Neue Beziehung - Zweifel und Ängste - normal?

5 Antworten

Gut, ich bin noch ein paar Jährchen älter, doch ich verstehe nicht, dass du überhaupt übers Zusammenziehen nachdenkst. Wenn er nur ein alt möbliertes Zimmer hat, ist das seine Sache, du schreibst ja auch selbst das ihm dies nichts auszumachen scheint. Wenn ihr, wie das so oder so in eurer Situation das einzig sinnvolle ist, in getrennten Wohnungen bleibt, eure Finanzen trennt, sind doch eigentlich alle Gegenargument vom Tisch, oder?

Oder kannst du dir eine Beziehung mit getrennten Wohnungen nicht vorstellen? Das ist eine sehr gefährliche Einstellung, einen Mann der schon zwei Ehen in den Sand gesetzt hat möchte ich nicht ohne ausgiebige Prüfung in meine Burg lassen. Das ist doch Unfug das der arme beide Male gar nichts zum scheitern beigetragen haben soll, da gehören immer zwei dazu, zumindest hat er aus der ersten Pleite schon mal nicht genug gelernt.

Als erstes gilt mal: lass niemals das Geld entscheiden!

Dann mußt du noch in erwägung ziehen, daß du nicht mehr die "Jüngste" bist. Aber schau dir diesen Mann genau an, weil er schon Ehen hinter sich hat. Das bedeutet zwar auch "nicht viel", sollte aber zu Vorsicht zwingen. Du kannst nicht soweit in die Zukunft denken, wie du das versuchst, das hast du ja selber schon erkannt. Ich würde es ganz langsam angehen lassen und ihm eine Chance geben, du kannst selber entscheiden ob und wann ihr zusammen zieht. Lerne erstmal "sein Umfeld" kennen, damit du überhaupt einschätzen kannst, mit wem du es zu tun hast und ob ihr zusammen passt.

Man sollte sich nie auf etwas Neues einlassen.bevor man mit der Vergangengeit wirklich 100 % abgeschlossen hat. Abgesehen davon wäre diese neue Verbindung nicht gerade eine Verbesserung für dich .Du müßtest ihn durchfüttern und dich finanziell und räumlich einschränken . Das einzige wofür du nicht herangezogen werden könntest , sind seine Schulden. Aber trotzdem rate ich dir dringend von dieser Verbindung ab. Prosit Neujahr

4

Danke für Deine Antwort. Merke auch, dass ich noch zu sehr in der alten Beziehung hänge und mich noch nicht wirklich (gefühlsmässig) auf etwas neues einlassen kann.

0

Zweifel am Anfang der Beziehung normal?

Ich (15) bin seit kurzem in einer Beziehung und er ist mir wirklich sehr sehr wichtig und ich genieße die Zeit sehr mit ihm. Aber es sind immer diese Zweifel da, was andere denken.. dass andere mich deswegen nicht mehr leiden können (meine Ex-Abf liebt ihn).. wie ich mich in der Öffentlichkeit mit ihm verhalten soll, wo uns alle sehen.. Angst, seine Eltern kennenzulernen.. Einfach Angst vor zu viel Verantwortung. Hatte aus diesen Gründen deswegen auch davor noch nie eine Beziehung, obwohl alles gepasst hätte. Ist das normal am Anfang? Legen sich diese Zweifel?

...zur Frage

An die jungen Frauen hier: warum lehnt ihr männliche Jungfrauen in meinem Alter mit 22/23 alle ab?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und hatte nie eine Beziehung oder Sex. Im Dezember werde ich 23 und hab aufgegeben mit der Partnersuche und es schlichtweg akzeptiert dass ich versagt habe im Leben.

Mit 18 ein sehr gutes Abitur weil ich den Traum erfüllen wollte Medizin zu studieren. Das habe ich gemacht und komme jetzt ins 9. Semester Regelstudienzeit. Dennoch hat sich das Studieren eher als Alptraum hervorgetan. Fachlich liegt es mir, die bisherigen Krankenhauspraktika waren super und habe alles gut bestanden, aber ansonsten stehe ich vor einer kaputten Zukunft und einem persönlichen Scherbenhaufen.

Ich bin nur 1,71m groß, das wollen die Studentinnen nicht. An meiner Uni haben vor allem Türsteher, Barkeeper, Assis und Leute Erfolg, welche außer beleidigen und trainieren wohl nix wirklich können. Ich verurteile sie nicht, aber das ist leider meine Beobachtung und das habe ich genug gesehen und erlebt.

Ich bin eher ein ruhiger Typ. Ich mache gerne Sport, habe Hobbies wie Photographieren, Lesen, Reisen und Freunde treffen. Viele beschreiben mich als loyal, ehrlich und zuverlässig. Aber mit sowas punktet man bei Frauen heutzutage leider nicht mehr.

Mir ist klar, dass in meinem Alter der Zug völlig abgefahren ist. Welche Frau will denn eine männliche Jungfrau in meinem Alter mit 22,23. Das wollen die nicht. Ich habe so oft den Fehler bei mir gesucht, ich habe angefangen mich fertig zu machen, vollkommen an mir zu zweifeln und bin ne zeitlang auch nicht mehr aus meinem Haus gegangen.

Ich hatte viele Dates, bin auf Partys aber jedes Mal wurde ich nur verarscht, war der Lückenfüller, und wurde spätestens als herauskam dass ich noch unerfahren bin weggeworfen, einmal sogar für gescheitert erklärt von meiner ehemaligen Tanzpartnerin nachdem mir erst die ach so großen Gefühle gestanden wurde und so ging es immer weiter.

Leider stehe ich vor einem persönlichen Scherbenhaufen. In meinem Alter noch Jungfrau zu sein, das will absolut keine Frau und mein Zug ist abgefahren. Ich werde ein Leben ohne Beziehung, Liebe, Partnerschaft, Wärme, Gefühle und Nähe verbringen müssen. Was bringt mir da mein Studium und mein beruflicher Erfolg? Gar nichts - schuften bis zu 60h die Woche als Assistenzarzt. Da lernt man erst Recht keine kennen. Mein Traum vom Leben hat sich als absoluter Alptraum entpuppt und so oft stand ich davor das Studium abzubrechen. Aber jetzt habe ich noch ein Jahr, das werde ich irgendwie rumkriegen.

Natürlich werde ich in Zukunft zu Prostituierten und Escort Damen gehen. Irgendwann muss ich es ja hinter mich bringen. Ich frage mich immer wieder wo habe ich den Fehler im Leben gemacht? Wo ist das alles so schief gelaufen und was ist an männlichen Jungfrauen so schlimm? Viele meinen, ich würde nur Däumchen drehen aber das stimmt nicht. Ich bin raus unter Leute, ich habe es versucht, ich habe gedatet etc. aber die wenigen vernünftigen Frauen sind längst vom Markt. Wenn ich an meine Zukunft denke, dann kommt mir der Übel hoch.

...zur Frage

Mein Freund macht alles was sein bester Freund sagt. Was soll ich tun?

Mein Freund macht alles was sein bester kumpel sagt egal was es ist er versucht alles für ihn zu machen und ich ehrlich gesagt hasse dass er das tut was der andere sagt. Wir vertragen uns nicht (ich und sein bester freund) und er versucht unsere beziehung auseinander zu bringen, ich hab mit meinem freund schon darüber geredet dass er nicht machen sollt alles was sein bester sein bester freund sagt aber er sagt immer dass er gar nicht für ihn tut und dann diskutieren wir. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll oder ob ich ihn verlasse sollt da wir oft wegen sein kumpel diskutieren :(

...zur Frage

Wann sollte man an einer Beziehung festhalten und wann muss man sich eingestehen, dass es besser wäre sie zu beenden?

Liebe Community,

zunächst würde ich euch gerne einmal meine Situation schildern. Seit 5 Jahren bin ich mit meinem Partner in einer Beziehung. Wir haben uns früh kennengelernt (ich 16, er 18). Wir wohnen beide noch zu Hause, haben aber einen gemeinsamen Hund. Es sieht so aus, dass ich ihn schon in gewisser Weise für den perfekten Freund halte. Er ist unheimlich liebevoll, aufmerksam und zuverlässig. Er geht auf mich und meine Bedürfnisse ein, berücksichtigt mich in nahezu allen seinen Entscheidungen. Er ist sehr familien- und harmonieorientiert, aber langweilig ist er auf der anderen Seite auch nicht. Häufig bekomme ich von Freundinnen zu hören, dass sie sich wünschten Ihr Freund sei ein bisschen mehr wie er. Mein Problem ist, dass ich über einen längeren Zeitraum hinweg diese innigen Gefühle vermisse. Dass man nach 5 Jahren nicht mehr jeden Tag merkt, „ wie verliebt man doch ist“, das ist mir bewusst. Dennoch stelle ich mir schon lange die Frage, wo hier der unterschied zu freundschaftlichen Gefühlen ist. Ich schätze meinen Freund unheimlich. In ihm habe ich einen wahren Freund gefunden, aber wenn ich ihn momentan ansehe, dann machen mich seine ehrlichen Augen traurig. Denn seit einer Weile schon habe ich das Gefühl, dass unsere Beziehung immer weiter ins Ungleichgewicht fällt. Er betont oft, dass er sich sicher mit mir ist und dass er sich eine Zukunft mit mir vorstellen kann. Und wo auf seiner Seite die Sicherheit steht, befindet sich auf meiner Seite der Zweifel. Ich zweifle nicht daran, dass ich ihn ihm einen tollen und liebenswerten Menschen gefunden habe, den ich auch ganz bestimmt nicht missen möchte. Allerdings kann ich einfach nicht sagen, ob das für mich für eine Beziehung ausreicht. Ich bin 21, mein Leben steht noch vor mir, ich möchte mich von dem Gedanken, dass er irgendwann mal ein toller Ehemann und Vater sein wird, distanzieren, weil ich im Moment noch ganz andere Interessen habe. Ich habe schon häufig darüber nachgedacht, wie es wäre wenn ich mich von ihm trennen würde. Und wenn es dann ernst wurde, habe ich mich dann doch immer dagegen entschieden. Die meisten Eigenschaften, die ich mir bei einem Partner wünschen würde erfüllt er. Es geht nicht darum dass ich unzufrieden mit ihm bin. Und wir verbringen auch immer wieder schöne Momente. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mir ein Leben ohne ihn mittlerweile gar nicht mehr vorstellen. Es macht mir Angst daran zu denken, dass er nicht mehr an meiner Seite ist. Für mich steht das total im Widerspruch. Einerseits zweifle ich an meinen Gefühlen für ihn und andererseits kann und möchte ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Wobei ich mir allerdings ganz sicher bin, ist dass er eine Partnerin verdient hat, die ihn aufrichtig und von ganzem Herzen liebt. Nur weiß ich einfach nicht ob ich diejenige sein kann.

...zur Frage

Partner sieht meine Fehler, achtet auf meine Aussagen und ist hinterher beleidigt. Was tun?

Hallo ihr da draußen.

Wie der Titel schon sagt, achtet mein Partner (29) auf meine (ich, 24) Fehler, auf meine Aussagen und ist hinterher sauer, bockig und böse wegen mir, wenn er merkt, dass die Aussagen sich gegen ihn richten oder wenn er merkt, dass es Tatsachen sind, die nicht FÜR ihn sprechen. Ich weiß ehrlich gesagt aber nicht, ob er das mit Absicht macht, oder nicht. Es verletzt und stört eben etwas - und das habe ich ihm auch mitgeteilt, woraufhin er sich geäußert hat, dass er ja selbst wüsste, dass er nicht besser sei. Das Problem dabei ist nur, dass er zu seinen Fehlern und zu seine unschönen Aussagen, NICHT, bzw., nur ungern stehen kann/will, ist MIR aber böse, wenn ICH einen Fehler mache oder etwas anspreche, was tatsache ist. Denn mein Partner ist Jemand, der Tatsachen nicht gerne hört. Besonders dann nicht, wenn es um ihn geht. In solchen Momenten versucht er auch gern mal abzublocken, um ja Nichts davon hören zu müssen. Schlage ich ihn dann vor, dass er wenigstens darüber nachdenken soll, stellt er mir die Frage, was es denn da nachzudenken gibt.

Mein Partner ist in der Tat ein Fall für sich, da er sehr stur ist und nur dann die Dinge, die gegen ihn sprechen, einsieht, wenn er selbst es für richtig hält, anstatt wirklich dazu zu stehen und einzusehen, dass er ebenfalls keinen Deut besser ist. Aber dennoch liebe ich ihn und gebe die Beziehung keineswegs auf, um euch vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen ;P

Dennoch bin ich wegen seinem Verhalten, wegen diesem Verhalten, am zweifeln und tendiere mittlerweile zu einer "Pause", da dieses Verhalten seinerseits bisher oft zur Geltung gekommen ist. Ich habe bisher auch leider sagen können, was ich wollte, aber geholfen hat es nie wirklich, da er sich ungern an Gespräche beteiligt. Deshalb nun die Pause. Da mein Partner jedoch aufgrund seiner Arbeit erst heute Abend zuhause sein wird, können wir auch erst dann reden. Jedoch mache ich mir bereits jetzt Gedanken über den Vorschlag einer Pause.

Wie spricht man also mit einem Mann, der ungern Gespräche führt, über sein verletzendes Verhalten?

...zur Frage

Ständig am grübeln?

Ich bin seit ca 1-2 Monaten nur noch mit grübeln beschäftigt .. Ab und zu gibt es auch mal 'bessere Phasen ' .. Eigentlich sind meine ganzen Zweifel und Ängste die meistens irgendwas mit meiner bald 6 montägigen Beziehung oder liebe zu meinem
Freund zu tun haben  unbegründet . Denn ich wäre ohne diese nachdenkerei wirklich glücklich und er ist der Mann meiner Träume da unsere Beziehung perfekt verläuft , wir nie streiten , viele Gemeinsamkeiten haben und uns super verstehen . Schluss machen wäre für mich niemals eine Option . Und ich weiß auch nicht ob das möglicherweise mit meiner neuen Pille zusammenhängt .
Kann mir jemand helfen wie ich diese grüberei los werde -_-'?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?