neue Brille - sehr teuer - taugt nicht zum Sehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich habe die Vermutung das die Position der Gläser nicht stimmt. Beim Gestell aussuchen wird der Mittelpunkt der Augen gemessen. Manche Optiker zeichnen mit einem Filzstift ein Kreuz auf das ungeschliffene Glas im Brillenmodell.

Die Brille kann schon unbrauchbar werden, wenn der Mittelpunkt der Gläser um 0,5 mm abweicht oder das Glas beim Einschleifen um 1 bis 2 Grad verdreht wird. Solche Fehler werden bei der Kontrolle manchmal übersehen.

Ich selber bin auch so ein "schwieriger Kunde" und habe sehr intolerante Augen - meine letzte Brille musst auch drei mal gemacht werden.

Nun ist es so, dass du ein Recht auf ein fehlerfreies Produkt hast und wenn der Optiker nach mehrmaligen Nachbesserungsversuchen nicht in der Lage ist dir eine funktionierende Brille anzufertigen, dann kannst Du dein Geld zurück verlangen.

Dickerchen123 23.04.2015, 20:32

Danke für deine Antwort :)

0

du fragst ein laienforum nach rechten.. recht sprechen kann nur einer, der alle fakten kennt und wir laien kennen nur deine schilderung und sind weder optiker, noch augenärzte noch richter, noch fachanwälte, noch sachverständige.

Dickerchen123 23.04.2015, 20:34

Danke für deine Antwort :) 

0

Wieso zahlst du nocheinmal dieselben Gläser, wenn du eh schon nicht mit diesen zurecht gekommen bist? Völlig unverständlich. Das ist doch Geldverschwendung.

Dickerchen123 23.04.2015, 20:34

Danke für deine Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?