neue Elektro-Installation: werden die Kabel in der Wand dabei alle(!) ausgetauscht?

4 Antworten

sobald irgendwo auch nur eine neue Dose hinzukommt, muss diese den aktuellen Regeln entsprechen. Diese erfordern einen dreiadrigen Anschluss und eine Absicherung mit FI-Schalter. Solange nur gleiches mit gleichem getauscht wird dürfen die Leitungen bleiben. Wobei ich unter einer neuen Elektroinstallation auch nicht nur den Tausch der Dosen und Schalter verstanden hätte.

3

Danke für die rasche Antwort!

Ja, bei 4000 € pauschal für ne 2 Zimmr Wohnung sollte man eigentlich mehr erwarten können, dachte ich auch.

Es wurde ein neuer Unterputz-Verteiler installiert, und ich habe auch Schlitze in Wänden gesehen. Mich wunderte jetzt nur die Aussage des Architekten, dass man da nie und nimmer alles ausgetauscht haben wird.

0

das kommt darauf an, wie alt die kabel sind, wo sie verlegt wurden, und was beauftragt wurde...

Leitungen die 2adrig sind werden generell ausgetauscht. alles andere wäre unverantwortlicher fuddel. das gleche gilt für nicht normgerecht verlegte kabel z.b. welche die quer über wände laufen oder abseits der installationszonen...

sind die Leitungen 3adrig und in einem annehmbaren zustand, reicht es wenn steckdosen ausgetauscht und die klemmen in den abzweigdosen ggf. gegen steckleiterklemmen gewechselt werden.

lg, Anna

3

danke!

0

Der Bergriff neue elektroinstallation sollte beinhalten das das die komlette installation erneuert oder zumindest auf den technisch aktuellen Stand gemäß der VDE Richtlinie gebracht wird. Die Kosten dabei sind erstmal zweitrangig und schwarze Schaafe gibt es leider auch hier genug die einen Festpreis machen, nicht ausreichend Kalkulieren und hinterher nicht mehr klarkommen..

Prüfen lässt sich das häuffig recht einfach indem man bei den vermuteten Steckdosen und schaltern die Deckel abschraubt und reinschaut oder noch besser einen autorisierten Elektrofachman ( nicht den beauftragten ausführenden Elektriker ) reinschauen und prüfen lässt. so kann man diearbeiten prüfen lassen und das kostet nicht die welt.. sicherlich aber nicht das Risiko das die hütte mal abfackelt oder jemand zu schaden kommt..

In einem ähnlichen Fall hab ich schon erlebt das mal irgendwann schon nachgerüstete aktualisierte Verkabelungen die verbaút waren drinngeblieben sind. Aktuell werden 3x1,5 und 5x 1,5 qmmm verbaut , bei Herdosen und Großverbrauchern auch schonmal 2,5 qmm Querschnitte erforderlich sind..

Fi und Sicherungen sollten dann nicht wiederverwendet werden sondern auch getauscht werden was insbesondere die FI Fehlerschutzschalter betrifft . Nach 15 bis 20 jahren gehören auchmal erneuert den die Auslöseschwellen sollen sich je nach Hersteller auch altersbedingt nachteilig verändern.

Zweiadrige Kabel haben da genausowenig zu suchen wie dreiadrige mit zu geringen Querschnitt. Dein Architekt sollte sich mal mit den aktuellen VDE richtlinien vertraut machen denn da gibt es keine Spielräume und sparen kann man woanderst und nicht an der Sicherheit ...Die alten Achitekten sind da noch etwas schmerzfreier und wissen aber häuffig nicht mehr was aktuell der Gesetzgeber in diesem Fall die VDE fordert und vorschreibt.

Interpretationsräume die zweidadrige kabel noch erlauben und ein Schutzleiter der als klassische Nullung genutzt wird wenn mal ein kabel Faklsche kabelanzahl verwendet wurde oder einfach fehlt ist da auch nicht mehr zulässig und Zeitgemäß.

Bei zu günstigen Angebotsabgaben würde ich sehr vorsichtig werden denn es gibt auch bei installations und Kabelmaterial erhebliche material und preisunterschiede die sich letztlich auch in der Isolationsqualität deffinieren.

Bei vermieteten Wohnräumen sollte ausschließlich der Handwerker ran den Es geht dabei auch um die Haftung wenn mal was passieren sollte und mit der Rechnung hast du dann auch die Haftungsfrage ggf auch Regressansprüche geregelt die der Handwerker für seine Arbeit zu leisten hat.

In besonderen Fällen sind dann auch Steckdosen von Vermieter zu bezeichnen die höhere Leistungsabgaben ermöglichen wie zum beispiel für Heizradiatoren denn die normalen steckdosen können dauerbelastungen von deutlich über 2500 Watt möglicherweise nicht vertragen und werden dann recht heis, wenn nicht sogar dadurch beschädigt.. oder zerstört.

Joachim

33

hast du schön gesagt...

0
3

vielen dank, das war sehr hilfreich.

0

Elektroleitungen Neuinstallation

Guten Tag,

ich habe eine Wohnung gekauft, wo jetzt die elektrischen Leitungen erneuert werden müssen, weil die Kabel alle keine Erde besitzten und die Kabel sehr alt sind. Muss man die Alten Leitungen alle entfernen, oder kann man einfach neue Leitungen verlegen, bzw. reicht es die alten Leitungen einfach unzugänglich zu machen? Die Leitungen sind unterputz, die neuen sollen ebenfalls unterputz kommen.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Wohnungsrenovierung - welche Reihenfolge?

Hallo zusammen,

wir werden unsere Wohnung komplett renovieren. Nun würde ich gerne von euch Profis wissen, welche Reihenfolge ihr empfehlen würdet.

Folgendes wird gemacht:

  • Heizkamin wird eingebaut/gemauert
  • neue Fenster in der ganzen Wohnung Diese beiden Schritte werden als erstes durchgeführt. Es betrifft die nun folgenden Arbeiten

  • Türen (komplett mit Rahmen)

  • Parkettboden in der ganzen Wohnung
  • Bad (eine Wand wird versetzt), Leitungen müssen versetzt werden
  • Gäste-WC
  • neue Heizkörper
  • Streichputz an allen Wänden + Decken (Rigips)
  • Leitungen für Deckenspots legen
  • neue Küche (eine Wand muss raus)

Das ist alles was gemacht werden muss.

Hoffe auf eure Tipps ;-)

Vieeelen Dank!

...zur Frage

Telefonkabel an Fritzbox vonSiemens Gigaset

Hallo Ich wollte mein Telefonkabel ersetzen an meinem Siemens Gigaset Telefon. Habe mir ein Kabel besorgt mit Tea-F RJ11. Die Anschlüsse für den Stecker mit 2Platzen unternander sind gleich. Mein Siemens Kabel hat 2 Leitungen (Platz 2 und 3)an den Plastikstecker was in das Telefon rein kommt gegenüber das neue was 2 Leitungen besitzt wo Platz 1 und 4 belegt ist. Falsches kabel bekommen oder hat Siemens andere Belegung?

...zur Frage

Adapter um Telefonkabel von 4-adrig auf 2-adrig zu machen.

Meine Eltern haben sich ein neues Telefon gekauft. Das alte benötigt ein 4-adriges Kabel und das neue ein 2-adriges. Da das alte 4-adrige durch das gesamte Haus verläuft wäre es schwierig, dies gegen das 2-adrige zu tauschen. Deshalb die Frage, ob es einen Adapter gibt, womit man das alte 4-adrige Kabel, das direkt ins Telefon führt reinstecken kann und dies dann in das 2-adrige, für das neue Telefon, umwandelt. Gibt es so etwas? Wenn ja, wäre ein Link sehr nett und bei Erklärungen bitte simpel erklären, da ich von dem Thema eigentlich nicht viel Ahnung habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?