Neue Firma!?! Kollege ignoriert mich!

6 Antworten

Es ist natürlich bitter, von jemandem eingearbeitet werden zu sollen, der nicht abgeben will. Innerlich hat der noch nicht kapiert, worum es da geht. Er hält sich für unentbehrlich, und nun wird ihm da ein junger Schnösel hingesetzt, dem er alle seine Kniffe und Tricks übergeben soll.

Er hat sich einen gewissen Status in der Firma erarbeitet. Dadurch hat er auch eine so genannte Seilschaft. Sein Verhalten dir gegenüber ist in gewisser Weise das Herauskehren seiner Position. Er empfindet dich als Konkurrenten, obwohl es gar nicht wahr ist, du bist der künftige Ersatz für ihn.

Er hat die Situation noch nicht voll realisiert. Wenn er sein Wissen mit in die Rente nimmt, schadet er der Firma, nicht dir. Lass dich also nicht von seinem Verhalten so beeindrucken. Hab doch Mitleid. Er ist weniger weise als du, obwohl er das Rentenalter bald erreicht hat.

Du könntest ihn ein paar Mal auflaufen lassen. Sicher gibt es Dinge, die Abteilungsübergreifend sind oder eine Etage höher reichen. Dann machst du einen harmlosen Fehler, begehst einen harmlosen Irrtum, Schnitzer und sagst dazu: "Das tut mir furchtbar leid, das hat mir Herr XY dann wohl nicht gesagt, genau genug erklärt, ...

Lass das ein paar Mal passieren, dann wirst du schon sehen, dass er sich mehr Mühe gibt. Er wird ja auch einen Chef haben, und der wird ihm dann schon Feuer unterm Hintern machen. Und dann: Es sind nur noch ein paar Monate. Du musst ihn auch nicht zum Freund gewinnen, er ist doch bald weg. Nimm es auf die leichte Schulter. Noch hast du ja "Welpenschutz"

Für deinen Chef hättest du dieses gute Argument: Wenn er sein Wissen mit in die Rente nimmt, schadet es dem Unternehmen. Du würdest gern mehr Verantwortung übertragen bekommen, aber er sieht das nicht so. Die Zeit wird langsam kurz. Du kannst besser durch machen lernen, aber er lässt dich nichts übernehmen. oder, oder... Argumentiere aus der Sicht "schädlich für das Unternehmen" nicht darüber, was du persönlich für Nachteile hast, oder deine Befindlichkeiten. Mach das ganz sachlich.

Als erstes könntest du ihn Montag natürlich darauf ansprechen, dass du von ihm mehr lernen möchtest. Das kannst du auch in Komplimente verpacken. Dazu musst du ihm nicht in den A°sch kriechen, aber immer mal wieder so etwas wie "Eure Große Weisheit" rüberwachsen lassen. Vielleicht möchte er das hören, und kommt dann aus sich raus. Es soll ja nichts ins Hintertreffen kommen, wenn er erst einmal weg ist. Es muss ja nach ihm ordentlich weiter gehen laufen. Etwas Bauchpinselei benutzen.

0

Tja, manche Leute sind seltsam. Die Beweggründe kannst du sicherlich jetzt nicht aus dem Kollegen herausquetschen. Vielleicht ist es einer von denen, die glauben, sie sind die einzigen auf der Welt die ihren Job tun können und wenn sie in Rente gehen, soll gefälligst die Welt zusammenbrechen. Oder vielleicht hat er auch insgeheim Angst vor der Rente und will es aber nicht zugeben, das gibt es durchaus. Fakt ist: du hast jetzt schon mehrere Versuche vorgenommen, mit diesem Kollegen ins Reine zu kommen und es hat nicht funktioniert. Daher halte ich es auch an der Zeit, dass du mal mit deinem Vorgesetzten drüber sprichts (musst ja nicht anschwärzen). Der Kollege wird vielleicht noch beleidigter sein, wenn er das mitbekommt, aber auf der anderen Seite musst du in diesem Job in den nächsten Jahren zurecht kommen, der Kollege ist in ein paar Wochen weg, dann musst du dich nicht mehr mit ihm rumschlagen. Daher finde ich es wichtig, dass dein Vorgesetzter weiß, was los ist, sonst fällt nachher das schlechte Licht auf dich.

Wenn du ganz mutig bist, kannst du ja am Montag nochmal mit dem Kollegen reden. Sag ihm, dass du dich von ihm nicht vernünftig eingearbeitet fühlst, und dass du in deinem eigenen Interesse den Vorgesetzten darüber informieren musst, wenn es weiterhin nicht klappen sollte. Dann hast du ihm noch eine faire, letzte Chance gegeben.

also bin ja echt begeistert wie schnell hier geantwortet wird. also klar hätte ich die eier, montag ihn nochmal drauf anzuhauen aber es würde nichts bringen es ist schade das er so reagiert denn wenn ich ihn mit kollgen reden höe scheint er echt nett zu sein, aber ganz ehrlich wie schon geschrieben wurde ihn absehbarer zeit ist er weg von daher kann ich damit klar kommen wenn wir keine "freunde" mehr werden. aber ich will lernen von ihm und sein wissen, dieses bsitzt er ohne frage. ich kann ja auch nicht behaupten das er mich nicht einarbeitet er beantwortet zwar meine fragen nur wie er antwortet ist grenzwertig, oder antworten wie "machen wir morgen, heute kein bock mehr" sehr beliebt auch " so jetzt gehen Sie mal wieder zu ihren platz damit es hier nicht so eng ist"

Wieso gibt es keine Leute, die meine Interessen teilen?

Abend :)

Ich bin momentan ziemlich deprimiert, da ich seit Juli aus meiner Schule raus bin und zu meiner Ausbildung ewig Pendel, habe ich keine Freunde mehr.

Meine Kollegen, sind eben meine Kollegen, ich verstehe mich in der Arbeit gut mit ihnen, aber Privat bin ich eben komplett anders. Ich arbeite im Büro, Privat bin ich eher in der Metalszene unterwegs, und lege einfach ein anderes Benehmen an den Tag. Im Büro müssen alle ein Super Bild von mir haben. Da sind alle sehr Konservative. Da bin ich mal froh, wenn ich einfach mein Benehmen gaaanz weit wegschmeißen kann, auch wenns nur für 2 Tage am Wochenende ist.

Ich will nicht, dass meine Kollegen mich so kennen..

Jetzt stellt sich aber die Frage, mit wem ich noch was unternehmen kann. Alle meine Freunde sind weg gezogen, oder haben keine Zeit mehr.

Ich kann mit niemandem mehr reden, und das schlägt sehr auf meine Laune.

Was nun?

...zur Frage

Ich sitze nackt im Büro.......

Hey Leute, natürlich nicht;)

Also es geht um folgendes: Ich arbeite mit einem Kollegen in einem Büro, es ist dann oft recht still.

Wie kann ich ihn/mich zum reden bringen?

Danke

...zur Frage

Meine Kollegin flirtet ständig mit mir und ignoriert mich jetzt?

Ich brauche mal euren Rat...Ich arbeite seit ein paar Monaten in einer größeren Firma. Dort gibt es eine Kollegin mit der ich mich von Anfang an super verstehe. Wir stehen beide auf Frauen und sie hat auch ne Freundin.

Zu Anfang war alles super, haben viel gelacht uns gegenseitig geneckt usw. Dann hab ich iwann gemerkt, dass sie anfing mit mir zu flirten. Immer diese intensiven Blicke, ständig und bei jeder Gelegenheit wurde ich von ihr angeschaut usw.

Ich meine sie sieht wirklich gut aus und habe mich (so dumm wie ich bin) auf dieses Spiel eingelassen. Mir ist schon klar, dass sie ne Freundin hat und hab mir gedacht flirten kann so falsch ja nicht sein ;) Mir ist schon klar, dass aus uns nie was wird oder werden könnte und das ist auch wirklich nicht meine Absicht. Für mich ist es rein flirten.

Als wir dann eine Betriebsfeier hatten und jeder seine/n Partner/in mitbringen konnte, war sie natürlich auch mit ihrer Freundin da. Aber selbst vor ihrer Freundin hat sie sehr mit mir geflirtet. Ich dachte gut sie wird schon wissen wie weit sie gehen darf. Ich weiß der Freundin gegenüber ist es von meiner Seite auch nicht toll, aber das war mir wirklich egal. Ständig schaute sie mich an (habs sogar auf Video), berührte mich ständig, nahm mich in den Arm, sagte wenn könnten wir es ja auch mal miteinander versuchen (eigentlich was das aus dem Gespräch mit anderen raus, also für alle als Spaß anzusehen). Sogar an meinen Po hat sie mich gefasst, lächelte mich ständig an, wollte immer mit mir tanzen usw. Hab mich auf das geflirte schon eingelassen, aber mich trotzdem immer mal wieder distanziert und ihr auch gezeigt, dass es auch zu viel ist. Aber so wirklich interessiert hat es sie nicht.

Nachdem wir wieder zusammen arbeiten mussten war alles beim alten. Sie flirtete weiter mit mir und suchte immer mal wieder meine Nähe, lächelte mich an. Bis zu dem einen Tag, da kam sie zur Arbeit grüßte all meine Kollegen/innen und mich ignorierte sie jetzt komplett. Sie sagte kein Hallo mehr kein Tschüß. Alles komisch, anschauen so gut wie gar nicht, nur wenn sie musste, weil ich sie direkt angesprochen habe, aber dennoch ohne lächeln. Einen Tag später sagte sie immer noch nicht Hallo und werde späte auch noch von ihr angeblufft, obwohl es keinen großen Grund dafür gab. Klar man kann auch mal einen schlechten Tag haben, aber ich fand es einen komischen Zufall.

Ich weiß jetzt gar nicht wie ich mich verhalten soll. Ich kenne Leute die dieses flirten-ignorieren-flirten Spiel spielen. Weiß nicht, ob sie das bei mir auch versucht? Oder versucht sie sich einfach von mir zu distanzieren, weil das doch Gefühle bei ihr mit Spiel sind? Aber dann kann man doch zumindest Hallo sagen. Das ständige angucken sein lassen und einfach versuchen normal zu sein oder? Ich verstehe es einfach nicht! Ich habe sehr gerne mit ihr zusammengearbeitet, nicht nur wg dem Flirten. Soll ich sie sonst einfach darauf ansprechen? Danke euch schon mal :D

...zur Frage

mein Kollege is voll gemein?

Hallo zusammen, ich sitze mit 2 Kollegen zusammen im Büro, mit einem der beiden verstehe ich mich super, der andere ist ziemlich fies zu mir! er behauptet öffentlich dass ich mit dem anderen Kollegen etwas am laufen habe. das Gerücht geht jetzt durch die Firma, kann ich anklage erheben?

...zur Frage

Warum verhält sie sich so? Ich blicke bei ihr nicht mehr durch?

Ich habe mich ein wenig in eine Frau verguckt. Dazu habe ich ihr nicht gesagt das ich eigentlich eine Freundin (mit es schon seit Jahren eher schlecht als gut läuft und unschlüssig bin wie es weitergehen soll mit uns) und Familie habe. Als sie es erfuhr, ignorierte sie mich Wochen lang und ging mir aus dem Weg. Ich bereute es sehr ihr nichts gesagt zu haben. Sie erfuhr auch grob über meine und die Lage von meiner Freundin von Arbeitskollegen. Da fing sie dann wieder an mit mir zu sprechen, aber sie war trotzdem noch kalt und eher auf Berufliches bezogen und mit der Zeit öffnete sie sich wieder etwas mehr. Seither ist es irgendwie sehr verwirrend. Mal flirtet sie leicht mit mir und dann gibt es immer mal Momente, in denen sie mich ignoriert. Ich hab dann auch schon versucht sie zu ignorieren. Aber ich bin dann meist der jenige der nachgibt und es nicht lange aushält. Ich möchte unbedingt ihre Aufmerksamkeit haben und kann es schon gar nicht mehr kontrollieren und mich zurück nehmen.

Ich muss sie trotzdem weiterhin anschauen, mich interessiert was sie tut und sagt und mich verletzt es tierisch, das sie sich so verhält und ich stelle mir ständig die Frage ob sie was von mir will oder nicht.

Warum tut sie das? Könntet ihr mir einen Ratschlag geben?

...zur Frage

Kollege macht mich fertig - was tun?

Mein Kollege (21) und ich (22) sitzen im selben Büro. Wir haben zusammen die Ausbildung abgeschlossen, arbeiten seit 2 Jahren zusammen.

Seit über einem Jahr ist er nur noch fies zu mir und ignoriert mich öfter. Er antwortet mir nur mit dem Nötigsten und das in einem Ton, wo ich merke, dass ich nicht erwünscht bin.

Wir hatten bereits ein Gespräch darüber - ohne Erfolg.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?