Neubau - Darf der Nachbar auf unser Grundstück?

9 Antworten

Es gibt das sog. "Hammerschlagrecht".

Das besagt, daß dem Nachbarn der Zutritt zum Grundstück zu gewähren ist, wenn es zur Ausführung der Arbeiten unumgänglich ist. Allerdings ist anschließend der ursprüngliche Zustand wieder herzustellen.

Willst du auf Dauer ein schlechtes Nachbarschaftsverhältnis wegen einer Sache, die sowieso zu gewähren ist?

Bezüglich eurer Thuja-Hecke gibt es bestimmte Abstandsgrenzen, die im Nachbarschaftsrecht geregelt sind. Ich habe die einzelnen Abstände der verschiedenen Gehölze nicht im Kopf, aber bei Thuja erscheint mir 1 m schon etwas knapp, sodass diese sowieso etwas weiter weg stehen müßten, da die Dinger ja recht hoch werden können.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob ein Nachbar, wenn er schon den Bescheid auf Abweichung/Befreiung unterschrieben hat, diese dann nochmal zurück ziehen kann. Ich denke eher nein.

Kurzfristige Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück müssen hingenommen werden, wenn später wieder alles in den Urzustand zurück versetzt wird. Dasselbe gilt für Instandhaltungsarbeiten an seiner Grenzfassade später.

Wenn der die Garage nicht unterkellert werden sooooo große Arbeiten auf eurem Grundstück nicht anfallen. Ich denke - grundsätzlich - ist es immer besser mit dem "bösen" Nachbar bei einem Tässchen Bier die Sache zu besprechen. Dann kommt man später gut klar und kann auch mal gemeinsam grillen. Ist allemal angenehmer und billiger als Termine beim Anwalt...

Dein Nachbar hat den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen! Also eure Hecke müßte fachgerecht ausgegraben und wieder eingepflanzt werden.

Offiziell darf er natürlich euer Grundstück nicht betreten. Aber lohnt der Streit überhaupt, solange abzusehen ist, dass der Nachbar euer Eigentum achtet und den alten Zustand wieder herzustellen gedenkt?

Danke für die schnelle Antwort.

Streit will keiner von uns haben, aber es sind bisher eben Sachen abgelaufen, die die ganze Straße gegen diesen neuen Bauherrn aufgebracht haben. und da er sich an überhaupt nichts hält, was in der Satzung steht und dies jetzt, Dank seiner guten Connections, vom Gemeinderat sogar vollständig bewilligt wurde, hat jetzt eben langsam auch keiner mehr Lust, auf solche Sachen einzugehen.

viele Grüße

0
@Kweenya

Schwierig, Schwierig...

Vielleicht alle Nachbarn nochmal zusammensetzen und drüber reden. Nicht dass jeder sein eigenes Süppchen kocht und seine eigene Hecke das Wichtigste ist.

Und dann zusammen zum Gemeinderat gehen, eure Befürchtungen anbringen und unter Umständen alle zusammen die Genehmigung zurückziehen. (Falls das noch möglich ist).

0

aushub auf meinem grundstück

Hallo hab da ein Problem vor etwa einem Jahr hat unser Nachbar seinen Aushub teilweise auf unser Grundstück abgeladen , jetzt wollen wir unseren Garten anlegen , der Nachbar ist nicht bereit den rest Aushub von meinem Grundstück zu beseitigen , er sagt das wäre unser Problem, liege ja auf unserem Grundstück , der Aushub ist aber von ihm. Was soll ich machen??

...zur Frage

Wie groß sind die Folgen einer Baulast?

Auf unserem Grundstück liegt eine Vereinigungsbaulast. Es sind zwei Häuser aneinandergebaut, gleicher Stil, gleiche Höhe, kein Fenster in Richtung des Nachbarn. Allerdings wurde das Grundstück verkauft und der neue Käufer will im Garten neu bauen. Er beruft sich auf die Baulast ,will bis auf 1/2 Meter an Nachbars Grundstück bauen. Der Nachbar legt Einspruch ein. Der Bauantrag wird geändert und der neue Nachbar muss 2,5m (wegen der Fenster)von der Grenze abbleiben. Die Garage soll auf Grenze. Jetzt hat der Nachbar gebaut, aber fast so,wie er seinen ersten Bauantrag eingereicht hatte. Die Garage ist über den Grenzpunkt hinweggesetzt und das Haus ist jetzt max. 1,5 von der Grenze und das auf 13m+ 2,5 m garage über der Grenze + 12,5m von dem alten Haus. Mir wurde gesagt,da kann man nichts machen. Ihr Nahbar kann überall bauen. Stimmt es, das ich dagegen nichts machen kann,auch nicht wenn Wiederspruch eingelegt ist.

...zur Frage

Nachbar ist mit seiner Garage auf unserem Grundstück, was kann ich machen?

Hallo!

wir haben unser Haus vor 3 Jahren gekauft. Jetzt haben wir duch das Katasteramt rausbekommen, daß unser Nachbar auf unserem Grundstück ist mit seiner Garage. Was für Rechte habe ich?

...zur Frage

Hecke auf Grenze entfernen?

Wir haben vor mehr als 10 Jahren eine 18 Meter lange Lorbeerhecke auf die Grenze gesetzt. Dies wurde seinerzeit auch mit dem Nachbarn schriftlich festgehalten.Es wurde aber nicht im Grundbuchamt eingetragen. Nun wollen wir die Lorbeeren welche wir auf eigene Kosten auf die Grenze gesetzt haben und stets gepflegt haben entfernen. Der Nachbar ist damit nicht einverstanden. Wir beabsichtigen neu auf unserem Land ein Sichtschutz zu erstellen. Ist der Vertrag mit dem Nachbarn rechtsgültig ? Wie sieht die rechtliche Lage aus ? Was können wir unternehmen ?  (Kanton Aargau/Schweiz)

Danke für die Rückmeldung

...zur Frage

Zaun Nachbarsgrenze?

Hallo wer kann mir Helfen

Ich besitze ein Grundstück, rechts vom Grundstück muss Ich den Zaun in Ortnung bringen links vom Grundstück der angrenzende Nachbar. Nun ist dieser Zaun schon Jahrelang unansehbar . Ich sprach den Nachbar an ob er den Zaun reparieren will er meinte Nein . Schau doch weg wenn es Dir nicht gefällt ,war sein Komentar. Nun meine Frage kann ich auf der Grenze wo jetzt dieser defekte Zaun steht einfach einen neuen Zaun ziehen auf meine Kosten oder muss ich dann auf meinen Grundstück den Zaun ziehen .

Für rege beteiligung an diese Frage wäre schön

...zur Frage

Garten-Kinderhaus auf Garage

unser Nachbar will auf seiner Garage, die an unser Grundstück grenzt, ein Garten-Spielhaus errichten. Darf er das? Benötigt man dazu eine behördliche Genehmigung. Müssen wir als direkte Nachbarn zustimmen bzw auch vorab gefragt werden? also haben wir ein Mitspracherecht? DANKESCHÖN!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?