Neue Grafikkarte in Laptop

1 Antwort

es gibt nur eine handvoll notebooks bei denen man die grafikkarte austauschen kann und bei deinem notebook geht es nicht da sie auf dem mainboard gelötet ist. das einzige was funktionieren könnte wäre das hier zwar langer text sollte aber alles erklären :D http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=924865&page=63&p=13665911#post13665911

Danke für die schnelle Antwort.

Ich weiß nicht, so richtig habe ich das noch nicht verstanden. Kannst du mir vielleicht einen Amazon Link einer bekannten externen GPU zukommen lassen, das würde die weitere Rechere für mich vereinfachen. Gibt es auch eine Möglichkeit, diese über USB 3.0 anzubinden, oder ist auch das zu langsam?

Und, weißt du, inwiefern das dauerhafte Overclooking der GPU schadet.

Und, wie lange denkst du, hält diese noch durch?

Danke nochmal im vorraus

0
@Walodex

USB 3.0 wäre zwar schnell genug allerdings gibt es denk ich (allerdings kann es schon sein dass es dies gibt hab mich schon lange nicht mehr damit beschäftigt) noch keinen adapter dafür (wenn ich mich nicht täusche gibt es für ein sony notebook eine mit usb 3.0) es ist so du brauchst dieses teil hier "PE4H" und "PM3N" (müsste es auf ebay geben), das PM3N steckt man dann im Notebook in einen freien miniPCIe slot (falls keiner frei ist muss man auf die WLAN Karte verzichten) das PM3N wird dann mit einem mini HDMI Kabel mit dem PE4H verbunden und auf dem PE4H steckt dann eine ganz normale Grafikkarte und dann braucht man noch ein herkömmliches PC-Netzteil. Also eine eGPU zu verbinden ist also eine ziemliche frickelei und ob sich das lohnt weiß ich nicht, auf jedenfall ist es ziemlich kostspielig. Ich weiß nicht ob du dir auch diesen Bericht durchgelesn hast http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=924865

Also ich würde sagen deine jetzige GPU hält es solang aus bis es ihr zu "warm" wird, also bis das Notebook die GPU nicht mehr genug kühlen kann (Garantie kann ich aber nicht geben)

0

Grafikkarte tunen? Was für Möglichkeiten? Leistung steigern? Bitte Hilfe.

Hey,also ich hab folgendes Problem,bald kommt Watch Dogs raus und ich mein System reicht locker aus,bis auf die Grafikkarte,diese ist eine Nividia GT540m. Ich spiele also auf einem Notebook und möchte die Grafikkarte tunen/schneller machen,bzw das spiel Spielen. Da ich ja im Notebook keinen neue einbauen kann,möchte ich diese tunen,eventuell mit einer externen Grafikkarte,habe da im Internet,einige Videos gesehen,wie eine externe Grafikkarte an den Laptop angeschlossen wurde. Ich möchte umbedingt Spielen. Also Was für Möglichleiten hab ich ? WIe kann ich sie zb schneller Machen? LG Kargares

...zur Frage

Maximale anzahl von Polygonen (Unity, CInema 4D, 3ds max, etc.) DRINGEND

Momentan erstelle ich mit Unity, Photoshop, Cinema 4D und Blender ein eigenes Spiele Hauptmenü. Die ersten Anfänge sind bereits getan und somit habe ich mir ein Konzept erstellt wie es am Ende aussehen soll. Das Spiele Menü soll in dem Stil von BioShock, Mafia und Splinter Cell sein... Also mit einer interaktiven Kamera. Nun bin ich dabei einige Bäume zu erstellen was auch gut klappt, aber ich habe ein kleines Problem:

Leider weiß ich nicht genau wie viele Polygone ich in einem next-gen game benutzen darf/soll das es auf den aktuellen PCs flüssig läuft. Meine ersten Bäume beliefen sich auf um die 300k Polygone was allerdings zuviel war wie ich durch mehrmaliges googlen herausfand. Der Stand war dann der folgende: Bäume sollten circa 2-4k Polys haben (2011) und meine haben 20k. Nun soll es aber nach next-gen aussehen und nicht wie Spiele von 2011 xD Also hier die eigentlichen Fragen:

Sind 20,000 Polygone für EINEN Baum zuviel oder ist es okay? Wie viele Polygone haben Bäume in next-gen Bäumen momentan?

Ich könnte außerdem noch einen gebrauchen der mir helfen möchte bei dem Spiele-Menü und der sich mit Modellierung auskennt und auch mit Unity 3D Erfahrungen hat.

Vielen lieben Dank im Voraus.

PS: Es ist mir momentan sehr wichtig das diese Frage schnell beantwortet wird, da sich mein Projekt somit momentan in Pause befindet...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?