Neu im Job: Kollegin duzt und Siezt mich im wechsel?!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unter Kollegen duzt man sich oft. In den ersten Tagen wird noch gesiezt, aber nach ein paar Tagen duzt man sich mit der Hâlfte der Belegschaft. Man trifft sich in der Kantine, und da duzt man sich. Die Auszubildenen duzen sich bereits am ersten Tag, die Ausbilder werden erst Jahre später geduzt ( ich bin jetzt Rentner und duze mich mit meine damaligen Ausbildern)

Die nächsten Vorgesetzten siezt man, beim Kegelabend wird einem das "Du" angeboten und dabei bleibt es auch in der Firma. Den Abteilungsleiter und den Leiter der Behörde siezt man eventuell ein Leben lang.

Wenn man im gleichen Sportverein ist, duzt man sich dort. In der Behörde ( vor Kunden) siezt man sich.

In dienstlichen Schreiben ( für die Akte) schreibt man nicht " Hallo Fritz", sondern besser "Sehr geehrter Herr Kollege Müller"

Beispiel: Mein Pfarrer ist Motorradfahrer, er wird von mir gesiezt ( ausser bei Motorradtreffen).

Was möchtest Du wissen?