Neue Befristung nicht annehmen, wird da eine Sperrzeit gesetzt?

6 Antworten

Wenn Du Deine Arbeitslosigkeit (Verlängerung nicht annehmen) selbst verursacht hast, bekommst Du eine Sperre des ALG.

Nimm die Verlängerung an und such Dir nebenher einen neuen AG. Leider ist die Unsitte, befristete Arbeitsverträge abzuschließen, mittlerweile "normal". Wenn es im befristeten Arbeitsvertrag eine Kündigungsmöglichkeit gibt (oder im anwendbaren Tarifvertrag), kannst Du ja immer noch kündigen, wenn Du einen neuen Job hast.

Wenn Du die neuerliche Befristung nicht antreten möchtest, dann musst Du hier nichts "ablehnen", sondern Du lässt Deinen bestehenden ( befristeten ) Arbeitsvertrag einfach nur zum darin benannten Endzeitpunkt auslaufen. 

In diesem Fall musst Du Dich dann nur rechtzeitig ( 3 Monate vor Ablauf des Vertrages ) bei der Agentur für Arbeit "arbeit suchend" melden, sonst könntest Du bei verspäteter Meldung zumindest 1 Woche Sperrzeit bekommen . 

Wenn Du diesen Weg wählst, kann Dir keine selbst verschuldete Arbeitsaufgabe oder Kündigung unterstellt werden, da Dein bestehender AV mit seiner Befristung schon automatisch die Kündigung beinhaltet. Den neuen ( befristeten ) Vertrag musst Du somit nicht zwingend annehmen. 

Darf ich mal fragen, wie lange Du bei diesem AG bereits in "Kettenbefristung" tätig bist und womit er die neuerliche Befristung begründen will ?

Seit April 2015. Dieses Jahr war der Sachgrund auf Elternzeitvertetung und den neuen Vertrag hab ich noch nicht erhalten. Aber ich denke es wird wieder Elternzeitvertretung

0
@MrsLikeable

Dein derzeitiger Arbeitsvertrag läuft ja nun Ende 2017 in seiner Fristsetzung aus. Hast Du Dich somit schon bei der Agentur für Arbeit "Arbeit suchend gemeldet" ? 

Bezüglich der Begründung " Elternzeit " wäre ich mir jetzt mal nicht so sicher, ob die nächste Befristung darauf überhaupt zu stützen wäre . In der Regel sind Befristungen nur bis zu insgesamt 2 Jahren ohne wirklich wichtigen Grund zulässig. 

In Deinem Fall ist aber unklar, ob alleine schon die jetzige Befristung zulässig war. Das zu prüfen, wäre zwar möglich, brächte Dir aber vermutlich keine Vorteile hinsichtlich des künftigen Miteinanders im Betrieb.

Wenn Du Dich bei Deiner Agentur für Arbeit bislang noch nicht "Arbeit suchend" gemeldet hast , ( das geht m.W. auch erst mal telefonisch ) , hole dieses jetzt am besten heute noch erst mal nach. 

Dann beginne umgehend nach neuen Stellenangeboten zu suchen und entsprechende Bewerbungen zu schreiben . Wie ich eingangs schon sagte, BIST Du bereits von vorn herein wegen der Befristung Deines laufenden Vertrages zu Ende 2017 regulär gekündigt. Du trägst auch keinerlei Schuld daran, da der Vertrag ja von vornherein befristet war. 

Einen neuen Vertrag musst Du somit mit diesem Arbeitgeber NICHT ab 01.01.2018 eingehen. Suche ab sofort nach neuer Arbeit ab 01.01.2018 und bewerbe Dich entsprechend. Es kann Dir niemand verwehren, vorzeitig aus einer befristeten Anstellung heraus schon anderweitig Bewerbungen zu streuen. Bewahre Dir die Nachweise Deiner Bemühungen auf.

Dir kann auch niemand einen Vorwurf daraus stricken, wenn Du ab nächstes Jahr irgend wo anders erst mal nur befristet Anstellung findest, da Du ja aktuell auch nur eine bald auslaufende Befristung hast. 

0
@Parhalia2

Habe mich bereits im September bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldet. Bewerbung gehen fast täglich raus. Vielen Dank 

1
@MrsLikeable

Dann ist doch alles gut. 😉

Du bist also nachweislich und pflichtentsprechend schon rechtzeitig auf Arbeitsuche und kannst es Dir somit frei aussuchen, bei welchem AG Du nach Ablauf Deines derzeitigen Arbeitsvertrages anheuerst. ☺

Also keine Sperrzeit, wenn Du den neuerlich angebotenen Vertrag ( erneut befristet ) nun nicht an nimmst. Selbst dann nicht, wenn es trotz Bemühungen bei anderen Arbeitgebern nicht nahtlos mit einer Anstellung ab 02.01.2018 klappen sollte. 

1
@Parhalia2

Schlage das Angebot nun nur nicht aktiv aus und unterschreibe auch bei Deinem aktuellen AG NICHTS. 

DEIN Vertrag läuft automatisch aus und demnach suchst Du nun ganz einfach nach Anschluss-Beschäftigung auf dem freien Markt. 

Du behältst Dir für Deine Entscheidung einfach nur vor, auf vertragliche Verbesserungen anderweitig zu hoffen, wenn Dir Dein aktueller AG immer noch keinen unbefristeten Vertrag anbieten will. ( nur rein für ein mögliches Gespräch, wenn Dein momentaner AG fragt, warum Du den neuen Vertrag nicht unterschreibst ) 

Dann hat Dein aktueller AG jetzt immer noch 6 Wochen gegebene Zeit, sein eigenes Angebot nachzubessern. 

Auch wenn Du anderweitig erst mal nur eine Befristung angeboten bekommst, so hat man Dich dort ja nicht bereits seit über 2 Jahren mit ständigen Kettenbefristungen vertröstet. 😎

Mehr würde ich mit dem aktuellen AG in dieser Frage nicht mehr kommunizieren. Du bist auf Arbeitssuche und suchst nun regulär nach dem besten Angebot im Wettbewerb. 

0

Was stört dich an deiner Arbeit? Das der Arbeitsvertrag befristet ist oder die Arbeit im allgemeinen. Wenn du mit der Arbeit klarkommst verlängere den Vertrag. Du hast dann allemal mehr Geld als wenn du Geld von Amt bekommst

Das ist dann schon die 4. Befristung. Auf Sachgrund können sie sehr oft wieder befristen. Da will ich einfach raus. 

0

Befristeter Arbeitsvertrag läuft Ende der Woche aus. Bisher keine schriftliche Verlängerung. Muss ich am Montag wieder arbeiten gehen?

Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag. Dieser endet am 13.1.2027. ich habe keine schriftliche Verlängerung erhalten. Im Vertrag gibt es keinen passus der stillschweigenden Verlängerung. Muss ich jetzt am Montag wieder zur Arbeit oder bin ich arbeitslos?

...zur Frage

Sperrzeit wenn neuer Vertrag nicht unterschrieben wird?

Guten Abend

Ich habe vor kurzen meine Ausbildung beendet und wollte einen neuen Arbeitsplatz annehmen. Vorstellungsgespräch und Probearbeiten verliefen gut. Nun arbeite ich dort seit über einer Woche ohne Arbeitsvertrag da die gute Frau das noch nicht geschafft hat. Das schlimme ist das ich in dieser Woche das "wahre Gesicht " des Betriebes kennengelernt habe und ich starke Zweifel habe ob ich mir das wirklich antun und den Vertrag unterschreiben soll.

Meine Frage wäre ob mir eine Sperrzeit droht wenn ich den Vertrag nicht unterschreibe.

...zur Frage

Wie lange muss ich mit einer Sperrzeit rechnen?

Hallo ihr lieben, Ich muss euch mal was fragen..

Also wenn weiß das Ausbildungsverhältnis endet bald muss man sich ja 3 Monate vorher beim Amt melden.. Wenn nicht gibts ja eine Sperrzeit... nun ist es so das ich mich nicht drei Monate vorher gemeldet habe.. sondern erst nach meiner Prüfung also ich hatte am 17.6 um 14:45 Uhr meine mündliche Abschlussprüfung das war ein Freitag und am Montag war ich gleich frühs persönlich beim Amt.. bis dahin ist soweit alles ok.. ich musste meine Daten vervollständigen, den AlG1 antrag ausfüllen und eben die arbeitsbescheinigung vom Ag ausfüllen lassen...

Jetzt vor kurzem hatte ich Post... wo drin stand.. Anhörung zu einer Sperrzeit.. und kurz danach also am selben Tag aber wo ich gerade los wollte hatte ich den Brief drinne wie viel ALG ich monatlich bekomme... ich weiß das ich mich zu spät gemeldet habe, aber wie lange dauert denn nun diese Sperrzeit bei verspäteter Meldung?

Ich muss auch sagen den zweiten Zettel vom Brief der Sperrzeit habe ich wahrheitsgemäß ausgefüllt..

Also sprich, wann ging mein befristetes Ausbildungsverhältnis laut AV los und wann endete es - 01.08.2015- 31.07.2015

Und wann haben sie sich arbeitssuchend gemeldet > 17.06 Freitag Prüfung 20.06. Montag Gleich frühs persönlich gemeldet

Ich bin zudem auch noch nie negativ aufgefallen, aber das interessiert die ja nicht...

Könnt ihr mir weiterhelfen??

...zur Frage

Sperrzeit bei fristloser Kündigung in einem befristeten Arbeitsvertrag?

Hallo, ich bin in einem Befristeten Arbeitsverhältnis. Angenommen ich werde gekündigt (fristlos), wird es eine Sperrzeit geben oder erlischt die dennoch ?

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag ohne Zeitangabe gültig?

Ein befristeter Arbeitsvertrag ohne sachlichen Grund, enthält keine Angabe zum Ende (etwa 1Jahr, 12 Monate oder bis 31.03.14) ist die Befristung jetzt komplett unwirksam und der AV unbefristet ? oder gilt etwa eine 2 Jährige Befristung ( Höchstdauer lt. gesetz) ??? wer kann helfen ???

...zur Frage

Tritt eine Sperrzeit von 3 Monaten(ALG1) ein wenn ich einen Vertrag auslaufen lasse und eine Verlängerung nicht annehme?

Hallo,

ich hatte einen 2 Jahres Vertrag den ich am Ende auslaufen lies. Da der Arbeitgeber ziemlich beschissen war von Arbeitsklima, Bezahlung und der Arbeit an sich habe ich eine Verlängerung die mir Angeboten wurde abgelehnt. Meine Frage ist ob dies eine Auswirkung auf mein Anspruch von ALG1 hat. Ich habe in diversen Foren gelesen das dies das Arbeitsamt in erster Linie nichts anginge und nur als Arbeitsablehnung gewertet werden könne wenn das Arbeitsangebot direkt von der Arbeitsagentur kommen würde siehe https://www.elo-forum.org/alg/73490-verlaengerung-ablehnen-arbeitsvertrag-befristung.html . Es geht hier NICHT um ALG2 in diesem Fall würden definitiv Sanktionen bevorstehen. Ich bitte wenn möglich auf Paragraphverweise im Gesetzbuch die eine Sperrzeit bestätigen oder negieren.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?