Netzteil: Chinaböller oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

fsp ist grundsätzlich ein guter hersteller, die verkaufen keine chinaböller. allerdings ist das mdn (im gegensatz zum emdn) schon ziemlich alt und bei den schutzschaltungen wenn ich mich richtig erinnere nicht gerade üppig ausgestattet. die frage ist auch, ob die kondensatoren noch in ordnung sind (sonst äußert sich das in abstürzen, neustarts und hardwaredefekten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Netzteil ist in Ordnung, es handelt sich dabei um ein altes OEM-Produkt von FSP (die stellen auch die meisten be quiet! her, die sind aber natürlich alle technisch nicht vergleichbar).
Es leistet auf 12V 19,5A, also 234W, du musst halt sehen, dass du es nicht überlastest. Ich bezweifle nämlich, dass es eine OCP (Over Current Protection, also Überlastungsschutz) hat, und Überlast mögen diese ... sehr preiswerten ... Schaltungen nie so wirklich. Außerdem kann es sehr gut sein, dass nach den ca. sieben Jahren mindestens einer der billigen Elkos hinüber ist, was in instabilen Spannungen bemwerbar wird, besonders eben bei hoher Belastung. Welche Hardware ist denn verbaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FSP baut keine Chinaböller, jedoch gehe ich davon aus das es sich hierbei um nur 350 Watt NT handelt. da würde ich schon vorsichtig sein.

Geforce Grafikkarte ? welche den ?

Cpu übertakten ? welche CPU & Mainboard ist den verbaut ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine neue Graka und vielleicht auch noch eine neue Cpu einbaust solltest du auf jeden Fall ein neues Netzteil kaufen. Ich würde bei dem alten Ding nichts übertakten bzw. keine weitere Hardware ersetzen da ich auch nicht weiß wie viel es wirklich Leisten kann.

Mfg Jomep

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1SchwarzesSchaf
03.09.2014, 09:47

mindestens das was draufsteht. ist ein fsp.

0

Was möchtest Du wissen?