Neue Festplatte = ein Neues Betriebssystem?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du die neue Festplatte nur als Speicher brauchst, dann hat Windows da auch gar nichts mit zu tun!

Sprich, wenn du Windows dort nicht drauf installieren möchtest, kannst du die Festplatte auch einfach als Erweiterung einbauen.

Du bist auf keinen Fall dazu gezwungen Windows dort drauf zu installieren und erst recht nicht, Windows neu zu kaufen.

_______________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Bei einem PC sollte es doch eigentlich kein Problem sein, die neue Festplatte zusätzlich zur alten einzubauen und diese dann als reinen Datenspeicher zu verwenden. Die bisher auf der alten Festplatte abgelegten Daten einfach auf die neue Festplatte kopieren und nur das Betriebssystem und die Programme auf der alten Platte lassen.

Wenn du nur die Festplatte durch eine andere (größere) ersetzt, kannst du auf der neuen problemlos Windows 10 neu installieren. Lade dir einfach mit Hilfe des Media Creation Tools die Installationsmedien von Windows 10 herunter. Anschließend Windows 10 auf der neuen Festplatten installieren. 

auch wieder ein neues Betriebssytem kaufen muss

Nein. Das wäre schlimm, wenn es so wäre. Ich würde die alte, kleine Festplatte, die eingebaut ist, weiter benutzen, als 1. Platte, und die 2. entweder extern betreiben, oder als 2. Platte intern anmelden.

Bei mir ist der Key für Win 10 im Bios (Toshiba Notebook). Ich konnte problemlos eine SSD einbauen.

Frag den Hersteller, ob es bei Deinem PC auch so ist.

Du kannst die neue FP dazustecken, dann spart Du Dir mühsames Kopieren.

Was möchtest Du wissen?