Neue Arbeit und der seelische Druck, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du damals glücklicher warst, würde ich vermutlich auch wieder zurück wechseln.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm´s mir nicht übel, aber sollte man sich in einem halben Jahr nicht zumindest die Grundlagen einer "neuen" Tätigkeit selbst erarbeiten können?

So völlig hilflos, wie du dich jetzt darstellst, kannst du doch gar nicht sein, sonst hätte man dich schon längst gefeuert!

Ich habe fast den Eindruck, dass du selbst mit deinen Leistungen nicht
zufrieden bist, und nur darauf wartest, dass andere dir das
"bestätigen".

Entspann dich, und sei ein bisschen "großzügiger" mit dir selbst! Du machst Fehler - aber die macht jeder mal. Du weißt manche Dinge nicht - also arbeite einfach nach bestem Wissen und Gewissen, wenn dir gerade kein Kollege helfen kann oder will. Dann hast du dir auch nichts vorzuwerfen!

Sobald man dir sagt, was du verkehrt gemacht hat, kannst du es dir für die Zukunft merken!

Wenn du dich in der Firma wirklich so unwohl fühlst, steht es dir jederzeit frei, dir was Anderes zu suchen. Aber überleg dir, ob wirklich dein Umfeld an allem Schuld hat. Deine Unsicherheit nimmst du in jeden neuen Job mit!

Herausforderungen können auch Chancen sein, und vielleicht tut es dir sogar gut, dich einmal "durchbeißen" zu müssen... (???)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Kündigen und das ist ein Ratschlag. Wenn du das zu lange machst wirst du chronisch unglücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Forensic 09.09.2016, 08:29

Bekomme bestimmt ein schlechtes Zeugnis dann 

0
DesbaTop 09.09.2016, 08:32
@Forensic

Dann ist das eben so. An deiner Stelle würde ich einen Job in der gelernten Stelle suchen und anschließend kündigen (Sagst ja selber, dass du im gelernten Job mehr Spaß hattest).

Was das schlechte Zeugnis angeht kannst du ja sagen, dass du auch mal in andere Bereiche schnuppern wolltest und dies offensichtlich nichts für dich war.

0

Ich würde kündigen(das ist kein Ratschlag, sondern meine Meinung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?