Warum verursacht meine neue Brille unscharfes Sehen und Verzerrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Endlich mal jemand, der hier auch die Rezeptwerte vollständig hinschreibt...

Was du erlebst ist das Phänomen der "anamorphotischen Verzerrung". Diese entsteht, wenn eine Astigmatische Fehlsichtigkeit (HH-Verkrümmung) erstmals korrigiert wird (vorallem mit den schiefen Achslagen wie du sie hast), und das Gehirn den neuen Seheindruck noch nicht gewöhnt ist. Normalerweise "kalibriert" sich das Problem in wenigen Tagen, wenn du die Brille fleissig trägst.

Falls die Beschwerden nicht nach einiger Zeit verschwinden, solltest Du nochmal zum Optiker gehen. Es müsste ein neuer Sehtest durchgeführt werden, bei dem ermittelt wird ob 1.) die Werte stimmen, oder 2.) ob die Werte zur besseren Verträglichkeit abgeändert werden könnten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yumikoma
22.11.2015, 23:09

Dankeschön für diese sehr ausführliche und hilfreiche Antwort. Ich War gestern noch bei meinem Optiker der nur sagte, dass dies normal seie und ich erstmal eine Woche abwarten solle. Ich habe sie weiterhin fleißig vom aufstehen bis zu ins Bett gehen getragen und heute habe ich eine Verbesserung feststellen können. Zwar noch nicht optimal aber deutlich angenehmer als die letzte  2 Tage. Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte, dass ich dort nur vertröstet wurde, eine Erklärung für dieses Phänomen wurde mir jedoch nicht geliefert. 

Übrigens habe ich einen kleinen Fehler bei den Werten gemacht L.: cyl: -0,75 unwichtig aber ist nur so fürs Protokoll 😁

0

aseven79 hat die ja schon eine genaue Antwort auf deine Frage gegeben.

Ich möchte nur noch hinzufügen, dass die Werte bei meiner ersten Brille nahezu identisch waren und ich dasselbe Gefühl bzw. einen ähnlichen Seheindruck hatte. Das Sehen mit Brille empfand ich zunächst als anstrengend und, wenn ich nach unten schaute z.B. beim treppab gehen, war alles verzerrt, der Boden unnatürlich nah. Ich habe die Brille auf Empfehlung des Optikers zunächst ununterbrochen getragen (auch wenn es nicht einfach war) und am dritten oder vierten Tag war das Problem weg, die Sicht scharf und die Optik wieder o.k.

Ich wünsche dir, dass es bei dir ähnlich gut läuft und du möglichst bald zu einem entspannten und optimalen Seheindruck gelangst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yumikoma
22.11.2015, 23:12

Danke für deine Antwort und voraölem fpr den persönlichen erfahrungsbericht. Ist nochmal etwas anderes als nur "fachbuchwissen" dagegen zu bekommen.  Ich muss sagen heute am 3. Tag spüre ich eine Verbesserung.  Zeitweise habe ich noch Probleme aber es ist eindeutig besser, ich hoffe morgen habe ich dann das gröbste überstanden ☺

0

Das KANN normal sein. Versuchs morgen und übermorgen wieder. Wenn es sich nicht ändert, geh nochmal zum Optiker. Auch das sind nur Menschen, denen Fehler unterlaufen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt häufiger bei Astigmatismus vor. Falls es nach ein paar Tagen nicht weg ist, solltest du deinen Optiker aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?