Netzteil Lüfter kaputt was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Neues nicht so minderwertiges Netzteil kaufen !

Achte auf QUALITÄT -> BeQuiet, Enermax, Seasonic, Silverstone, NZXT

z.B. BeQuiet Pure-Power L8 (mit 120 mm Lüfter hat eine MPBF / Lebensdauer von 300.000 Stunden, Rest des Netzteiles 100.000 Stunden) mindestens ausreichender Leistung (echte 400 Watt oder mehr - das Alte "fsp 400-60" hat 400 Watt ) -> abhängig von der eingebauten Hardware

BTW: PCs welche die VISTA / Windows 7 Anforderungen nicht erfüllen können sind ab 8. April sowieso zum Tode verurteilt oder nur OFFline für 10 bis 20 Jahre alte RETRO-Games (Windows XP stirbt am 8. April)

Ich spielte mit dem Gedanken den hinteren (kleineren) Gehäuselüfter einzubauen. Ginge das oder reicht der dafür gar nicht. Bin relativ hilflos, da ich nur sehr wenig Ahnung habe. .... Bin für jede Heimwerker Lösung zu haben.

4 Fache LEBENSGEFAHR !!!!

  1. Du hast keine Ahnung (wie du es zugegeben hast)

  2. Innen Tödliche Spannung + Strom

  3. Das ganze im Schlimmsten Fall (bei defektem Netzteil) sogar noch über 1 Woche gespeichert im Netzteil !!! -> Lüfter-Wechsel erfordert Zugang zum Inneren !

  4. Brandgefahr (Wohnungsbrand ! ) durch rumbasteln !!! auch ein zu Schwacher (Überhitzung) oder zu starker (Elektronik grillen) Lüfter verursacht Brandgefahr !!!

-

Ist Dein Leben ( & die Leben der Leute in deinem Haus) nur 30 bis 60 € wert ???

Geld für ein neues habe ich diesen Monat nicht mehr.

Tja, dann bleibt der PC komplett vom Strom getrennt !

Wenn Du rauchst -> Sofort mit dem Rauchen aufhören für immer -> investiere das Geld in ein Netzteil & zukünftig neuen PC

gucke wo Du noch ohne Lebensgefahr sparen kannst (aber "spare nie beim Netzteil, sonst kanns im Schlimmsten Fall auch bei "Billig-" Neuwahre Lebensgefahr sein !!! )

Edit:

Wenn das mit dem 8. April gilt nicht, wenn

der PC mit einem schlanken Linux kompatibel ist & Du keine Windows-Anwendungen brauchst

-

Auch für deinen PC ist rauchen schädlich ... http://www.gutefrage.net/tipp/pc--laptop-luefter-wird-laut-oder-dauernd-absturz im Schlimmsten Fall Brandgefahr (bei Netzteil ohne Überhitzungs-Schutz)

Zigaretten-Rauch ( = Kleber) in Kombination mit Staub macht auch Lager im Lüfter schneller kaputt & Lüfter müssen schneller drehen ( = kürzeres Lüfter-Leben) für gleiche Kühlung, weil die Kühlkörper verdreckt sind -> auch im Netzteil sind Kühlkörper die gekühlt werden müssen !

0
@surfenohneende

Die Bezeichnung "fsp 400-60" ist unzureichend,

es muss die ganze Bezeichnung sein, gerade bei FSP / Fotron macht das hinten (meist weitere 3 Buchstaben) gigantische Unterschiede (enthaltene Technik & alter)

ggf. Foto vom Aufkleber

-

P.S. das Netzteil das Ich dir Vorgeschlagen habe (BeQuiet Pure-Power L8gibts als echte 500 Watt für ~55 € ) -> Benutzerhandbuch der 500 Watt Variante: http://www.bequiet.com/volumes/PDM/_products/bn223/bn223_mn_de.pdf

Es hat alle Schutzschaltungen, moderne Technik & einen Wirkungsgrad von bis 88%

0
@surfenohneende

Du bist "Azubi Kaufmann für Bürokommunikation" -> evtl. haben die in deinem Betrieb gut erhaltene Gebraucht-Teile die kompatible sind

0

Frag doch mal deine Freunde ob die noch nen alten PC haben den sie nicht mehr nutzen. Die Netzteile sind da meist noch zu gebrauchen :-) Ich hab letztens meine Freunde über FB angeschrieben und nach nem alten PC gefragt. 3 Stunden später hatte ich 3 Stück und gestern wurde mir noch einer gebracht ;-) Meist sind die Leute froh den alten Kram endlich los zu werden

Da ich in Fiji lebe wir haben hier täglich im Schatten um die 30°C, werden Computer schnell mal heiß. Um eine ordentliche Kühlung zu gewährleisten kann man weitere Lüfter in den PC einbauen die sollten aber unbedingt eine eigene Stromversorgung von einem aussen Netzteil haben dann wird keine zusätzliche Hitze für den Lüfterstrom erzeugt bzw., das Aussennetzteil wird von der Umgebungsluft gekühlt. Nachteil man muss diese Lüfter extra einschalten. Die Zusatzlüfter sorgen letztenendes für einen ruhigeren Betrieb wenn es die modernen sind die keinen Lärm machen, weil sie den CPU Lüfter entlasten und der nicht mehr so hoch drehen muss. ( Hauptgrund für das heulende Geräusch des Lüfters)

Du brauchst einen 2-pin Adapter, oder du musst einfach den alten Stecker abschneiden und die Drähte so verlöten. Das ist relativ einfach, pass nur auf, dass der neue Lüfter auch genug Förderleistung hat.

Welches Netzteil ist es? Welchen Lüfter willst du verbauen?

Es ist ein fsp 400-60 Netzteil und der Lüfter ist halt ein kleiner Gehäuselüfter der ca 2/3 so groß ist. Hatte vor das Lüfter Kabel so ins netzteil reinlaufen zu lassen, das ich den dann da reinschraube und das Kabel am Baum zum Mainbord anschluss hin. Den anderen einfach mit Tesafilm profisorisch an die Seite ran, da ich nicht weiss ob ich das einfach so kappen kann (klingt nicht gut meiner Meinung nach).

0
@G3cKo

Hatte vor das Lüfter Kabel so ins netzteil reinlaufen zu lassen, das ich den dann da reinschraube und das Kabel am Baum zum Mainbord anschluss hin

Das ist sehr anfälliger technischer Unsinn, dabei kannst Du schnell das Kabel beschädigen & Kurzschlüsse verursachen (spätestens beim Blech von Gehäuse vs. Netzteil) ... Glaub mir Ich habe schon so viel gebastelt, wo ein Elektriker einen Herzinfarkt kriegt

  1. Du Kannst den Lüfter nicht außen befestigen

  2. musst das Netzteil in Jedem Fall öffnen & den Lüfter raus holen (sonst behindert der den Luftstrom außerdem behindern sich auch 2 laufende Lüfter gegenseitig (habe Ich selbst probiert mit mehreren Gehäuselüftern)

  3. ist der Lüfter im Netzteil sowieso intern versorgt - meist an einer einfache Temperaturabhängige Lüftersteuerung angeschlossen -> diese wird mit +12 Volt & +5 Volt & Masse versorgt ( = 3 Stufen möglich im einfachsten Fall: 5 Volt, 7 Volt, 12 Volt oder bei neusten Netzteilen kann der Lüfter über PWM angesteuert werden) ->man kann den innen auch direkt an +12 Volt Gelb + Schwarz = Volle Kraft) anschließen -> Wenn man sich auskennt (!!!) & das Handwerksgeschick hat

und wer weiß, was dieses Netzteil noch an Problemen hat

außerdem kann es auch sein, dass das Alte zu schwach war oder es seine Lebenszeit (weiterer Komponenten) verbraucht hat !

Ein Neues Netzteil ist diesmal wirklich "alternativlos"

0
@G3cKo

Für den Innenraum eines Computers eignet sich keinesfalls Tesa Film. Da der Kleber sich mit der Zeit durch ständiges heiß und kalt werden auflöst und die Kabel dann nicht mehr dort fixiert bleiben wo Du sie angeklebt hast. In elektronischen Geräten sollte nichts provisorisch gemacht werden das dies die Brandgefahr um ein Vielfaches erhöht. Das ist wie Alkohol trinken und Auto fahren, dabei gefährdet man Andere Menschenleben!!!!!!!

0
@G3cKo

Äh ... was?

Erstens muss der Lüfter schon passen, 120mm mit passendem (normalen) Lochabstand. Zweitens musst du das Netzteil aufschrauben, den alten Lüfter abziehen, den Stecher abschneiden, den an den neuen Lüfter richtig anlöten, die Lötstellen dann isolieren, aufstecken und den ganzen Kram wieder richtig zusammenschrauben - fertig.

Ist ganz einfach, aber wenn du keine Ahnung hast was du tust (so ließt sich das leider), solltest du es doch lieber lassen.

Ein neues Netzteil kostet 30€ (Lepa N500), ist das wirklich nicht drin?

0

Obwohl es schon vom Ratgeberheld ausreichend und richtig beantwortet ist: KEIN EXPERIMENTE und SELBSTREPARATUR!!

Für den Übergang in secondhand Shop Etwas ähnliches kaufen und für einen neuen, leistungsfähig und qualitativ hochwertige Teil ansparen.

idR sind das normale 120er oder 140er lüfter. die kann man dann einfach tauschen.
aber nicht immer!!

wenn du dir unsicher bist: lass es sein!
gerade bei billigeren netzteilen kann schlimemres passieren, als eine selbstabschaltung.
ich sag nur feuerwehr...

ps: es kann auch sein, dass der lüfter OK ist aber die platine des netzteils defekt. wenn das der fall ist, netzteil nicht mehr betreiben!

Hey, Das mit dem hinteren Gehäuselüfter kann ich (und keiner) so einfach sagen das kommt darauf an wie Groß und stark dieser funktioniert. je nach anwendungen die du verwendest kannst du bis etwa 40% weniger luftleistung noch arbeiten (büroanwendungen) bist du aber ein pro gamer oder Mediadesigner kannste des vergessen. Als übergangslösung kannst dus mal versuchen aber du musst im bios den lüfter elchen du tauscht auf voll (100%) laufen lassen. Wenn du dich sehr gut mit elektronik auskennst kannst du den alten abschneiden und einen anderen Anlöten (das läuft nur wenn sie die selbe größe haben andernfalls brauchen sie ne andere spannung!)! egal was du umbaust achte darauf das der pc min 5min nicht mehr am strom war bevor du loslegst!

Was möchtest Du wissen?