Neue Brille. Komische sicht. Bild krümmt sich zum Rand?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach 1 Woche sollte sich nun aber ein Eingewöhnungseffekt eingestellt haben. Du wartest ganz schön lange, Manolli, bzw. bist ja sehr geduldig...was prinzipiell ja auch in Ordnung ist, aber nicht mit verbundenen Gleichgewichtsstörungen, Schwindelanfällen und evtl. Kopfschmerzen.

Geh bitte zum Optiker zurück und schildere ihm noch einmal Dein Problem. Er sollte die Brillengläser und den Schliff genau überprüfen, auch den Sitz der Brille (manchmal liegt es daran auch), nun alles in allem überprüfen.

Vll. liegt es auch daran, dass Du gravierende andere Sehstärken bekommen hast oder eine andere Glassorte; das kann Dir gewiss Dein Optiker erklären. - Aber auch mit einer anderen Sehstärke darf es nicht sein, dass man "wie durch ein Loch" schaut. Also bitte geh zum Optiker zurück.

Ok, war ich jetzt mal. Der meinte das man sich dran gewöhnt. Nur sollte ich es mir angewöhnen die Brille immer zu tragen. Eigentlich bin ich ja nur gelegenheitsträger so zu sagen. Aber komisch findet er es, das ich das als so extrem bei meiner stärke empfinde. Das Bild ist normal. Am Rand runden sich die objekte eben ab. Alternativ müsste ich auf HD Gläser umsteigen. Das wären dann nochmal 400 Euro für mich... Ich glaub wenn ich mich nicht dran gewöhne lass ich das ganz bleiben und leg die einfach weg. Nur schade um das Geld jetzt...

0
@Manolli

zum "einfach weglegen" ist Dein für die Brille bezahltes Geld nun wirklich nicht gedacht. Brauchtest Du eine neue Brille wegen der Sehstärke, oder nur mal ein neues Modell?

Ich weiß ja nicht - wenn Du nur "Gelegenheitsträger" bist, ob Du auch ohne Brille scharf siehst. - Du kannst dann ja mal den Optiker fragen, ob er sie auch zurück nimmt...

1
@rdsince2010

Nein, ich habe nur auf dem linken Auge eine Hornhautverkrümmung. Wenn ich meine alte Brille mit der neuen vergleiche merkt man von der Schärfe gar nix. Wollte nur mal eine neue, weil meine schon 13 Jahre alt ist. Ist nutze die eigentlich nur noch zum Fernseh gucken ( auch jetzt noch). DIe neue ist mal für den Alltag. Aber wenn es mal regnet oder wenn ich daheim bin möchte ich keine tragen. Ich glaub zurückgeben geht nicht. Hat er auch nix von gesagt. Nur wegen den neuen glässern. da kostet eins 199 Euro. Und meins hat jetzt ein Glas 99 Euro gekostet. Aber ich möchte auch nicht 200 Euro jetzt einfach wegwerfen, weil die nix für mich sind. Find das ein wenig schade, dass es da keine gesetzte für gibt. Man weiß es ja vorher nicht ob es passt.

0
@Manolli

Hm.

Manolli, ich denke der Optiker wird auch von allein nichts sagen - wer bietet schon im Vorfeld einen Rückkauf an, wenn's "nicht passt"? Is schon viel Geld finde ich, und fragen kostet nichts. Nur bisschen Herzklopfen. Ich würd's tun.

1
@rdsince2010

Das stimmt. Ich trage die Brille mittlerweile auf der Arbeit. Also insgesamt 12-16 Stunden am Tag. Es geht. Ich finde es könnte besser sein. Ist halt immernoch alles krumm . Vorallem sobald es dunkel wird tun mir richtig die Augen weh. Eben beim Autofahren haben sie gebrannt und getränt. Ich ziehe das noch bis nächste Woche durch. Dann kann ich behaupten ich habe sie 3 Wochen den halben Tag getragen. Vielleicht ist die größe nichts für mich. Kann das sein? Man liest relativ wenig über große Gläser.

0
@Manolli

guten Morgen, ich denke nicht, dass es an der Größe der Brille liegt - wohl eher an der Zentrierung in Verbindung mit Deinem Astigmatismus. Irgendwas ist da schief gelaufen beim einschleifen - im wahrsten Wortsinn -

also bitte zieh das durch und geh dann sachlich und freundlich zum Optiker, damit er Dir entweder nochmal die Augen vermisst, die Brille in allen Details prüft und Du zufrieden bist. Evtl. dann mit Geld zurück!

1
@rdsince2010

Hey, nochmal kleine Info. Habe die letzten Tage auch immer so ein Augenbrennen gehabt und heute morgen wieder das Gefühl, als wenn mein Auge trocken wären. Ich bin dann nach der Arbeit zum Optiker und das wieder nix. Soll zum Augenarzt gehen. Brille ist ok. Eigentlich nur drum herum geredet. Soll jetzt noch zusätzlich 5x am Tag Tränenspray benutzten. Nach Zentrierung oder sowas haben sie nicht geguckt. Nurmal neuen Augentest gemacht und mit der Brille verglichen.:/ Langsam macht mich das echt fertig. Beim Augenarzt werd ich so schnell auch kein Termin bekommen.

0

Hast du zum ersten Mal eine "Varilux"-Brille? Also eine, die in 2 Stärken (normal und Lesebrille) verläuft?

Dann ist dieser Effekt normal, und es dauert ein Weilchen, bis man sich daran gewöhnt hat. Pass auf, wenn du eine Treppe runtergehst - das macht am Anfang die grössten Schwierigkeiten

Wichtig ist, dass du die Brille auf der Nase behälst, auch wenn sie dich im Moment stört!

Hallo! Nein ist ein einstärkenglass. Ja ich trage sie schon viele stunden am Tag. Bekomme aber nach 4 stunden kopfschmerzen

0

hast du gleitsicht oder einstärkengläser?  an gleitsicht muss man sich gewöhnen da ja oben der weitsichtbereich ist, mittig ein übergang und unten der lesebereich. um damit vernünftig zu gucken muss man den kopf entsprechend drehen. daran gewöhnt man sich aber recht schnell.  eine einstärkenbrille dürfte sowas nicht haben.

Hallo, ja ich habe einstärkengläser. Deswegen wundert mich das

0

Was möchtest Du wissen?