Neue Beziehung?Mit drei Kindern vom Ex?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich mag Frauen mit Kindern lieber, da ich selbst 3 Kinder habe und das Verständnis für meine Probleme mit den Kids besser ist. Leute, die mit 35 oder so keine Kinder haben, fehlt eine Verantwortungserfahrung. Auch erfordet und ermöglicht das Eltern sein ein persönliches Wachstum, das sehr wertvoll ist. Meine Ex zB hat auch seit langem eine feste Beziehung, das gibt es also.
Wichtig ist, sie sollte keinen Vater für die Kinder suchen und sich selbst und die Beziehung wichtig nehmen. Eine Gefahr für Deine Freundin sehe ich aber, sie nimmt die Kinder als Ausrede und Schutz gegen die Risiken einer neuen Beziehung! Das sollte sie ihren Kids nicht antun...

hi

habe grade ein beziehung mit einer 22 Jährigen Mam hinter mir. Ich habe sie wirklich geliebt. Auch das Kind und die Situation. Ist die Frau über den Vater der Kinder wirklich hinweg?Kann das überhaupt sein? Ist er noch stark präsent in ihrem Leben? Wie schauts mit dem Stolz aus, verkraftest du es dass du immer an 4 oder 5 Stelle kommst und für dein Ego bzw. für deine Beziehung nur dann Zeit da ist wenn alles erledigt ist und es ist nie erledigt mit 3 Kindern. Und wenn du dann Zeit hast musst du Kraft spenden, trösten, Rat geben , dich aber nicht hervortun in den Tips der Erziehung weil du ja den Vater nicht ganz rausdrängen darfst. Dann irgendwann wenn Zeit da ist, ist keine Power mehr für Sex da. Meine Frage also, bist du so ein ausgeglichener Mensch dass du dein Ego auf Pistaziengröße reduzieren kannst? Oder planst du fremd zu gehen weil eh niemand merken wird dass du weg bist?

Natürlich ist es schwerer wieder eine neue Partnerschaft zu finden, allerdings nicht unmöglich. Oftmals stehen sich die Frauen dann selbst im Weg, denn auf der einen Seite wollen sie einen Partner, trauen sich aber nicht wegen der Kinder. Dann kommen solche Fragen: Wird er es akzeptieren, was wenn die Kinder sich nicht mit ihm arrangieren können, was ist wenn er mit Kindern nicht umgehen kann usw. All das sind Fragen, die Deine Freundin im Hinterkopf hat und sie hat schlichtweg aus diesen Gründen Angst, enttäuscht zu werden. Es gibt aber auch viele Männer, die Kinder lieben und deshalb ermuntere Deine Freundin zu einem Neuanfang - es lohnt sich, auch wenn sie heute kritischer hinschaut, wie vor 10 oder 12 Jahren.

Leicht ist es nue den richtigen Partner zu finden , und ich denke wenn bereits Kinder vorhanden sind ist es nocheinmal ein Stück schwerer , aber deshalb nicht unbedingt ausgeschlossen .

Also ich weiß jetzt nicht wie alt deine bekannte ist und wie alt der mann sein sollte aber ich glaube schon das es männer gibt die gerne eine frau mit kinder nehmen weil sie vielleicht familienmenschen sind und noch keine eigenen kinder haben oder sie haben auch kinder die aber bei ihrer exfrau leben also ich würde die hoffnung nicht aufgeben

das ist schwierig. besonders, da bestimmt der satz kommt: "du hast mir nichts zu sagen, du bist nicht mein vater"

Darauf kann man sich vorbereiten und auch Gegenargumentieren. Ich hatte übrigens auch eine Partnerschaft mit Kind und dieser Satz ist nie gefallen!

0

Das wird sicher schwierig sein. Die meisten Männer wollen nicht grad eine Frau mit 3 Kindern. Es gibt aber schon welche. Nur keine Hektik, das wird schon werden

meine schwester hat auch 3 kinder (auch unter 10 j)hat auch nen neuen mann gefunden,und zwar nen besseren,also nicht die hoffnung aufgeben :-)

Siehste geht doch.

0

Zugegeben mit 3 Kindern wird das nicht einfach werden. Ihr größtes Problem ist aber das sie selber nicht daran glaubt einen Partner finden zu können!

Ja,so sieht es wohl aus.Also mit mehr Mut an die Sache gehen!Dann sind auch bessere Chancen!

0
@sternchen76

Genau das ist aber doch das Problem! Der Mensch sucht Bestätigung! Wenn sie nun der Meinung ist das sie keinen Partner finden wird wird sie jede Möglichkeit nutzen um sich bestätigt zu fühlen. Ein Teufelskreis der nicht einfach ist

0

fragt sich was es den kindern ausmacht an die denken die erwachsenen nur zu selten bei der trennung

Eine schlechte Beziehung ist für die Kinder auch nicht gut - da ist oftmals eine Trennung besser!

0
@mineiro

Ich kann aus Erfahrung sprechen. Bei uns war die Trennung total unnötig und sehr egoistisch gedacht von meiner Ex. Es hat keinem von uns gut getan und am wenigsten unserem Sohn. Wenn nicht gerade schwere Probleme oder sogar Schläger in der Familie sind, halte ich eine Trennung bei dem gern und einfach gesagten "wir haben uns auseinandergelebt" für völlig überzogen und egoistisch. Das dient lediglich als billiges Argument sich neue Schmetterlinge in den Bauch zu holen. Billiger Freifahrtsschein quasi. Pfui!

0
@asmodii

Da muss ich dir recht geben - ich hatte eher an Beziehungen gedacht, in denen Schlägereien oder Alkohol Probleme verursachen! Im übrigen glaube ich, dass heutzutage bei jeder Kleinigkeit gleich zum Anwalt gelaufen wird, man setzt sich nicht mehr miteinander auseinander!

0
@mineiro

ja, das ist leider die traurige Wahrheit. Ich kann immer nur von meiner Erfahrung sprechen, aber ich sehe es oft bei meinem Bekannten bzw. Umgebung. Da wird oft die Ehe und Familie in den Dreck geworfen statt sich mit den Problemen auseinanderzusetzen und daran festzuhalten, dass eine Familie GERADE in schlechten Zeiten zusammenhalten sollte und Probleme gemeinsam gelöst werden müssen. Dem Kind, aber auch dem Rest der Familie gegenüber. Immer ein trauriges Thema und am schlimmsten sind die betroffen, die am allerwenigsten dafür können - die Kids.

0

Ich kenn das aus eigener Erfahrung! Viele Männer wollen nicht sooo viel Verantwortung !!

Die Frage ist wie alt die Frau ist und wie die Beziehung zu den Kindern ist. Auf eine Chaotenfamilie hätte ich keinen Bock. Wäre sie aber harmonisch und die Frau dazu auch attraktiv und selbstständig, dann wäre das was anderes. Ist von Fall zu Fall anders.

och sie kann gerne zurückkommen

sicherlich... nur ich wäre der nicht...

Was möchtest Du wissen?