Neue bizeps übung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe isoliertes Bizepstraining schon seit Jahren aus dem Trainingsplan gestrichen.

Schade um die Zeit.

Der Bizeps macht mal gerade 1/3 des Oberarmvolumens aus.

Wer alo meint, mit Bizestraining da etwas großartig reißen zu wollen, wird entäuscht sein.

Der Bizeps kommt, wenn Du ab und zu bis max. 2 x in der Woche ein paar Klimmzüge machst, ganz nebenbei mit.

Der Trizeps hingegen macht 2/3 des Oberarmvolumens aus, woraus sich ergibt, das dessen Training hier deutlich mehr durchschlägt.

Jetzt zu Deinem Problem: Es handelt sich offenbar um eine Sehnenscheidenentzündung, die an der Innenseite des Ellenbogens und/oder vorderen Schulterbeich auftritt, wenn zu einseitig trainiert wird.

Es ist zwingend erforderlich, dass die Sehnenscheidenentzündung komplett abklingt.

Setze vorerst alle Übungen, die die Bizepssehne beanspruchen, auf den Index, bis die Angelegenheit komplett schmerzfrei ist.

Dann kannst Du wieder mit einem besser struktuerierten Training einsetzen.

Bediene im Training gleichermaßen alle Muskelgruppen, d. h. Beine, Rücken, Brust, Bauch, Arme, Waden.

Ich erlebe immer wieder, dass hier das Armtraining völlig zu Unrecht überbetont wird. Die Arme gehören zu den kleinen, untergeordneten Muskelgruppen.

Wer sich nach vorn bringen will, setzt Schwerpunkte auf die großen Muskelgruppen wie Beine, Rücken, Brust.

Hier sind eigentlich die großen Bringerübungen zu suchen, wenn es um einen kompakten Körper geht.

Dabei sind insbesondere all jene Übungen effektiv, die

- über mehrere Gelenke gehen

- mit freien Gewichten oder dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?