net mobile ag abo!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gar nicht.

Eine Kündigung sagt aus, dass man dem Bestehen eines Vertragsverhältnisses grundsätzlich zustimmt.

Es ist gegenüber dem Provider zu widersprechen (und hilfsweise auch zu widerrufen) und das Geld ist erstattet zu verlangen. Darüber hinaus soll er beim Provider die Einrichtung einer Drittanbietersperre nach § 45d TKG anfordern.

Wenn er es wirklich ausversehen gemacht hat und nich weis wie es zustande kam, dann muss er seinem Handyanbieter kontaktieren. Die Sperren das dann. Aber es kann sein das er dann auch noch eine Kündigung schreiben muss. Und das so schnell wie nur möglich. Wartet er nämlich länger als 2 Wochen sitzt er fest. Für die Vertragsdauer. Ansonsten könnte also über den Handyanbieter noch eine Chance bestehen das er raus kommt. Was die 7 Euro betrifft.. ich glaub  nicht das er die wiedersehen wird. Dann soll er es als Strafgeld ansehen. Aber lieber 7 Euro als am Ende 700Euro ;-). Viel Glück

Was möchtest Du wissen?