Network Marketing für Jugendlichen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Flooohooofi,

ich vermute stark, Du hast das Buch "Network Marketing - Beruf und Berufung" gelesen?

Bist Du bereits volljährig? Ich selbst habe mit 19 Jahren - vor 4 Jahren - im Network Marketing angefangen. Ein Nebeneinkommen bzw. Nebenerwerb als Schüler oder auch darüber hinaus ist möglich. Ich weise dich auch darauf hin, dasserzielten Provisionen steuerlich zu erfassen und anzugeben sind.

Bzgl. weiteren Fragen, möglichen Geschäftskonzepte und steuerlichen Fragen zu diesem Thema biete ich dir den direkten Kontakt zu mir an.

"Buckley" hat eine gute Antwort gegeben. Mit einer Einschränkung. Wenn Sie sich für dieses Thema ernsthaft interessieren, wird derjenige, der Ihnen ein Buch geliehen hat dabei helfen, Ihre Fragen zu beantworten. Kann er/sie es persönlich nicht, haben diese auf jeden Fall jemanden in ihrer sogenannten Upline (Geschäftspartner, die vor ihnen mit dem Geschäft begonnen haben), der die Fragen kompetent beantworten kann.

@buckley und @davidmalek: Was Sie beide anbieten, nennt sich "crosslining". Sie bieten jemanden, der offensichtlich bereits in Kontakt mit einem Networker ist, an, sich bei Ihnen zu melden. Damit schädigen Sie beide das Geschäft desjenigen, der "Flooohooofi" das Buch geliehen und auf Network Marketing angesprochen hat. In meinen Augen weder faires noch professionelles Verhalten.

@ Flooohooofi: Wenn Sie sich neutral informieren möchten, besuchen Sie doch zum Beispiel die Homepage der Wirtschaftskammern Österreich, Gremium für Direktvertrieb oder wenden Sie sich an die Firmenzentrale des Networkers, von dem Sie das Buch haben.

Zu Wikipedia und Konsorten: Sie machen alles richtig, wenn Sie prüfen, was die Quelle der Information ist. Anonyme Beiträge im Internet sind nicht wirklich hilfreich. Versuchen Sie einmal, die Kritiker anzurufen und zu fragen, warum sie so negativ schreiben. Viele seriöse Networker stehen mit ihrem Namen für die Seriösität ihres Geschäfts gerade.

Network Marketing ist kein leichtes Geschäft. Das Geld, das in dieser Geschäftsform verdient wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes verdient. Jemand, der das Geschäft ohne Erfolg betrieben hat, ist nicht unbedingt ein Ratgeber, auf den man hören sollte. Man geht auch zu Ärzten und nicht zu Studienabbrechern, wenn man gesundheitliche Probleme hat, nicht wahr?

Neutrale Bücher zum Thema: "Beruf und Berufung" von Prof. Dr. Michael Zacharias, FH Worms "Das Geschäft des 21. Jahrhunderts" von Robert Kiyosaki

Aus der Frage ist weder ersichtlich, dass "Flooohooofi" bereits in Kontakt mit einem Networker steht noch dass das Buch geliehen wurde. Das erscheint mir weit hergeholt.

Den Begriff "Cross-lining" müssen Sie mir nicht erklären. Das ist nicht nur nicht fair und nicht professionell, sondern auch unlauterer Wettbewerb.

Nur das Beste.

0

Vergiss es, da wirst unter Garantie nicht reich damit, du wirst auch keinen Mercedes SLK oder sowas geschenkt bekommen.

oh da will sich jemand freiwillig abzocken lassen.. du kannst dein geld auch einfach mir schicken, geht schneller..

aber mal ernsthaft.. was hast denn da für ein buch gelesen? lies lieber den wikipedia artikel über network marketing.. sowas lohnt sich nur für den der das system entwickelt.. und der bewegt sich schnell im illegalen bereicht -> stichwort schneeballsystem..

Was möchtest Du wissen?