Netzteil pfeift, wenn Gerät ausgeschaltet ist. Dann frisst es doch Strom - oder?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Netzteil einen Pfeifton von sich gibt, bedeutet das, dass ein Kondensator darin beschädigt ist und vermutlich in einiger Zeit dann auch seinen Geist aufgibt.

Das muss allerdings nicht unbedingt sein; der Kondensator kann auch noch für einige Jahre durchhalten.

Das Pfeifen selbst entsteht übrigens, durch einen winzigen Riss in der Aussenhaut des Kondensators, durch das Gas aus dem Inneren entweichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yugeuner
06.10.2010, 22:28

Danke für den Stern.

0

Ein Kondensator kann schon kaputt sein, aber der Pfeifton entsteht sicher nicht durch austretende Gase. Am warscheinlichsten ist es das es ein Schaltnetzteil ist und wenn dieses nahezu keine Grundlast hat, steuert es den internen Wandler mit niedrgerer Frequenz an und das hört man dann. Natürlich braucht das Netzteil ein wenig Strom dafür, auch wenn die Lautsprecher nicht an sind. Es kann aber auch alles andere sein, Ferndiaggnose ist halt schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es lediglich der Netzstecker sein sollte(Stichwort Wackelkontakt) so kann man den problemlos durch einen handelsüblichen ersetzten.

Wenn es "nur" das Netzteil ist, so ist das ebenfalls einfach durch ein anderes mit den gleichen Anschlusswerten zu ersetzten.

Ich gehe hier mal von einem externen Netzteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nicht willst dass es strom verbraucht steck es aus....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Szintilator
06.10.2010, 23:46

Strom wird nicht verbraucht, nie und nimmer!

0

Ziehe mal den Netzstecker,wenn dann das Pfeifen weg ist, hast du die Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pemmaus
06.10.2010, 22:23

Ja schon, dann ist es weg... nur das ist ja nicht meine Lösung...

0

Was möchtest Du wissen?