Neue Bremsen nach 8000 km(Gebrauchtwagen)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest vielleicht mal noch genauere Angaben zu Fahrzeug machen. Baujahr, Leistung, usw. Wurden alle Bremsbeläge gewechselt oder nur vorne? War es eine Seat-Vertragswerkstatt oder ne freie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Seatspezialist aber es kann schon sein, dass die Bremsbeläge und scheiben so teuer sind. Bestehe darauf, dass sie dir die alten teile zeigen. Da hast du ein Recht darauf. Schließlich zahlst du die Rechnung und solltest schon nachvollziehen können, ob es gerechtfertigt war gleich die ganzen scheiben und beläge zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und ob! findest du keine meisterautowerkstatt in der nähe? der weg zum vertragshändler ist immer teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8.000 km oder ca. 1 Jahr nach dem Kauf.

Bremsbeläge sind Verbrauch, also kein Fall für Garantie.

Warum ist das so teuer? Bremsbeläge vorne für 200.- Euro sind ja ok.

Aber 680.- Euro???

Ist da noch eine Inspektion dabei? Oder Bremsscheiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Issimo
18.10.2012, 20:32

Die haben die gleitflächen für die Bremsbeläge am Bremssattelhalter auch sauber machen müssen. Denke ich zumindest. Da kommt auch ne Halbe stunde zusammen. Das ist oft ne sauerei die gleitflächen sauber zu bekommen :D Vor allem, wenn man keinen Druckluftschleifer mit bürstenaufsatz hat^^

0

Was möchtest Du wissen?