Netzwerkdienste einrichten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Von welchen redest du? NTP? TFTP? DNS? DGCP? RADIUS?.....

Ist irgendwie als würdest du fragen: kann mir jemand erklären wie Biologie funktioniert?

Marcel319002 13.10.2016, 08:27

Ja, ich bin noch neu in dem Thema. Kenne mich da nicht so gut aus. :/

0
qugart 13.10.2016, 08:38
@Marcel319002

Dann lies dich erstmal in dei Grundlagen ein.

Bei gezielten Fragen kann man dann acuh gezielte Antworten geben.

0

Das ist gesamthaft deutlich komplizierter, als das man es einfach so erklären kann...

Marcel319002 13.10.2016, 08:19

Einfach nur, wie es geht? Oder ist das auch schon so kompliziert?

0
01AndiPlayz 13.10.2016, 08:23
@Marcel319002

Haha was denn für einen Netzwerkdienst? :)

Würde dir gerne helfen, ich kann dir aber nicht mal kurz das ganze Internet erklären xD

1
01AndiPlayz 13.10.2016, 08:25
@Marcel319002

Nein, sag mir einfach kurz was für ein Netzwerkdienst.

Willst du wissen wie du eine Webseite einrichtest oder wie du einen Minecraft-Server öffentlich machst?

Sag mir einfach was du wissen willst :)

0
Marcel319002 13.10.2016, 08:32
@01AndiPlayz

Ich dachte erst, es gäbe eine Methode allgemein einen Netzwerkdienst einzurichten, aber offenbar ist das deutlich komplexer. Ich denke, ich sollte mich in das Thema Netzwerkdienste nochmal einlesen. :o

1
01AndiPlayz 13.10.2016, 08:47
@Marcel319002

Im Grunde brauchst für alle Netzwerkdienste 4 Dinge. Ich erkläre dir das mal am Beispiel einer Webseite.

Du willst eine Webseite für einen Gartenclub hosten. Die Webseite, die aus einigen einzelnen Dateien besteht ist fertig programmiert.

Du brauchst:

1. Eine Domänenadresse (Domain). Domains sind zum Beispiel bild.de oder google.com. Domains kannst du online mieten. In dem Fall heißt unsere Domain garten-club.de.

2. Eine Internetverbindung. Klar: Du brauchst eine Internetleitung mit der du ins Internet kommst und das Internet auf deine Webseite. Du Brauchst also einen Router.

3. Einen DNS-Server. Der DNS-Server übernimmt die Namensauflösung. Er wandelt die Domain (garten-club.ch) in eine IP um. Das Internet weiss die IP-Adresse von deinem DNS-Server. Wenn jemand auf deine Webseite geht, geht er somit zuerst auf deinen DNS-Server. Der DNS-Server sagt dann wo genau die Webseite liegt (unter welcher IP).

4. Webserver. Der Webserver ist der Server auf dem die Webseite faktisch liegt. Hier liegen die Dateien. Hier läuft ein Programm, oft der Apache-HTTP-Server, das die Webseite zur Verfügung stellt. Mit der IP, die alle vom DNS-Server erhalten haben, kommt man jetzt also auf deine Webseite.

Das Gute ist, das ein einziger Server DNS- und Webserver zugleich sein kann. Du brauchst also nur einen Router und einen Server. Die Server-Aufgaben können des weiteren an sich auch von einem ganz normalen PC aus gemacht werden. Du kannst also theoretisch deinen normalen Heim-PC als Server verwenden.

LG, Andi :)


1

Was möchtest Du wissen?