Neu gestochenes Zungepiercing?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geh wenn dann zur Piercerin bitte, ein Arzt wird immer sagen "Nimm es raus", da die meisten eh gegen Piercings sind..

2 Tage nach dem stechen kann da alles passieren, gerade wenn du Nachts mal die Zunge komisch hast.. meins ist jetzt 4 Tage alt .. tagsüber tuts gar nicht weh.. nur Nachts.. jedes mal wenn ich aufwache schmerzen-.. keine ahnung was ich nachts mit dem Stab mache..dieser Mega-Stab nervt einfach nur im Mund (mein Piercer wechselt den zum glück schon nach 7-10 tagen)

und noch eine sache wenn du in den zwei tagen gut desinfiziert hast kann es eigentlich noch gar nicht entzündet sein..

Ich würde abwarten (ein zwei tage beobachten und weiter pflegen) oder zur Piercerin gehen wenn du auf Nummer sicher gehen willst... es stimmt das Piercer parteiisch sind, allerdings will ein guter Piercer keine negativen Kundenerfahrungen haben, da du die dann ja weiter erzählst und der neukundenstrom somit schwindet..

Ich desinfiziere es am Morgen und am Abend :) Das Problem hab ich auch, am Tag tut es bei mir auch nicht weh aber dann wenn ich aufwache hab ich voll die Schmerzen! Ich hatte meine Freundin gefragt und sie sagte das es ganz normal ist? Naja ich warte jz noch bis negste Woche dann fahr ich wieder zu meiner Piercerin :)

0
@BlackPrincesS56

Wie gesagt über Nacht weißt du nicht was du mit dem Stab anstellst, vielleicht bleibst du ja wirklich immer mal hängen, von daher kanns dann schon weh tun, außerdem ist ja durch den langen stab die Lage im Mund eine ungewohnte, auch das kann zu schmerzen führen

0

Du musst nur noch ein wenig warten dann schreitet die Entzündung fort und die ganze Zunge tut weh. Vielleicht solltest du dir gleich ein zweites Zungenpiercing machen lassen, dann musst du die Schmerzen nur einmal aushalten.

Kann man wenn man Piercings nicht mag und keine Ahnung davon hat seinen unqualifizierten Kommentar nicht einfach für sich behalten?

0
@xXSerafinaXx

Hallo Serafina (= Königin der Hexen!), das war nur ein praktischer Vorschlag, damit der Schmerz nur einmal ausgehalten werden muss! Deinen unqualifizierten Kommentar kannst du behalten.

0

Sprich lieber mit einem Arzt. Die Piercerin ist parteilich, denn sie lebt schließlich davon und will keinen Ärger.

Und fast jeder Arzt ist gegen Piercings und hat keine Erfahrung damit... Das Problem dabei ist.. Ärzte sind zwar "Fachmänner" aber definitiv nicht für Piercings... wer sagt ein entzündetes Piercing muss raus , der sollte damit eigentlich nicht an die Öffentlichkeit gelassen werden nichts ist schlimmer als eine abgekapselte Eiterblase/Entzündung..

Der Piercer ist parteiisch.. wie auch immer du das meinst..

Aber stell dir vor .. ein seriöses Piercingstudio hat rein gar nix davon wenn das Ding sich entzündet. Was passiert nähmlich dann? der Kunde beklagt sich.. Im Internet.. im Freundeskreis.. Wo auch immer..

Und schlechte Erfahrungen schrecken ab.. somit keine Neukunden... Was hat das dem Piercingstudio gebracht? -> NIX

UND NOCHWAS: wenn echt so schnell was sein sollte mit dem Piercing stechen euch die meisten Piercer das selbe Piercing meist kostenlos noch mal nach dem das erste abgeheilt ist (also wenn ihrs wirklich entfernen sollt)

0
@mineralixx

Durchaus, ja es ist ein Eingriff in den Körper der rein Gesundheitlich betrachtet absolut unsinnig ist.. Aber wenn man ordentlich pierct, dann gibt es nurn mal sehr sehr selten komplikationen...

Leider sehen die meisten Ärzte dann nur die negativen beispiele (n anderen Piercing zeige ich ja meinem Arzt nicht). Uund hinzu kommt dass die meisten älteren Ärzte sich über so etwas wie piercings weder gedanken machen wollen noch die dinger schön finden.

Ich finde aber das man als normaler Mensch da n bisschen toleranz zeigen sollte was Piercings bzw Körperschmuck im allgemeinen angeht, jeder hat ein anderes Empfinden..

Trotzdem hat der Piercer mehr erfahrungen, gerade auch mit den Desinfektionsmitteln die er benutzt.. und deswegen finde ich man sollte den Piercer vorziehen, solange es sich nicht um eine schwerwiegende entzündung handelt (hier ist natürlich der Arzt der erste Ansprechpartner bevor schlimmeres daraus entsteht)

0

Was möchtest Du wissen?