Netzbetreiber für Strom ermitteln

2 Antworten

Es gibt in Deutschland insgesamt vier Übertragungsnetzbetreiber, welche über Hochspannungsnetze den Strom über größere Distanzen zu den über 900 Verteilnetzbetreibern transportieren - letztere betreiben dein regionales niedrig - bis mittelspannungsnetz, dass den Strom zu dir nach Hause liefert.

Manchmal ist der Stromversorger auch der örtliche Netzbetreiber (Stadtwerk) oder wie im Fall von Berlin einer der großen Versorger (Vattenfall). Ein Anruf bei deinem Stromversorger oder eine Googlesuche bringen meist die Antwort. Mehr dazu hier: http://strompreisimvergleich.de/2013/05/22/netzbetreiber-strom-herausfinden-so-gehts/

sieh einfach auf deinen zähler,da steht es,er ist sein eigentum

Ja, aber das ist nicht der Netzbetreiber. Der Zähler ist normalerweise Eigentum des örtlichen Stromversorgers.

0
@Schnulli00

mach mich nicht schwach,war 40 jahre in der branche,der örtliche versorger ist gleichzeitig der netzbetreiber

0
@wollyuno

Einigen wir uns auf eine Differenzierung zwischen Verteilnetzbetreiber und Übertragungsnetzbetreiber?

0
@Schnulli00

Seit dem Jahr 2008 ist der Messstellenbetrieb und –dienstleistung durch die Bundesnetzagentur im Stromnetzgebiet Deutschland, analog wie auch bereits die Stromlieferung, liberalisiert.

Nach §21 Abs.2 S.1 EnWG kann sich jeder Anschlussnutzer einen Dritten Messstellenbetreiber aussuchen. Ebenso steht es dem Netzbetreiber frei, ein Dienstleistungsunternehmen mit der Messdienstleistung zu beauftragen. Der Eigentümer der Messeinrichtung muss demnach nicht zwingend gleichzeitig der Netzbetreiber sein.

Im Stromnetzgebiet Deutschland gibt es übrigens laut Bundesnetzagentur weit über 1.000 registrierte und über 800 aktive Netzbetreiber!

...und ich arbeite noch nicht so lange in der Branche....

0

Wie meldet man sich den Strom an?

Muss es eine Grundanmeldung / Allgemeine Anmeldung von Strom beim EnBW ? Da nach darf man sich den billiger Stromanbieter auswählen? Oder einfach bei irgendwelcher Stromanbieter, den Strom anmelden?

...zur Frage

Automatisch Strom in einer neuen WOhnung?

Hallo Leute,

am 30.12.2012 ziehen wir in einer neuen Wohnung um, allerdings fragen wir uns gerade wie das mit de Strom ist. Werden wir in der neuen WOhnung Strom haben, oder müssen wir uns vor den einzug einen Stromanbieter raussuchen und der schaltet und das frei ?

Grüße aus Berlin

ps. was sind die günstigsten Stromanbieter ? :)

...zur Frage

Stromanbieter gekündigt, Grundversorgung steht noch, jetzt schickt Stromanbieter neuen Vertrag?

Es geht um folgendes: Eine Bekannte hat ihr kleines Häuschen mit Garten verkauft zum 31.08.2016. Sprich, seit 01.09.2016 hat das Grundstück nebst Haus einen neuen Besitzer. Nun darf sie aber über die Zeit hinaus noch einiges Hab und Gut aus dem Haus ausräumen, undzwar über den 31.08.2016 hinaus. Sie hat Mitte Juli dem Stromanbieter zum 31.08.2016 gekündigt. Der hat ihr auch eine Bestätigung geschickt, dass alles soweit klar geht, sie zum Ende des Monats August den Zählerstand melden soll und dann ist gut. Das hat sie auch getan. Vor zwei Tagen jedoch bekam sie eine erneute Mitteilung, in der folgendes steht, ich zitiere: "Der Netzbetreiber hat uns mitgeteilt, dass für Ihre Lieferstelle keine Netzanmeldung von einem Stromlieferanten vorliegt. Damit Sie trotzdem weiterhin mit Strom beliefert werden, versorgen wir Sie seit dem 01.09.2016 im Rahmen der Grundversorgung mit elektrischer Energie. Wir erfüllen damit als Grundversorger die gesetzlichen Vorgaben. So ist zwischen Ihnen und der Vattenfall(e) Europe ein neuer Stromliefervertrag zustandegekommen.... Bei einem Widerruf des Grundversorgungvertrages käme erneut ein Stromliefervertrag im Rahmen der Grundversorgung zustande, da wir als Grundversorger weiterhin gesetzlich verpflichtet bleiben, Sie mit Strom zu beliefern, solange Sie keinen anderen Liefervertrag abgeschlossen haben." Sie hat in der Kündigung deutlich mitgeteilt, dass Sie kündigt aufgrund eines Hausverkaufes. Sie kann Widerspruch einlegen und so weiter..... Als zweites bekam sie gleich einen neuen Tarif genannt, der deutlich teurer ist, als vorher. Also der Netzbetreiber ist "Stromnetz Berlin GmbH", der Grundversorger Vattenfall. Nun meine Frage: Was hat sie damit noch zu tun? Muss sie reagieren? Sie kann doch keinen Widerspruch einlegen gegen einen "neuen" Vertrag, den sie nicht unterschrieben hat? Ja okay, der neue Besitzer hat offensichtlich noch keinen neuen Stromvertrag bei wem auch immer abgeschlossen. Muss er ja auch nicht, wenn er zum Beispiel das Grundstück erst wieder im Frühjahr 2017 nutzen will. WAS IST DA LOS? Vielen Dank vorab schonmal für hilfreiche Tips und Antworten :-))

...zur Frage

Was genau ist der Netzbetreiber (Strom) und woher weiß ich wer mein Netzbetreiber ist?

Hallo liebe Fragegemeinschaft,

ich werde ab morgen von einem neuen Stromanbieter beliefert und habe heute meinem Alten meinen Zählerstand mitgeteilt.

Nun kam bei mir die Frage auf "Hm...eigentlich müsste der neue den ja auch wissen?!" Also bin ich mal schnell auf die Internetseite und logge mich in meinen Account. Dort finde ich sogar den Button "Zählerstanderfassung" Ich freu mich, klick drauf und folgende Meldung kommt: "Zählerstandseingabe erst nach Übermittlung durch den Netzbetreiber möglich."

Nun meine Frage... heißt das mein bisheriger Stromanbieter übermittelt denen den Zählerstand, oder jemand anders und wenn ja wer und woher weiß derjenige meinen Zählerstand...oder muss ich sonst noch jemandem Auskunft geben der dann wiederum meinem zukünftigen Anbieter den aktuellen Stand mitteilt?

Liebe Grüße und Danke im Voraus! :) creativedevil

...zur Frage

Umzug in neue wohnung und stromanbieter mitnehmen?

hallo zusammen, ich habe ne neue wohnung. meine aktuell habe ich noch bis juni. die frage ist wie ist das mit strom? Kann ich jetzt direkt wechseln mit meinem stromanbieter oder läuft der noch bis juni in der alten wohnung? hat da jemand ahnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?