Netgear ReadyNas102

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Prozessor und RAM fangen eher an eine Rolle zu spielen, wenn viele Zugriffe parallel erfolgen oder verschiedene Module im Hintergrund laufen sollen. Von daher kommt es eher darauf an, wie du den NAS-Server konkret einsetzen möchtest.

Eins der ReadyNAS 102 wird zwar unter http://www.hardwareschotte.de/nas-systeme#NAS-mit-RAID empfohlen, ich bevorzuge allerdings Geräte von Synology aufgrund der hervorragenden Software und breiten Unterstützung von Funktionen. Wenn du ein paar Euro mehr ausgeben kannst, würde ich zum Synology DS213j raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CitroenDsVier
04.12.2013, 16:26

Also leise muss er sein. Soll direkt neben meinem Sessel stehen, indem man nichts hören soll (Festplattenklacken oder leises rauschen ok, aber nicht mehr)

Ich möchte mit ca. 2-3 Rechnern drauf zugreifen, im extremfall auch gleichzeitig. Draufliegen sollen Urlaubsbilder wie Musik und oft benötigte Dokumente.

Ich denke dabei über RAID1 nach, für den Fall eines Falles. Die Platten werden ungefähr 2 oder 3 TB groß sein.

Hat der Synology einen Umfangreichen Funktionsumfang? Der ist mir nämlich wichtig, um mit Freigaben, Snapshots etc ,,spielen" zu können (Ich brauchs schon ) Wenn nicht, wie ist es mit dem RN312 von Netgear?

0

Was möchtest Du wissen?