Neue Elektroinstallation im Altbau

6 Antworten

Deshalb kauft man keine Altbauwohnungen. In diesem "genehmigten?" Fall ist es Privatvergnügen des Bestellers. Normal wäre : im ganzen Treppenhaus läßt die Eigentümer Gemeinschaft die E-Installation erneuern , die von der Gemeinschaft getragen wird.

Die Leitung aus dem Keller liegt hinter dem zur Wohnung gehörigen Zähler. Also ist logisch, dass auch diese Leitung ausschließlich zur Wohnung gehört..

die eigentumsgrenze beginnt am abgang vom Zählerschrank. das heißt die komplette Leitung vom Zählerschrank bis in die wohnung und natürlich alles innerhalb der wohnung ist dein eigentum....

das verlegen der Leitungen in den fluren muss jedoch dringend mit der eigentümergemeinschaft und oder hausverwaltung abgesprochen werden,

am besten man setzt sich mal an einen runden tisch und überlegt, in die wohnungen hinein, oder zumindest bis vor die wohungen gleich komplett neue Leitungen legen zu lassen, so muss man nicht jedes mal wenn ein mieter seine elektroanlage sanieren lässt alles neu machen (lassen) im Treppenhaus...

wir haben mal so eine aktion in einem 8 Familienhaus durchgezogen. da haben wir dann einfach in jeder wohnung im Flur den neuen verteiler installiert, und einfach die Zuleitung hinein gezogen.

es hat dann nicht lange gedauert, bis dann nach und nach alle Mieter oder eigentümer ihre Anlage geändert bekommen haben...

lg, Anna

Hi, warum soll denn aus einer Steigleitung im Treppenhaus, die jetzt Gemeinschaftseigentum ist, plötzlich Sondereigentum werden, nur weil eine VDE-Vorschrift verlangt, die Stromzähler zentral im Keller zu platzieren.

Wenn es demnächst heißt, die gaszähler müssen auch aus dem Treppenhaus raus, zentral in den Keller, ist die neue Gasleitung(rohr) dann auch plötzlich Sondereigentum, nur weil es dann hinter dem Zähler liegt.

Ich denke, die Lösung, dass man auf der nächsten ETV abspricht, alle Leitungen aus dem Keller durch die stillgelegten Kamine in die Wohnung neu zu verlegen, die beste ist. Und zwar auf Gemienschaftskosten. Dann hat jeder ET in der Wohnung das neue Kabel liegen und kann selbst entscheiden, wann er in der Wohnung die Unterverteilung neu macht.

0
@adrian1980

weil die steigleitung gezählten Strom führt. damit gehört sie eigendlich zum Inventar der wohung...

lg, Anna

0

Muss Keller unbedingt im Mietvertrag stehen oder reicht Erwähnung im Übergabeprotokoll und Beschilderung an Keller damit er zur Wohnung gehört?

Muss Keller unbedingt im Mietvertrag stehen oder reicht Erwähnung im Übergabeprotokoll und Beschilderung an Keller damit er zur Wohnung gehört?

  • Keller steht nicht im Mietvertrag
  • Keller wird im Übergabeprotokoll erwähnt
  • Keller hat Beschriftung der jeweiligen Wohnung
  • Kellerlicht scheint an den jeweiligen Stromzähler der jeweiligen Wohnung angeschloßen zu sein ( leider nicht überprüfbar da Stromzähler verschloßen sind, in dem Gebäudetyp Plattenbau aber Standart )

Gehört der Keller aus obengenannten Gründen zur Wohnung oder nicht.

Danke

...zur Frage

2-adrige Stromversorgung in ETW

Hallo,

bei der Renovierung meiner Eigentumswohnung ist aufgefallen, das wir nur eine 2-adrige Stromversorgung an den Decken und auch an (zumindest einigen) Steckdosen haben.

Soweit ich weiß, ist das nicht mehr zulässig.

MUSS ich das beheben ? Ist das (bei einer 3-Parteien Haus) Sonder- oder Gemeinschaftseigentum ? Die Verkabelung geht ja bis zum Hausanschluss im Keller, und der ist ja Gemeinschaft...

Jemand nen Tip ?

...zur Frage

Zählt die Stromleitung in einem Mehrfamilienhaus ab dem Stromzähler im Keller zum Sondereigentum?

Wir haben eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus gekauft und lassen die Elektrik komplett erneuern. Der Stromzähler soll dabei (aufgrund der Anforderungen der Stadtwerke Hannover) aus dem Treppenhaus in den Keller verlegt werden. Die Hausverwaltung ist der Meinung, dass wir die Verlegung der Kabel aus dem Keller bis in unsere Eigentumseinheit selber zahlen müssen, da diese Kabel (da sie ab unserem Stromzähler losgehen) zum Sondereigentum gehören. Zählen die Leitungen, auch wenn sie nur zu unserer Wohnung führen nicht trotzdem bis in die Wohneinheit zum Gemeinschaftseigentum, unabhängig davon, wo der Stromzähler liegt? Folgendes Urteil habe ich dazu gefunden:

LG München I, 08.11.2010 - 1 S 10608/10

Wer weiß mehr bzw. gibt es evtl weitere Urteile dazu?

Ich weiß, dass die Eigentumsgemeinschaft per Beschluss regeln kann, dass jeder Eigentümer die Leitungen zB. bis zum Stromkasten im Keller selbst zahlen muss. Solch einen Beschluss gibt es aber in unserem Fall nicht. Daher interessiert mich nur, wie es im Normalfall (ohne Beschluss) gesetzlich geregelt ist.

Dank schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Lärm durch Nachbarn unten drunter mit Säugling?

Hallo, wir wollen u.a. wegen der Lärmbelastung durch unsere Nachbarn umziehen. Zur Zeit leben wir im 1. Stock in einem schlecht isolierten Altbau. Die Nachbarn über uns, die oft betrunken sind, trampeln durchs quietschende Treppenhaus an uns vorbei. Jetzt haben wir eine schöne neue Wohnung gefunden. Sie wäre auch wieder im 1. Stock, der hier aber das oberste Stockwerk ist. Die Wohnung ist neuer und wirkt etwas besser isoliert. Die Nachbarn im Erdgeschoss bekommen aber bald ein Kind. Hat jemand Erfahrungen damit? Könnte das wieder ähnlich laut werden?

Viele Grüße,

Andrea

...zur Frage

Stromzähler Zugang erlaubt?

Hallo,

wir sind vor kurzem umgezogen und in der neue Wohnung auf 2 Etagen befindet sich der Stromzähler im Keller aber der Vermieter erlaubt uns nicht den Zugang wie auch zum Wasser und Heizung Zähler . In unsere Wohnung ist ein Digitaler Zähler im Sicherungkasten der soll mit dem im Keller abgerechnet werden. Die Strom Werte aus dem Keller sind ganz andere wie von Digital Zähler hat er uns nur aufgeschrieben. Haben wir das recht uns den Stromzähler anzusehen?

...zur Frage

Hat meine Nachbarin ein Problem?

Hi Leute, Ich habe Mal eine Frage: Meine Nachbarin rennt zurzeit durch ihre Wohnung und durch das Treppenhaus und schreit ganz laut herum. Letzt hatte sie sogar eine Axt in der Hand und hat die Haustüre eingeschlagen. Die Polizei meinte sie können nichts tun da Aussage gegen Aussage und angeblich keine Zeugen. PS sie hat alle bedroht oder die Leute haben Angst vor ihr. Eines nachts bin ich nachhause gekommen von der Arbeit, da habe ich das Licht im Treppenhaus ausgelassen und wollte nah oben laufen. Ich stand also im stockdunklen Treppenhaus und die Frau kam auf einmal aus dem nichts aus dem Keller hochgerannt und schrie. Ich hörte plötzlich eine Kettensäge . Sie hielt auch eine in der hand. Als ich in die Wohnung geflüchteten war rief ich die Polizei. Die Polizei nahm nur die Personalien auf und das war's. Meine Frage was kann ich gegen diese Person unternehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?