Netzteil Gruppenregulierung schadet Festplatte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da sbedeutet, dass vom Haupttrafo einmal 12 Volt und einmal 5 Volt gezogen werden. 3,3V werden von den 5 Volt dann genommen. WIrd nun die Last an einer der beiden Spannungen (12V oder 5V) erhöht, beeinflusst das automatisch auch die Spannung auf der anderen Schiene, womit man gerade bei unterschiedlich starker Belastung (Croassload) heftige Spannungsschwankungen hat, die teilweise die für ATX-Netzteile zulässigen Werte überschreitet und die Hardware auf kurz oder lang beschädigen kann.

Das Gegenstück ist eine DC-DC-Regulierung, bei der nur die 12 Volt Spannung erzeugt wird und alle anderen Spannungen davon abgeleitet werden. Die sind dann unabhängig voneiannder und die SPannung bleibt stabil.

Bei be quiet kann man das Straight Power 10 nehmen, wobei dort die Kondensatoren nicht die hochwertigsten sind, oder das Dark Power 11. Letzteres wäre quasi der Rolls Royce ;)

Gruppenregulierung bedeutet, das alle Soannungsschienen an einer 12V spule hängen. Wenn jetzt die Grafikkarte eine Lastspitze hat, erhöht sich die spannung auf der 12V spule und alle anderen schienen bekommen die erhöhung auch ab. Und bei so empfindlichen speicherzellen wie ssds ist selbst ein unterschied von 0,01v schon unangenehm.
Als netzteil würde ich dir ein 500W BeQuiet Straight Power 10 empfehlen.

Danke für die Erklärung. Zu was würdest du raten M oder CM weil CM ja etwas teurer ist und reichen 500W wirklich aus? Denke das wird knapp. Wobei ich auch noch nicht weiß ob ich selbst zusammenbauen werde oder ich es machen lasse. Mein Dad ist da ein bischen mistrauisch wegen des Preises und wenn man da ein Fehler macht.

0

Kommt drauf an, wenn du nicht gerade ne R9 295x2 einbaust, aber ne R9 390 geht bei 500W rein.
Wenn du komplettes Kabelmanagement willst, nimm das cm, wenn es dir reicht nur überschüssige sata/pcie kabel abzunehmen, nimm dad M

0

Was möchtest Du wissen?