Nettomieterhöhung wegen Einzug des Lebensgefährten?

9 Antworten

die Nebenkosten kann er zwar erhöhen, aber er muß diese dann trotzdem korrekt abrechnen, sobald er die wahren Ergenisse hat. Sollte eine Position dabei sein, die nach Personen abgerechenet wird, müßten die Nebenkosten für die anderen Mieter um den gleichen Betrag verteilt sinken. Eine Mieterhöhung ist nicht zulässig. Ebensowenig darf ein Vermieter den Zuzug eines Lebensgefährten verweigern. Er muß auch nicht in den Mietvertrag mitaufgenommen werden. Dies ist kein Untermietverhältnis!!! Man benötigt dafür auch keine Erlaubnis. Es reicht die Informoration, daß ein Lebensgefährte eingezogen ist. Bei Staffelmietverträgen darf die Miete sowieso nicht zusätzlich erhöht werden

Vielen Dank für deine Rückmeldung. So sehe ich das eigentlich auch. Meinst du ich hätte chancen, wenn ich diese Vereinbarung schriftlich widerrufe? Was würdest du tun?

0
@kilinue

keine Ahnung. Ich hätte es erst gar nicht unterschrieben. Wozu auch...

0

nur die nebenkostenerhöhung um den wasserverbrauch ist zulässig.alles andere ist unzulässig,daher nicht unterschreiben!!!!!!!!!

Leider ist es üblich bei asozialen Vermietern. ABER: was üblich ist, muss nicht korrekt sein. Ich würde mich wehren, da die Begründung fadenscheinig ist.

Mein Vermieter geht ohne Erlaubnis in meine Wohnung und macht Fotos, was tun?

Mein Vermieter hat mir ins Gesicht gesagt, das er ohne meine Anwesenheit in meine Wohnung geht. Wie kann ich das jetzt beweisen? Um das juristisch zu belegen. Und ich vermute ganz stark das er Bilder über meine Ordnung gemacht hat.

...zur Frage

Vereinbarung zur Wohnungsübernahme zwischen Vor- und Nachmieter

Hallo :)

Möchte die Wohnung von einem Freund übernehmen, dieser möchte aber auf die Renovierung verzichten (is in dem Fall ok). Da er mir auch Möbel, evtl Waschmaschine, neuen Herd anbietet, würden wir uns schon einig werden. Jetzt will der Vermieter, dass wir eine Vereinbarung aufsetzen, in der wir abklären, dass ich die Wohnung so übernehme. Weiß jemand, wie man sowas clever formuliert?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kündigung der Wohnung, muss ich vom Vormieter Einbauten entfernen?

Hallo, ich habe meine Wohnung gekündigt, kann der Vermieter verlangen das ich das Hochbett die Unterböden sowie Vertäfelung die der Vormieter eingebaut hat ausbauen muss. Ich habe damals die Wohnung ohne besondere Vertragliche Vereinbarung bezogen auf diese Einbauten übernommen.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wohnungskündigung, muss ich vom Vormieter Einbauten entfernen?

Hallo, ich habe meine Wohnung gekündigt, kann der Vermieter verlangen das ich das Hochbett die Unterböden sowie Vertäfelung die der Vormieter eingebaut hat ausbauen muss. Ich habe damals die Wohnung ohne besondere Vertragliche Vereinbarung bezogen auf diese Einbauten übernommen.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Mieterhöhung, rechtlich ok?

Hallo zusammen,

ich möchte mal die aktuelle Situation schildern.

Wir sind Mieter einer 106 qm Wohnung seit 2009 in einer einfachen Wohnlage Berlins. Wir hatten einen Staffelmietvertrag welcher Anfang 2011 die letzte Erhöhung bewirkt hat. Die Miete ist seither unverändert. Der Vermieter fordert nun eine Mieterhöhung von 6,60 EUR /qm auf 7,44 EUR /qm und beruft sich auf den Berliner Mietspiegel 2011. Ebenfalls hat er die maximale Steigerung innerhalb von 3 Jahren mit bedacht und fordert genau 19,99 % mehr Miete als 2010.

Im Mietspiegel 2011 ist unsere Wohnung wie folgt eingegliedert: Spanne von 5,51 - 8,37 angegeben mit einem Mittelwert von 7,05 EUR.

Jetzt ist vor kurzem der Mietspiegel 2013 erschienen, welcher für uns wichtige Änderungen beinhaltet. Und zwar ist die Spanne nun 6,01 - 7,42 mit einem Mittelwert von 6,70 EUR.

Der Vermieter fordert also eine Mieterhöhung basierend auf dem Mietspiegel von 2011. Mit den 7,44 EUR /qm liegt er nun laut neuem 2013er Mietspiegel über der Spanne...um ganze 2 cent.

Ebenfalls habe ich die Berechnung der genauen ortsüblichen Vergleichsmiete basierend auf wohnwertsteigernden und wohnwertmindernden Merkmalen berechnet. Hier läge unsere Wohnung bei 6,84 EUR.

Die Frage ist jetzt, ist die Mieterhöhung so ÜBERHAUPT erlaubt, bzw. sollte man wiedersprechen aufgrund der Höhe? Es sind immerhin fast 90 EUR mehr im Monat.

Danke und LG R

...zur Frage

Darf der Vermieter die Nebenkosten bei 2 Personen einfach verdoppeln?

Meine Freundin wohnt seit ca. 2 Jahren in einer 42qm Wohnung und zalht 85€ Nebenkosten - davon 35 für Wasser - diese 35€ will der Vermieter jetzt verdoppeln, weil ich mit eingezogen bin... Wir haben keinen eigenen Wasserzähler, nur einen vom ganzen Haus (3 Mietwohnungen + Vermieter). Im Mietvertrag steht, keine Nebenkostenerhöhung ohne Nebenkostenabrechnung - er sagt aber, er kann keine machen, weil kein Zähler vorhanden ist... Was ist jetzt richtig - wie sollen wir uns verhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?