Netzwerkfehler, Host nicht verfügbar, Adresse nicht gefunden, Server reagiert nicht.....

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich es richtig verstehe, bist Du über WLAN verbunden. Bevor Du dem Provider die Schuld in die Schuhe schiebst, solltest Du erst einmal bei Dir alles prüfen - denn Du hast noch nicht alle Fehlerquellen bei Dir ausgeschlossen. Verbindungsabbrüche liegen selten am Werbeblocker oder an der Firewall. Wenn Du einen Film schaust, wieso sollte dann die Firewall die ersten Minuten durchlassen und dann auf einmal sperren? Klingt nicht logisch, oder? Wenn der PC nicht mehr reagiert und einfriert, liegt das meist auch nicht nur an einem Verbindungsabbruch, sondern an der Software/am Rechner.

Das erste was Du machen solltest: Schließe das Laptop in Deinem Netz (und nicht bei Deinem Freund) über Kabel statt über WLAN an. Treten die Verbindungsabbrüche nicht mehr auf, liegt es am WLAN. Das müsste man dann im nächsten Schritt genauer unter die Lupe nehmen. Tritt das Problem immer noch auf, solltest Du einen weiteren (geliehenen) Rechner in Dein Netz hängen. Läuft der einwandfrei, liegt es an Deinem Rechner. Hat der die gleichen Probleme, liegt der Fehler bei Tele2.

Danke, ich probier das mal aus.

0
@autsch31

Damit sind Rechner und Provider außen vor, das WLAN macht Probleme. Wie weit stehen Accesspoint und Rechner auseinander? Was für Wände, Decken, Hinternisse stehen dazwischen? Ist die Antenne richtig angeschlossen? Gibt es Störquellen (Röhrenmonitore, DECT-Telefone, Babyphone)? Wie viele Netze gibt es in Reichweite? Welche Kanäle nutzen die (Du solltest einen möglichst wenig genutzten Kanal nehmen, der genügend Abstand zu den stärker genutzten Kanälen hat)?

0
@user353737

Da ich in meiner Wohnung nichts veränderte, werde ich das mit den Nachbarn abklären und mir wieder einen tauglichen WLAN-Kanal suchen oder schauen, ob es an meinem Sender und Empfänger liegen kann. Ich freu mich, dass ich jetzt wenigstens mit Kabel wieder einen Super-Stream habe. Nochmal vielen Dank.

0

Meine erste Vermutung ist, dass es sich um ein Problem von und mit deinem Provider handelt. Klassisch wäre das, wenn du DSL 16000 hättest, aber nur 6000 haben dürftest. Das gibt's aber auch bei 6000er Verbindungen.

Ansonsten bliebe nur noch ein physisches Problem im Keller durch die T-Com anzugehen.

Alles andere hattest du schon super ausgeschlossen.

Danke,jetzt versuch ich noch die Tipps von pdeleuw mit dem Kabel statt WLAN, damit ich meinen Provider nicht unnötig anschreibe. Mir ist dazu eingefallen, es könnte auch ein Nachbar neu ein stärkeres WLAN-Signal haben und meines stören.

0

Was möchtest Du wissen?