Netzwerkadminstrator Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ja, machmal läuft es so dumm im Leben und man erkennt erst viel zu spät, wie wichtig ein guter Schulabschluss und eine vernünftige Ausbildung ist.

Hinterher ist das kaum mehr gradezubiegen. Und leider glaube ich auch nicht, dass du mit deinem Schulabschluss eine Chance hast, einen Ausbildungsplatz in deinem Traumberuf zu finden.

Trotzdem finde ich es klasse, dass du tatsächlich noch eine Ausbildung machen willst - und ich drücke dir dafür ganz feste die Daumen.

Mittlerweile reicht dafür kaum noch der mittlere Bildungsabschluss - fast alle Firmen möchten gerne Abiturienten haben, da die Ausbildung sehr qualifiziert ist. Ausbildungen sind für die Firmen extrem teuer und wer will es ihnen verdenken,  wenn sie nur die Besten nehmen, wo die größtmögliche Garantie besteht, dass sie die Ausbildung auch schaffen.

Hast du mal mit dem Arbeitsamt gesprochen? Denen müsste doch auch daran gelegen sein, dass du dein Leben arbeitstechnisch noch in den Griff bekommst. Hast du ansonsten keine Interessen, aus denen sich ein Beruf ableiten ließe? Wo es nicht so schwierig ist, einen Ausbildungsplatz zu bekommen?

Auch wenn es nicht der Traumberuf ist - so ist eine Ausbildung doch ein tolles Ziel - immer mit dem Blick auf die Zukunft.

Alles Gute

Daniela



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michal25
16.09.2016, 19:36

Vergessen zu schreiben Fachoberschulreife ist vorhanden

0

Willst Du denn diese Ausbildung absolvieren, um etwas Neues grundlegend zu lernen oder vorwiegend, um einen Abschluss nachweisen zu können?

Anders gefragt: Hast Du denn schon Ahnung von Netzwerkadministration? Falls ja, dann könntest Du Qualifikationsnachweise nämlich auch in Eigenregie erwerben. Es gibt entsprechende Herstellerzertifikate, die man mit etwas Fleiß durch Eigenstudium, nebenberuflich und mit dreistelligem finanziellen Aufwand erwerben kann. Das könnte für den Quereinstieg in einen bezahlten Job schon ausreichen, denn der Arbeitgeber sieht das Bemühen.

Ohne gute Vorkenntnisse ist das allerdings kein gangbarer Weg. Wenn Du keinen findest, der die Ausbildungskosten trägt (Ausbildungsbetrieb, Arbeitsamt, Elternhaus, anderer Sponsor) wird's teuer - da ist man schon im fünfstelligen Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal deinen Sachbearbeiter, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, hier deine Ausbildung zu machen:

http://www.gfn.de/

Ist eine vom Arbeitsamt finanzierte Umschulung,

normalerweise nehmen die nur Leute mit abgeschlossener Berufsaufbildung,

hab aber schon Leute kennengelernt, die keine haben, und dort eine Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration/Anwendungsentwicklung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso probierst Du es nicht bei der VHS (Volkshochschule)?

Im Abendstudium kannst du dann Schulabschlüsse nachholen.

Oder Du suchst eine Stelle als Berufsabbrecher in Vollzeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michal25
16.09.2016, 19:38

vergessen zu schreiben FOR ist vorhanden habe ich nachgeholt aber gut VHS kann ich vielleicht fachhochschulreife nachholen das wäre super

0

Was möchtest Du wissen?