Netzwerkkabel mit 12 Litzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

BMKE hat zunächst recht. Du hast hier ein Telefonkabel vom Typ I(St)Y 6x2x0,6 oder ähnlich. Und das ist offiziell nicht für Ethernet geeignet.

Die offizielle Antwort lautet also: Austauschen gegen CAT6a

In der Praxis geht sowas nicht immer. Das gute ist: Ich betreibe hier im Haus über ungeschirmte Strippen Gigabit ohne Verluste. Allerdings gehen die Distanzen auch kaum über 15-18m.

Wichtig ist, die paarweise verseilung der Kabel zu nutzen.

rt/bl

ws/ge

ws/gn

ws/bn

ws/sw

ws/bl

Wenn du das beachtest, sollte in jedem Fall Fast ethernet mit 2 Paaren gehen, sofern die leitungen nicht zu lange sind und keine massiven Störeinflüsse herrschen.

DP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bild wäre hilfreich. Allerdings kann ich mich an keine 12-adrige Netzwerkleitung erinnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sechs Adernpaare hat ist es kein Netzwerk sondern sehr wahrscheinlich ein Telefonkabel (Cat.3). Das eignet sich leider nicht für eine Netzwerkverdrahtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EricElektronik
05.06.2016, 18:01

Danke für die Antwort. Normal hatte ich das Kabel in 4 und 8 Litzen aufgeteilt. Hab aber auf beiden nicht wie erwatet einen Durchsatz von 100 und 1000 Mbit/s bekommen, sondern auf bei beiden nur 100 Mbit/s. Dann werde ich wahrscheinlich auch nicht in der Lage sein 1000 Mbit/s zu bekommen, da das Telefonkabel nicht auf diese Frequenzen ausgelegt ist. Oder liege ich da falsch?

0

Was möchtest Du wissen?