neue Arbeit - habe Angst :(

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein bisschen Aufregung ist ja normal. Es kommt soviel Neues auf einen zu. Aber wenn es zu stark wird, kann es dich wirklich daran hindern, einen guten Einstieg zu finden. Dass du deine Arbeit kannst, davon ist auszugehen, sonst hätte man dich nicht angestellt. Die Kollegen wissen ja, dass du neu bist, und die meisten werden an ihrem ersten Tag auch aufgeregt gewesen sein. Also - alles halb so schlimm. Versuch, dich am Anfang ein bisschen abseits zu halten, damit du nicht in eventuelle Streitereien oder Klatschereien hinein gezogen wirst, bevor du überhaupt beurteilen kannst, was richtig ist und was nicht. Es wird schon gutgehen!

Aufregung und Unsicherheit sind völlig normal. Um die Angst zu mildern, könnte dir folgendes vllt helfen:

  • Du wurdest eingestellt, weil du kompetent bist, sonst hätte man dich nicht genommen
  • Du hast eine Probezeit, heißt: wenn's dir nicht gefällt an der neuen Arbeitsstelle, kannst du wieder gehen.
  • Du brauchst dich 'Unangenehmem auf der Arbeit' nicht auszuliefern, sondern du bist eine eigenständige Person und hast selber eine Entscheidungsmacht.
  • Wenn deine Aufregung am 1. Tag sehr stark sein sollte, dann kannst du das ruhig offen + ehrlich äußern, z.B. bei der Begrüßung. Niemand wird dir deshalb den Kopf abreißen, viele werden es sicherlich gut nachvollziehen können. Du machst dich damit vllt gleich sehr 'menschlich', und damit sympathisch. Alles Gute!

Trinke keinen Kaffee sondern Lieber Tee(zB Pfefferminz hilft dem Bauch) und lass es auf Dich zu kommen.Die dort wissen auch ,dass Du erst eingearbeitet werden musst.Eins nach dem anderen...rom wurde auch nicht über nacht gebaut, sagt man.

Was möchtest Du wissen?