Netzkabel mit Lüsterklemme flicken - ist das ok?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wurde das Netzkabel abgerissen weil etwas defekt war? Zum Testen kannst du in diesem Fall Lüsterkemmen verwenden.

Als Notlösung kann man das machen. Besser ist es die beiden Kabel, (vier Enden) unterschiedlich lang abzuschneiden, dann kann man sie versetzt anlöten, nicht Stoß auf Stoß, sondern die abisolierten Enden nebeneinander legen und zusammen löten und dann isolieren. Ist die Isolierung innerlich nicht gutgenug, so können sich die beiden Lötstellen, da versetzt gelötet, trotzdem nicht berühren, sonst gibt´s ´nen Kurzen!

Laut meinem Wissensstand der Vorschriften, ist es unzulässig bei 230V~, Löttechnik zu verwenden. Bei Schwachstrom, wie deine 6V ist es okay.

Gruß

0

hallo

lüsterklemmen sind für bewegliche kabel nicht geeignet , nur bei festliegenden kabeln , in deinem fall , würde ich das sauber verlöten und bit schrumpfschlauch vernünftig isoöieren ,

beide adern , und dann noch mal beide zu sammen , das funzt dann wie neu und du kannst nirgends hängen bleiben . und für den trafo luft lassen zur kühlung .

gruss mike

Du beschreibst nicht genau genug, um dir eine ANtwort im konkreten Fall zu geben.

Jedenfalls solltest du UNBEDINGT die Finger davon lassen, mit einer Lüsterklemme ein Kabel zu flicken, wenn du nicht genau im Bilde bist, WAS du da genau machst.

Wenn du die 6V-Seite in eine Steckdose steckst, fliegt nicht nur dein Gerät in Teile, sondern die Sicherung fliegt mit Karacho raus, vielleicht sogar die Haussicherung.

Und Brandgefahr besteht auch, von herum fliegenden Funken, die deine Augen gefährden, mal ganz zu schweigen.

Lass es sein! Mit Netzspannung spielt man nicht!

Nein, das war mir klar, die 6V-Seite stecke ich schon nicht ein. Es ging lediglich um das gerissene Netzkabel vom Trafo zur Dose.

0
@Regency98

In jedem Falle musst du dann die geflickte Stelle (auf die Gefahren hat schon "Welfensammler" hingewiesen) gut isolieren. Dazu gibt es ausser Schrumpfschlauch auch Isolierband. Aber sei dir dessen bewusst: das ist ein Flicken, und keine Dauerlösung.

0

Mit Lüsterklemmen flickt man nicht, sondern schließt nur Lüster (heute sagt man Lampen) an.

Richtig geflickt wäre es mit Stoßverbindern und Schrumpfschlauch darüber.

Wie warm der Trafo wird, hängt von seiner Leistung und dem Wirkungsgrad ab.

Ah herzlichen Dank. Stoßverbinder hab ich derzeit nicht im Haus, deswegen wollte ich auch die Klemme nehmen. Aber bevor mir die ganze Sache um die Ohren fliegt besorg ich mir lieber Neue. Hmm ich schätze mal der Trafo ist n ziemliches Billigding. Der Wirkungsgrad ist wohl dementsprechend beschissen...

0

Um es auf dem VDE-Standart zu halten gibt es nur als Lösung das Kabel komplett zu erneuern...alles andere ist "Flickschusterei"

Wenn man solche Fragen stellt, hat man keine wirkliche Ahnung von Elektrotechnik. Das heißt Finger weg! Dafür gibt es den Fachmann. Der wird wahrscheinlich ein neues Netzkabel dran machen.

Was möchtest Du wissen?