Neue Frage zum Mietvertrag:-)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine Hausratversicherung ist wirklich allein deine Sache. Was anderes ist eine Haftpflichtversicherung. Da ist aber bei der Police darauf zu achten, dass auch Schäden für das Mietobjekt übernommen werden. Eigentlich sollte jeder eine Haftpflichtversicherung haben und es ist durchaus üblich, dass Vermieter den Abschluss einer solchen Versicherung in den Mietvertrag mit aufnehmen. Du machst dich nicht strafbar, wenn du keine Hausratversicherung abschließt, obwohl du so was unterzeichnet hast. Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung sind zwei Paar Schuhe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaAl11
06.10.2011, 18:21

Achtung: es gibt auch Vermieter die eine Hausratversicherung verlangen. Und dann gäbe es Probleme wenn diese nicht vorhanden ist.

0

Das ohne Quadratmeter-Angabe ist zumindest nicht verboten, wenn auch eher unüblich. Und die Hausrat würde ich, je nach Ausstattung der Wohnung, auf alle Fälle abschließen. Soooo sonderlich teuer ist die ja nun nicht - und Du gehst möglichem Ärger aus dem Weg (spätestens im Schadensfall). (Allerdings habe ich keine Erfahrung als Mieter und mit "normalen" Wohnungen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und zur Hausrat meinte er, dass es sonst immer Stress gibt, wer zahlen muss, falls mal was passiert...

Begriffserklärung:

Hausrat ist z. B. Deine Möbel, Teppiche, Geschirr, Heimelektronik, Fahrräder usw. usw.

Dafür ist die Hausratversicherung da.

Was Der Vermieter meint ist wahrscheinlich die private Haftpflichtversicherung. Die ist für Schäden die durch den Versicherungsnehmer entstehen zuständig. Z. B. wenn er während der Mietzeit das Laminat übergebühr abnutzt/beschädigt oder er aus versehen das Waschbecken das Waschbecken beschädigt.

Aber wenn ich das unterschreibe, mache ich mich da nicht strafbar, wenn ich dann trozdem keine mache?

Schon mal beantwortet, nein. Du mußt dann halt nur für alle Schäden selbst aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sManne
06.10.2011, 22:54

Nein, da steht, dass wir uns zu einer Haftpflicht- und Hausratversicherung verpflichten. Eine Haftpflicht haben wir ja, die ist ja auch sinnvoll. Aber extra von eine Haftpflichtversicherung... die ist völlig überflüssig.

0

Der Vermieter kann Dich nicht dazu zwingen, irgendwelche Versicherungen abzuschließen. Aber: Er ist auch nicht gezwungen, ausgerechnet DIR die Wohnung zu vermieten. Wenn Du Dich per Vertrag verpflichtest, diese Versicherung zu unterhalten, wird das Vertragsbestandteil, und Du würdest vertragsbrüchig, wenn Du Dich daran nicht hältst. Besonders wichtig wäre es ohnehin, eine Privathaftpflichtversicherung zu besitzen, da Du sonst unkalkulierbaren Risiken ausgesetzt wärst, die Dich ruinieren könnten. Ebenso ist es sinnvoll, eine Hausratversicherung zu haben. Denn bei vielen Schäden erhältst Du hier unkompliziert Ersatz, unabhängig davon, ob ggfs. ein Dritter schadenersatzpflichtig wäre. Und - anders als bei Schadenersatzansprüchen - hättest Du den Vorteil, dass Deine Sachen zum Neuwert ersetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allianzer
06.10.2011, 18:40

schöner kann man es nicht sagen ;-)

0

Das OLG Hamburg hat dazu mal gar nicht so verbraucherfreundlich reagiert (wie sonst üblich) ..Ein ähnlicher Fall ,in dem klar & deutlich im Mietvertrag aufgeführt war ,Hausrat & PHV zu besitzen für den "übergreifenden" Schadensfall , das auch übergangen wurde vom Mieter ,ein von ihm ausgehender Schaden mit auf andere Mietpartein /Haus überging , wurde für die Übernahme von 70 % des Gesamtschadens verknackt ,weil die Richter der Auffassung waren :

" Die Aufforderung im Mietvertrag kann als bindend abgesehen werden bzw. als Bestandteils des Mietverhältnisses ,wenn alle die gleiche Aufforderung als Mieter erhalten und dies zur Schadenprevention im gesamten Mietkomplex dienlich ist "

Wenn Sie die Wohnung haben wollen ,sollte sie sich auch die Hausrat gönnen..By the Way : festangebrachte Bestandteile in der Wohnung, die normalerweise zum "losen Hausrat" gehören ,könnten schnell zum Streitfall bei Schadensbegleichungen kommen, das meinte der Vermieter wahrscheinlich auch mit Stress,wer es dann bezahlen muss !

HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich bitte bei deiner Versicherung welche Versicherung für welche Schäden zahlt. Außerdem sollte eine Hausrat und eine Privathaftpflicht jeder Mieter haben, die sind nun wirklich nicht teuer.

Stell dir nur mal vor, du verursachst einen Wasserschaden, Wasser dringt durch die Decke in die untere Wohnung....weißt du eigentlich wie teuer so etwas sein kann?

Nicht nur, dass ein Schaden bei dir entsteht, sondern gravierender kann der sein, der anderen dadurch entsteht.

Wenn du dich per Unterschrift verpflichtest eine solche Versicherung abzuschließen und du machst es nicht, könnte das Konsequenzen haben.

Und qm müssen in einem MV nicht genannt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ne hausratsversicherung würd ich auf jeden fall abschließen, man weiß nie was passiert - geht mal was kaputt bist abgesichert und musst es nicht aus eigener tasche bezahlen. die m² müssen auf jeden fall im vertrag stehen. die miete wird ja über die m² berechnet. wenn keine drinnen stehen woher willst du wissen ob du nicht zuviel bezahlst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reservist
06.10.2011, 15:25

Hausrat ist aber eine sehr teure Versicherung.

Lohnt sich bei Wohnungen einfach nicht .Inventar ist vielleicht ~ 5000 Wert, totalschaden passiert durchschnittlich 1x in 100 Jahren. Da lohnt es sich nicht jedes Jahr 200-300 Euro (o.ä.) in ne Hausrat zu stecken. Vor allem weil man idR den Schaden einfach aus eigener Tasche zahlen kann. Man muss ja nicht JEDEN MIST versichern. Oder versicherst du auch n 15 Jahre altes Auto Vollkasko? Das Geld ist in Altersvorsorge besser investiert.

0

Ob du eine Hausratversicherung machst, ist allein deine Sache, da es nur um dein INVENTAR geht. Bei Schäden an der Bausubstanz würde ggf. deine Haftpflicht aufkommen.

Hausrat ist insb. bei Wohnungen eine extrem unnütze Versicherung.

m² sollte AUF JEDEN FALL im Mietvertrag drinstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sManne
06.10.2011, 15:22

Eben weil die auch nicht wirklich viel bringt will ich auch nicht extra Geld in so eine Versicherung investieren.... aber ist es denn strafbar keine zu haben, obwohl ich das unterschrieben habe?

0

Das hab ich ja noch nie gehört das man keine qm zahl angibt. Ich war jetzt lange auf Wohnungssuche aber sowas.. nein. Und zu der Hausratversicherung. Ist immer gut wenn man sowas hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reservist
06.10.2011, 15:21

Ist aber überflüssig. Komplettschaden der WOhnung kommt extrem selten vor, vor allem sind die meisten Wohnungen eh nicht allzu teuer, von daher lohnt sich das vom Verhältnis nicht. Bei ETH und Tonstudio im Keller könnte man sich das schon eher überlegen, aber bei ner schnöden Mietwohnung? Überflüssig.

0

Nein, machst Du nicht, da eine solche Klausel unwirksam ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?