann ich wohl noch ein paar Empfehlungen lesen.

Die 970 wäre natürlich sehr schön und für meinen Bedarf das Non-Plus-Ultra. Dennoch ist der Preis nicht zu missachten; 150.- mehr oder weniger ist nicht ohne.

0
@playzocker22

Das L7 war zu Zeiten der GTX 700 noch nie negativ in Kritik...und niemand sagte etwas davon, dass die GTX 970 schlechter als die GTX 970 sei...hättest Du mitgelesen, so wüsstest Du den Grund meiner Empfehlung . Ich hätte in diesem Zuge sogar noch die GTX 680 nennen können.

1
@JoraQuestion

@JoraQuestion, mit der "Phantom" hast Du aber eines der "hungrigsten" Modelle der GTX 770 gewählt.  

Dafür würde ich Dir für etwa 15 Euro Aufpreis das System Power L7-500 von "Be Quiet" empfehlen. Das "450" würde es zwar auch packen, aber ein Netzteil sollte nie zu knapp ohne Reserven geplant werden.

1
@JoraQuestion

Also der große Nachteil der GTX 770 ist der kleine 2 GB Vram. Bei sehr anspruchsvollen Games, wie ZB GTA V oder The Witcher 3 benötigst du sicher mehr. Da das System dann vermehrt auf den  Systemspeicher zurückgreifen muss, macht sich das in der Spielperformance sicher bemerkbar.

Wenn du so sehr auf den Preis schaust, wären vielleicht doch die AMD Karten eine Option. zB die R9 280x . Immerhin bekommst du hier schonmal 1GB mehr Vram mit.

1
@mistergl

Natürlich ...aber ich habe rein im Fluss des Threads noch keinen Bezug darauf genommen. Klar geht auch AMD...nur dann halt nicht sinnvoll mit dem benannten "L7-450"....

1
@Parhalia

Guten Abend

Erstmals möchte ich mich bedanken für eure Energie und Leidenschaft die ihr hier für mein "Problem" reinsteckt.

Mittlerweile habe ich nochmals darüber geschlafen und mit Freunden darüber geredet. Sieht nun so aus, als ob ich doch die GTX970 kaufen werde, da die 770er doch einen Tick zu alt ist und joa, man darf sich auch mal was leisten.

Diese würde ich bei Alternate bestellen, nach Preisvergleich und Kombination mit dem Netzteil. Allerdings befindet sich der Sitz der Firma im Ausland. Passt das alles mit Sicherheit oder soll ich doch lieber auf Digitec bestellen, wo ich 7 Tage Bring-In habe? Preislich attraktive Karten gesichtet habe ich:

alternate.ch/GIGABYTE/GeForce-GTX-970-Mini-Grafikkarte/html/product/1185403?event=search

alternate.ch/EVGA/GeForce-GTX-970-ACX-2-0-SuperClocked-Grafikkarte/html/product/1185391?event=search

Letztere hat nur einen Lüfter, könnte dies zum Problem werden? Mit meinem Laienwissen würde ich hierbei die Evga wählen. Kann man diesen Entscheid gutheissen?

Des Weiteren fehlt nun noch das Netzteil. Was empfiehlt sich denn nun eher, die Corsair oder Be Quiet!? 8.- Mehrkosten für 50 W zusätzlich scheinen mir angemessen.

0
@JoraQuestion

Bei den Abmessungen der GTX einfach die Maße in den Produktdaten anschauen. Insbesondere die Länge der Karte ist ausschlaggebed ob die ins Gehäuse passt. Ansonsten ist die EVGA OK. Auch die kleine MINI ist laut Bewertungen OK. Die Lautstärke und Temperatur soll trotz einem Lüfter nur vergleichbar mit den anderen 2 Lüfter Karten sein.

Beim Netzteil frag besser jemand anderen als mich :/

1
@mistergl

Gut. Ich habe das Teil nun bestellt, sprich die EVGA mit zwei Lüftern, scheint mir dann doch etwas "vernünftiger", da ich ja den Platz zur Verfügung habe. Beim Netzteil konnte ich einen Freund zur Unterstützung bitten und habe mir etwas ähnliches wie die genannten Modelle gekauft.

An dieser Stelle erkläre ich meine Frage für beantwortet. 

Nochmals besten Dank für eure Unterstützung!

1
@JoraQuestion

Gerne geschehen im Namen der beteiligten Community. Wenn Du bisher nur Scheinwerferlicht kanntest, so wirst Du bei Spielen nun die "Sommersonne" hinsichtlich der Möglichkeiten Deines bisherigen  Unterbaus kennen lernen😉

0

Das erste bild kann man nicht lesen.

Doch aber egal...

0

Hi mistergl

Danke für die Bemerkung. Ja, das Bild wurde von GF stark verkleinert. Hier die Daten schriftlich:

Betriebssystem: Windows 8.1

Hersteller: ASUSTeK COMPUTER INC.

Modell: ASUS Desktop PC CM6330_CM6630_CM6730_CM6830_M11AA Series

Prozessor: Intel(R) Core (TM) i7-3770 CPU @ 3.40 GHz  3.40 GHz

Installierter Arbeitsspeicher (RAM): 16.0 GB

Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor

1
@Parhalia

Da die CPU zwar nicht aktuelle Serie  ist, aber dennoch sehr schnell, würd ich dir eine Nvidia GTX 970 und ein gutes Netzeil empfehlen.

Alternativ zur 970 kannst du dich für die AMD R9 390 entschieden.

Man kommt mit beiden Komponenten zusammen auf 400 EUR.

Platz für eine normale 2-Lüfterkarte ist genügend da.

1
@mistergl

Danke dass du mir Gewissheit bezüglich des Platzes gibst.

Mit der AMD-Reihe habe ich mich noch nicht beschäftigt. Gehe davon aus, dass diese vom Preis-/Leistungsverhältnis in etwa gleich auf sind mit Nvidia, oder gibt es klar günstigere?

0
@JoraQuestion

Die AMD R9 390 fängt bei 310 EUR an, die GTX bei 320 EUR. Von der Leistung in FullHD her sind beide inetwa gleich schnell. Vorteil der AMD: Der große 8 GB Vram. Im Ggs zur 970 mit 3,5GB schnellen + 512MB langsameren Vram. Bei Full HD spielt es keine Rolle. Nur auf die Zukunft hin gesehen, wenn du mal einen Monitor mit mehr als FullHD benutzen willst, hat die AMD einen Vorteil.

Der Vorteil der 970 ist etwas geringerer Stromverbauch und die gute Treiberunterstützung seitens Nvidia.

1

Was möchtest Du wissen?