Neuanfang , nur wie .....

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey

ich würde dir vorschlagen, wenn du in eine andere Stadt willst, entweder auf Jobportalen zu gucken ob da was passendes für dich dabei ist. Oder schnapp dir die gelben Seiten, oder auch die Internetseite, und schau da nach, welche Firma für dich in Frage kommt und dann einfach eine Initiativbewerbung schicken.

Eine weitere Möglichkeit, beruflich und privat weiterzuentwickeln, wäre ein (Fern-)Studium.

Gruß Sim199

Initiativbewerbung ... Das ist das Schlüsselwort. Habe ich vorher noch nie etwas von gehört aber ja genauso eine Art von Bewerbung trifft auf meine Situation zu, vielen Dank

0

Guten Abend McWiesel, ich bin schon sehr erstaunt,wie und was Du da alles in den kurzen Zeitanständen in Deinem Betrieb gemacht hast. Oft sind solche beruflichen Erfahrungen mehr Wert,als alle Ausbildung. Deshalb möchte ich Dir Motivierend sagen,dass Du überhaupt keine Angst haben mußt. für einen Neuanfang. Natürlich wäre dass was Du vorhast, --ein Neuanfang in einem Betrieb- einn...im Job und dazu ein N....im Ortswechsel,Freundeskreis und allgemein in der persönlichen Orientierung. Und trotzdem ist es im Leben manchmal wichtig ,ebend NEU anzufangen und dass von GRUNDauf. Mein Rat:1.) Überlege zunächst genau ,was Du beruflich machen möchtest-- je näher dass sich die berufliche Orientierung mit dem Deckt,was Du qualitativ kannst, um so einfacher ist es, etwas zu finden und je besser kommt man wieder rein. 2.) Wenn Du weist was Du willst,dann suche nach einer passenden Firma mit dem entsprechendem Berufsbild. Hier ist es wichtig, eine gestandene ,nicht zu kleine Firma zu suchen-- je besser sind die Gegebenheiten in-Absicheung,-im Lohn,-in der Weiterbildung und-in den Aufstiegschancen. Ich empfehle immer nach AG´´s zu schauen. Die sid oft gut im Wettbewerb und bieten die besten Chancen. und zum 3. Jetzt kannst Du nach einer Wohnung ausschau halten. Denn ohne zu wissen was man wie,wo machen will, braucht man keine bleibe. Heut richtet sich fast alles nach dem Job. Eine gute aussagekräfteige Bewerbung mit referenzen,Zeugnissen und der eigenen Willenskraft auch mal ein oder,ein zweitägiges Praktikum zu machen geht kaum etwas. Also,ich hoffe ich konnte etwas helfen. Viel Erfolg Cornelia

Vielen dank für die motivierenden Worte , ich auch schon etwas in Norddeutschland im Auge ... vielleicht ist es ja was... Vorstellungen hab ich ja genug .

0

naja versuch mal ne firma zu finden die dir gefallen würde und frag die ob sie damit einverstanden wären das du in dem beruf mal probe arbeitest (ohen ausbldung weil du ja shcon mal i demberuf gearbeitet hast....) und wenn sie das nicht wollen mach eben ne ausbildung dafür(mit 30 kann man immer noch eine machen ^^)

Naja ne 2. Ausbildung kommt aus finanziellen Gründen nicht in Frage ich meine wie soll ich von nem "lehrlingsgehalt" leben ? da reicht nicht mal die Miete für :-) Probearbeiten hab ich auch schon überlegt und auch schon abgefragt. Es hieß ich solle 4 Wochen Probe arbeiten und dann würden man sehen. Abgesehen davon das ich vom meinem derzeitigen Arbeitgeber keine 4 Wochen frei bekomme ist das schon etwas unsicher. Ich meine ich weiß was ich kann aber sollte doch irgendetwas nicht stimmen steh ich hinterher arbeitslos da.

0

Rumheulen nützt da nix...Weiterbildung ist alles...Arbeitsamt mal nach fragen?ich würde mich bei der Firma einfach bewerben...hab ich damals bei Fraport auch so gemacht...die hätten mich mit kusshand genommen...:)Ein Job Wechsel ist nur Überwindung vom alten...

Was möchtest Du wissen?