neue Brille bekommen.1 Woche war soweit alles ok doch jetzt hab ich ständig Kopfschmerzen.wer bezahlt gegebenfalls neue glässer optiker?

4 Antworten

Ja, wenn die Brille Dir Probleme macht, kümmert sich der Optiker drum (kostenlos) Einfach hingehen. An einer Brille gibt es zig Sachen, die man einstellen kann. Es muss also nicht unbedingt an den Gläsern liegen.

Probiere doch einmal, ob die Schmerzen besser werden, wenn Du die Brille z.B. weiter vorne auf die Nasenspitze setzt oder die Bügel nicht auf die Ohren setzt. Sondern weiter nach oben oder unten, damit die Neigung der Gläser anders ist.

Dann kannst Du beim Optiker vielleicht schon sagen, dass es etwas besser ist, wenn Du xxx machst.

Wer hat denn die Werte festgelegt, nach denen die Brille angefertigt wurde?

Falls Du die Werte mit einem Rezept vom Augenarzt mitgebracht hast und keine Refraktion von Deinem Optiker hast durchführen lassen, kannst Du für eventuell unpassende Werte natürlich nicht dem Optiker verantwortlich machen und somit dort auch nicht reklamieren.

Der optiker der die Brille gefertigt hat der hat auch den Sehtest gemacht

0
@spale

Okay, dann solltest Du ihm Deine Beschwerden schildern. Ein erneuter Sehtest wird zeigen, ob die Werte passend sind und ob Deine Kopfschmerzen überhaupt durch die Brille verursacht sein könnten.

1

Ich würde erst einmal zum Optiker gehen, kann sein das deine Brille falsch eingestellt ist.
Ich denke du hast auch eine Garantie auf deine Brille , spreche mit dem Optiker.

Brille zum Optiker mitnehmen?

hallo, ich habe vor 2 jahren eine brille bekommen. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Optiker um einen sehtest zu machen. meine frage ist es, ob ich meine jetzige brille mitnemen muss oder ob ich sie gar nicht brauche. wie macht ihr es? danke im vorraus!

...zur Frage

Wie kann ich den Optiker wechseln?

Ich habe jetzt eine neue Brille. Sie ist von Fielmann. Sie passt mir nicht ganz. Sie sieht schön aus, nur sie rutscht manchmal nach vorne, weil die Bügelenden nicht lang genug sind. Kann ich den Preis von der Brille zurückverlangen? Meine Mutter meint ich muss da bleiben, weil ich da alles bezahlt bekomme. Ich bin am überlegen, ob ich die Brille umtauschen soll oder zu einem anderen Optiker gehen soll.

...zur Frage

Neue Brille aber Kopfschmerzen!?

Hallo,

Ich habe eine neue Brille bekommen. Sehe mit dieser gut aber bekomm seit dem ich sie hab und trage übertrieben viele Kopfschmerzen. Ist das normal? Und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Neue Brille Kopfschmerzen!?!?

Hallo Ich habe folgendes Problem: Ich habe gestern eine neue Brille gekriegt, und seitdem habe ich Kopfschmerzen und mir ist schwindelig. Normalerweise geht ne neue Brille eingewöhnen bei mir ziemlich schnell , aber irgendwie bessert es sich nicht ! Soll ich noch weiter abwarten oder mal zum Brillenladen gehen ?

...zur Frage

Neue Brille, sehe jedoch schlechter als mit der Alten. Wieso?

Ich habe mir vor nun ca. 4Wochen eine Brille beim Optiker zugelegt. Ich hatte bereits vorher eine Brille, die mir nun aber etwas zu klein ist und ich nun eine neue brauche. Die Sehstärke ist jedoch die Gleiche wie bei der alten Brille (R -3.0, L-3.5). Ich entschied mich für einen Rahmen mit etwas grösseren Gläsern als bei der alten Brille. Nach rund einer Woche konnte ich sie dann beim Optiker nach kurzer Anpassung der Bügel zu tragen beginnen. Am nächsten Tag fiel mir dann jedoch auf, dass ich viel schlechter sehe (Kopfschmerzen und Schwindel waren die Folge), als mit der alten Brille (sollte ja eigentlich nicht wirklich so sein....), weswegen ich nach der Arbeit am nächsten Tag zum Optiker ging. Auf dem Weg zum Optiker musste ich mich unter den Augen kratzen, wodruch die Brille leicht nach oben "gehievt" wurde.... und siehe da - ich konnte scharf sehen! Beim Optiker probierten die Herrschaften alles, um die Brille irgendwie zu richten - vergebens. Sie schickten die Brille zum Hersteller zurück, der allerdings keine Fehler im Glas feststellen konnte und sie wiederum zum Optiker zurückversandt. Sogar neue Gläser wurden eingesetzt - ohne Verbesserung. Ein Optiker wollte mir dann die folgende Geschichte auftischen: Der Augenabstand habe sich von der alten Brille zur neuen Brille deutlich vergrössert. Das Auge brauche nun eine Weile (laut Optiker ca. 1.5 Wochen), bis sie sich dran gewöhnt hätten. Da ergaben mir sich schon einige Fragen. Ich musste bis jetzt max. 2 Tage warten, bis sich meine Augen daran gewöhnt hatten (jedoch nur, wenn sich meine Stärke änderte, was dieses Mal ja nicht der Fall war). Wieso soll das nun solange dauern?. Zudem: Was hat bitte die Tatsache, dass ich nur dann etwas sehe, wenn ich die Brille hochhalte (also auf der Vertikalen) mit dem Fakt zu tun, dass meine Augen jetzt weiter auseinander sind (also auf der Horizontalen)???. Ich habe einfach das Gefühl, dass die einen Fehler nicht zugeben wollen.... Was meint ihr? soll ich diese Woche abwarten, oder noch einen Ratschlag von einem anderen Optiker/Augenarzt holen?

Grüsse aus der Schweiz :D

...zur Frage

Brille bezahlen durch Krankenkasse

Hallo, ich bin 17 Jahre alt uns habe bereits eine Brille. Bevor ich 18 werde möchte ich mir eine neue machen lassen, da die Gläser noch von der KK bezahlt werden. Muss ich dazu ein Rezept vom Augenarzt haben oder reicht ein Sehtest beim Optiker, um die Gläser bezahlt zu bekommen? Danke für gute Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?